Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand [Rezension]

10 Jan

Autor: Jonas Jonasson
Titel: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Seitenzahl: 416
ISBN: 3463406217
Verlag: carl’s books

 

 

Zum Inhalt:

An seinem 100. Geburtstag beschließt Allan Karlsson, dass er keine Lust hat, mit dem Bürgermeister und all den anderen eben diesen zu feiern. Er steigt aus dem Fester und verschwindet. Am Bahnhof angekommen gerät er in den Besitz eines Koffers.

Und damit beginnt ein weiteres großes Abenteuer für den hundertjährigen – vielleicht sogar sein größtes.

Meine Meinung:

Ich habe viel geschmunzelt und vor allem gelacht beim Lesen. Teilweise so viel, dass mir die Tränen gekommen sind.

Allan erlebt mit all seinen Freunden und Feinden, die er während seiner „Flucht“ kennen lernt die irrwitzigsten Geschichten. Dabei hat sein bisheriges Leben auch einiges zu bieten – so viel, dass es auch für mehrere Leben gereicht hätte.

Bei all den geschichtlichen Begebenheiten hatte ich mitunter die eine oder andere Schwierigkeit zu folgen. Das hat den Lesefluss und vor allem den Lesespaß aber nicht gestört.

SaFi

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: