Im Augenblick der Angst [Rezension]

27 Apr

Autor: Marcus Sakey
Titel: Im Augenblick der Angst
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3453435155
Verlag: Heyne

 

 

Zum Inhalt:

Tom und Anna finden ihren Untermieter tot in seiner Wohnung. Und Geld, versteckt in der Küche. Viel Geld. Herrenlos. Geld, das sie gut gebrauchen können. Sie entschließen sich, das Geld zu behalten. Der Polizei nichts zu verraten.

Sie ahnen nicht, wie sehr sie diese Entscheidung bereuen werden. Denn mit einem Mal verwandelt sich ihr Alltag in eine Hölle aus Mord und Gewalt.

Meine Meinung:

Durch den Klappentext dachte ich sofort, dass ist ein Thriiler für mich. Meine Erwartungen waren recht hoch, vor allem als dann auch noch auf dem Umschlag ein Aufkleber mit der Aufschrift Top-Thriller klebte.

Nun ja, meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt.

Was vielleicht in erster Linie daran liegt, dass ein Thriller für mich gar nicht blutig und erschreckend genug sein kann. Diese beiden Faktoren kamen in diesem Buch für mich zu kurz und so war es für mich eher ein Krimi mit einigen Thrill-Momenten. Vieles war mir zu vorhersehbar.

Zwei Sterne aber dennoch dafür, dass ich das Buch beendet habe und relativ gut unterhalten wurde. Auch wenn es für mich kein Top-Thriller war.

SaFi

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: