Das Weihnachtsgeheimnis [Rezension]

16 Dez

Jostein Gaarder - Das Weihnachtsgeheimnis

Autor: Jostein Gaarder
Titel: Das Weihnachtsgeheimnis
Seitenzahl:
272
ISBN: 9783423621151
Verlag:
DTV / Reihe Hanser

Zum Inhalt:

Joachim will einen Adventskalender. Aber alle sind ausverkauft – bis auf einen, und der ist handgemacht. Zu Hause öffnet er das erste Türchen und heraus fällt ein kleiner, eng beschriebener Zettel. Die Geschichte, die Joachim entziffert, erzählt von einer Pilgerreise, die in Norwegen mit einem Stofflamm und einem Mädchen namens Elisabeth beginnt. Sie führt immer weiter zurück bis nach Bethlehem zur Geburt des Jesuskindes. Immer mehr folgen dem Zug. Je mehr Zettel Joachim liest, desto öfter fragt er sich, ob es das Mädchen, das den Pilgerzug anführt, tatsächlich gibt. Die erlösende Antwort erhält Joachim aber erst am 24. Dezember.

Jostein Gaarder - Das Weihnachtsgeheimnis_2

Meine Meinung:

„<Woher weißt du, dass es gerade jetzt Anfang des 20. Jahrhunderts ist?>
Der Engel hob einen Arm und zeigte auf eine goldene Uhr an seinem Handgelenk. Sie war an einem
Armband aus glänzenden Perlen befestigt. Das Zifferblatt zeigte die Zahl 1916.
<Das ist eine Engelsuhr>, erklärte er. <Sie geht genauso richtig wie andere Uhren, aber im Himmel
nehmen wir Stunden und Minuten nicht so wichtig.>
<Wieso das denn?>
<Wir haben ja die ganze Ewigkeit zur Verfügung>, antwortete der Engel. <Außerdem brauchen wir
keinen Bus zu erwischen, um pünktlich zur Arbeit zu kommen.>“ (Seite 32)

Aus der Not heraus – weil kein anderer mehr verfügbar ist – kauft Joachims Vater ihm diesen alt aussehenden Adventskalender in einem Buchladen. Der Laden und der Verkäufer machen schon einen etwas seltsamen Eindruck auf die beiden. Als am nächsten Tag endlich das erste Türchen geöffnet werden darf, verbirgt sich dahinter nicht nur ein schönes Bild, sondern auch ein sehr klein gefalteter Zettel, mit dem Anfang einer Geschichte. Joachim ist fasziniert und verwundert zugleich, als er jeden weiteren Tag einen Zettel mit dem Fortlaufen der Geschichte findet. Eigentlich möchte er seine Eltern damit an Heiligabend überraschen, doch durch ein Vorkommnis erfahren sie davon. Nun sitzen sie jeden Tag zusammen und lesen die Geschichte weiter, verfolgen die Wege auf einer Weltkarte. Sie reisen nicht nur von Norwegen nach Betlehem, sondern auch in der Zeit zurück bis zu Jesus Geburtsjahr.

In der Geschichte tauchen immer mehr Personen auf, die die Reise begleiten. So nimmt sowohl Kaiser Augustus teil, als auch die Heiligen Drei Könige und einige Engel. Die Karawane trifft beispielsweise auch auf den Rattenfänger von Hameln. Schließlich begegnet ihnen noch Johannes, der diesen Kalender gemacht hat. Die Geschichte enthält einen wahren Kern. Und für die Familie ist es ein großes Mysterium, bis es sich am 24.12. schließlich auflöst.

Ein wirklich schön aufgemachtes Weihnachtsbuch! Vor jedem Kapitel findet der Leser ein farbiges Bild, welches dem im Adventskalender entspricht und damit auch eine Verbindung zum jeweiligen Abschnitt der Geschichte hat. Das Buch selber ist für Kinder ab 10 Jahren deklariert. Es hat aber einen gewissen Anspruch, und ist daher auch für Erwachsene schön zu lesen.

In dieser Weihnachtsgeschichte werden nicht nur weihnachtliche/christliche Werte vermittelt. Als Leser taucht man auch in geschichtliche Hintergründe ein (z. B. Kaiser Augustus und Volkszählungen), was das Buch in meinen Augen noch wertvoller macht. Genauso gerät man aber ins Rätseln und möchte unbedingt wissen, wie die Geschichte von Elisabet, die als Kind aus Norwegen entführt wurde, mit der Adventskalender-Protagonistin Elisabet verbunden ist. Das Buch kann mehr sehr gut begleitend in der Adventszeit lesen, da jeder Tag ein eigenes Kapitel ist.

In Deutschland erschien der Titel bereits im Jahr 2002 und wurde dieses Jahr Oktober in der 9. Auflage veröffentlicht. Der Autor Jostein Gaarder ist aus Norwegen und wurde in Deutschland vorallem durch seine Bücher „Sofies Welt“ und „Das Kartengeheimnis“ bekannt. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.

4 Herzen

SaCre

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: