{Rezension} Lockwood & Co. #1 Die seufzende Wendeltreppe | Jonathan Stroud

12 Sep

Artikelbild_Lockwood2

Autor: Jonathan Stroud
Titel: Lockwood & Co. #1 Die seufzende Wendeltreppe
Seitenzahl: 432 Seiten
ISBN: 978-3-570-15617-9
Verlag: cbj
Veröffentlichung: 11. September 2013
Leseprobe

Ganz England leidet unter einer Geisterplage, was sogar zu Sperrstunden führt. Doch ein gutes hat das Ganze: damit lässt sich Geld verdienen. Und so gibt es viele Agenturen, die sich auf Geisterjagd spezialisiert haben.
Lucy Carlyle fängt bei der Agentur „Lockwood & Co.“ in London neu an. Neben ihr arbeiten dort der Inhaber Anthony Lockwood und George Cubbins und somit ist diese Agentur die Kleinste für Übersinnliche Ermittlungen.
Zu Beginn läuft alles ganz normal. Obwohl Lucy noch sehr jung ist, verfügt sie doch schon über einige Erfahrung. Doch in ihrer Heimat gab es bei ihrem letzten Auftrag ein Problem, was sie schließlich dazu veranlasst hat, nach London zu gehen.
„Lockwood & Co.“ ist die einzige Agentur Londons, die keine Erwachsenen als Berater hat.

Leider geht bei einem Auftrag alles schief, was schief gehen kann. Um die Agentur zu retten, muss das Team sich etwas einfallen lassen. Schließlich erhält Lockwood einen Anruf von Mr. Fairfax, der in einem berühmt-berüchtigten alten Herrenhaus lebt. Er schlägt den Jugendlichen einen Deal vor, der all ihre Probleme auf einmal  lösen würde. Für Lockwood steht fest: diesen Job müssen die Drei auf jeden Fall annehmen.
Obwohl das Haus einen sehr schlimmen Ruf hat, scheint der Auftrag einfach: das Team muss nur die Nacht dort überstehen…

„>>Lucy!<<, übertönte Lockwood das Geheul des Windes. >>Plan E! Wir gehen nach Plan E vor!<<
Plan E? Was zum Teufel war Plan E? Lockwood entwarf ständig neue Pläne. Außerdem ist es nicht leicht, einen klaren Gedanken zu fassen, wenn überall um einen herum Zeitschriftenstapel in Flammen aufgehen und der Rückweg in den rettenden Flur plötzlich durch Rauch und züngelndes Feuer unmöglich gemacht wird.“ (Seite 52)

Die Helden in Strouds Geistergeschichte sind drei Jugendliche – denn nur diese können Geister sehen oder hören. Erwachsenen ist diese Gabe vorenthalten.
Von Anfang an fühlte ich mich als Teil des Teams bei Lockwood & Co.. Die drei Protagonisten sind sehr unterschiedliche Charaktere.
Lucy Carlyle, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt ist, ist sehr begabt. Ihre Fähigkeiten, Geister zu sehen und mit diesen Kontakt aufzunehmen sind sehr stark ausgeprägt. Doch durch all das, was sie als Kind und Teenie erlebt hat, ist sie vor allem auch eins: verletzbar.
Anthony Lockwood ist Inhaber und Kopf der Agentur. Neben Mut besitzt er jede Menge Charme und ist ein sehr umgänglicher Kumpeltyp.
George Cubbins ist das genaue Gegenteil: er wirkt launisch und mürrisch, streitet gerne, ist bei allem sehr genau und strotzt nur so vor Sarkasmus.
Diese Mischung führt zu jeder Menge Differenzen und zu vielen lustigen verbalen Duellen. Beinahe auf jeder Seite hat der Autor mir so ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

Die Story selber ist ebenso abwechslungsreich und interessant, wie die Protagonisten. London und die einzelnen Schauplätzen der Szenen werden von Jonathan Stroud sehr gut und bildlich geschrieben.
Die Geschichte ist nicht nur witzig, sondern auch spannend und ein bisschen gruselig. Schließlich geht es hier um jede Menge Geistern und um einen mysteriösen Mordfall. Der Autor versteht es, Sprache geschickt einzusetzen und durch seinen tollen Erzählstil lässt die Story sich flüssig lesen. Die Atmosphäre, die hier geschaffen wurde, ist absolut stimmig und passend.

Was mir gut gefallen hat: die Geister haben eine eigene Geschichte, ein Vorleben, über das wir hier auch viel erfahren. Es ist also nicht wie bei den „Ghostbusters“ (auch wenn ich den Film sehr lustig finde :)), wo einfach nur ein Geist gejagt und vernichtet wird. Nein, hier werden diese geradezu mit Leben gefüllt.

„So einen Auftrag ohne Zeit für gründliche Vorbereitungen anzunehmen, war glatter Selbstmord. Das Rote Zimmer! Die Seufzende Treppe! Klar, Fairfax‘ Geld würde unsere Agentur vor dem Ruin bewahren, aber was nützte uns das, wenn wir tot waren? Keine Frage: Das mussten wir unbedingt gründlichst diskutieren.
>>Das ist sehr freundlich von Ihnen<<, hörte ich Lockwood sagen, >>aber wir benötigen keine Bedenkzeit. Wir übernehmen den Fall.<< Er stand auf und hielt Fairfax die Hand hin. >>Wir bereiten alles vor und finden uns so schnell wie möglich in Combe Carey Hall ein. Sagen wir… Sonntagnachmittag?<<“ (Seite 246)

Im Original heißt das Buch „The Screaming Starcaise“. Das Cover hierzu sagt mir etwas mehr zu, als das des deutschen Buches, welches das Logo der Agentur zeigt.

The Screaming Staircase

The Screaming Staircase

Generell finde ich aber die Aufmachung des Buches stimmig und gelungen: die Schrift und die Seitenzahlen, sowie die Kapitelnummern, die von zwei kreuzenden Schwertern geziert werden.

Für mich passt hier einfach alles richtig gut zusammen. „Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe“ ist ein kurzweiliger und unterhaltsamer Auftakt einer neuen Jugendbuch-Reihe, der sich auf hohem Fantasy-Niveau befindet. Leser, die sich gerne in eine fantastische Welt voller Geister entführen lassen, werden an diesem Buch ihre Freude haben.
Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung und bin gespannt, was Lucy, Anthony und George noch erleben werden!

5

SaCre

6 Antworten to “{Rezension} Lockwood & Co. #1 Die seufzende Wendeltreppe | Jonathan Stroud”

  1. Sunshine 12. September 2013 um 08:25 #

    Mir hat das Buch auch gut gefallen, wobei ich mir etwas mehr britischen Humor gewünscht hätte 🙂

    Gefällt mir

  2. Beatrix Petrikowski 20. Dezember 2014 um 17:28 #

    An diesem Buch hatte ich absolut auch nichts auszusetzen. Es passte einfach alles und für junge Leute sollte es genau das Richtige sein.

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wir freuen uns auf … Neuerscheinungen Oktober 2014 | Bookwives - 15. September 2014

    […] mit den guten Bewertungen des Originals wandert es damit ganz nach oben auf meine Leseliste. “Lockwood & Co – Die seufzende Wendeltreppe“ konnte mich vor einem Jahr richtig begeistern. Endlich geht nun auch diese Reihe weiter! […]

    Gefällt mir

  2. Wir freuen uns auf… Neuerscheinungen Oktober 2015 | Bookwives - 13. September 2015

    […] Blogtour vertreten habe, wohl überlebt? Oder sogar gewinnt? Meine Daumen sind gedrückt. “Lockwood & Co.” hat mich voll überzeugt. Band 2 ist nun bald dran. Ich denke, dass die Fortsetzung und der […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: