{Rezension} Schwelender Sturm – Legend #2 | Marie Lu

19 Sep

Artikelbild_Legend2

Autor: Marie Lu
Titel: Legend #2 – Schwelender Sturm
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-7855-7395-2
Verlag: Loewe
Veröffentlichung: September 2013
Leseprobe

„Sie sind dazu geboren, die Republik zu verändern, June. Niemand könnte besser sein als Sie.“ (Seite 421)

Day und June befinden sich auf der Flucht und möchten nach Las Vegas. Sie hoffen, dort Hilfe von den Patrioten zu erhalten. Die Eilmeldung, dass der alte Elektor tot und sein Sohn Anden sein Nachfolger ist, begleitet sie auf ihrem Weg.

Sie treffen auf Kaede und Tess, die den Patrioten unter dem Anführer Razor beigetreten sind. Day und June schließen sich der Truppe an mit einem gemeinsamen Ziel: Anden zu ermorden.

Doch Anden hat eine hohe Meinung von June. Er unterbreitet ihr ein Angebot, mit dem sie nicht gerechnet hat – es würde ihr einige Vorteile bringen, aber natürlich auch Nachteile mit sich ziehen.
Day wird operiert und erhält ein künstliches Knie. Days und Junes Gefühle füreinander sind nach wie vor da, doch ist der Umgang der beiden miteinander oft holprig.
Die Patrioten schmieden schließlich einen Plan: June soll sich von Thomas‘ Einheit festnehmen lassen, um nach Denver gebracht zu werden. Dort soll sie eine Audienz beim Elektor erhalten, um den Plan der Patrioten umzusetzen…

„Wie konnte ich nur jemals denken, dass das, was ich ihm angetan habe, nicht irgendwann Konsequenzen haben würde? Wie konnte ich nur so arrogant sein zu glauben, dass am Ende schon alles gut werden würde, dass meine wenigen guten Taten all den Schmerz, den ich ihm zugefügt habe, aufwiegen würden? An der Wahrheit wird sich niemals etwas ändern. Egal, wie viel Mühe er sich gibt, er wird jedes Mal, wenn er mich ansieht, daran denken, was seiner Familie zugestoßen ist. Daran, was ich getan habe. Es wird ihn immer verfolgen, wird für alle Zeiten zwischen uns stehen.“ (June, Seite 440/441)

Teil 1 der Trilogie hat mich sehr begeistert. So musste ich natürlich schnellstmöglich zu Teil 2 greifen.
Nahtlos ging die Geschichte hier weiter. Und so kam ich schnell wieder in das Geschehen um Day und June hinein. Die Story war von Anfang an wieder spannungsgeladen und stellenweise überraschend für mich.

Die beiden Protagonisten haben sich weiterentwickelt. Sie stehen sich nahe, doch so richtig springt der Funke nicht über. Und da habe ich als Leserin mit den beiden gelitten. Immer wieder habe ich mich gefragt: werden sie ein Liebespaar? Schaffen sie diese Hürde, die scheinbar für beide höher ist, als sämtliche Kämpfe es jemals sein könnten?
Der Plot hat mich in einen Sog gezogen, aus dem ich nicht mehr heraus kam. So konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen.

„Und die beiden Menschen, die im Augenblick die meiste Macht über das Volk der Republik zu haben scheinen… sind Day und ich.“ (June, Seite 183)

Das Setting ist auch wieder sehr stimmig. Die Welt ist dunkel, schlecht und gefährlich. Die Regierung übt viel Druck auf die Menschen aus und weiß, diese zu unterdrücken und zu kontrollieren.
Der Schreibstil ist wie im ersten Teil sehr nüchtern – doch passt das weiterhin perfekt zur Geschichte. Und trotzdem kann man den Schmerz und die Zerrissenheit der beiden Protagonisten spüren.
Die Geschichte lässt sich gut und flüssig lesen. Der Plot hat spannende Wendungen – ich bin sehr gespannt, wie der Abschlussband tatsächlich enden wird.
Am Ende des Buches war ich etwas traurig und musste ein Tränchen aus dem Augenwinkel streichen. Da habe ich doch sehr mit Day und June mitgefiebert. *seufz*

„Schwelender Sturm“ ist eine starke Fortsetzung der Legend-Trilogie. Allen Fans von Dystopien sei gesagt, dass ihr unbedingt zu Marie Lus Reihe greifen solltet. Der einzige Nachteil: jetzt ist Warten auf den Abschlussband angesagt.

„Mit Männern wie ihm ist sie natürlich genau auf einer Wellenlänge: Aristokraten. Von Natur aus für ein Leben in der Oberschicht der Republik vorgesehen. Wie könnte sie da jemals mit einem wie mir glücklich werden, einem Typen, der nichts besitzt außer einer Handvoll Büroklammern in seiner Hosentasche?“ (Day, Seite 195)

4,5

SaCre

2 Antworten to “{Rezension} Schwelender Sturm – Legend #2 | Marie Lu”

  1. Bücherjunkies 19. September 2013 um 14:59 #

    Ich bin auch schon sehr gespannt auf diesen zweiten Teil. Hab aber momentan noch soooo viele andere Sachen zu lesen, dass dieses Buch wohl noch ein wenig warten muss.

    LG Michaela

    Gefällt mir

    • bookwives 19. September 2013 um 15:01 #

      Hallo Michaela!
      Dazu sag ich nur… *hust*… was die vielen anderen Bücher anbelangt, die eigentlich vorher bei mir eingezogen sind… 🙂

      LG, SaCre

      Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: