{Rezension} Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt | Emily Bold

23 Jan

wenn-liebe-nach-pralinen-schmeckt

Autor: Emily Bold
Titel: Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt
Seitenzahl: 298 Seiten
ISBN: 978-1503940468
Verlag: Montlake Romance
Veröffentlichung: 18. Oktober 2016
>>Kaufen<<

 

»Ich arbeite in einer Pralinenfabrik! Wenn das nicht glücklich macht, dann weiß ich auch nicht!« (Seite 8)

 

Zum Inhalt:
Amy Bishop hat von ihrem Großvater Archer Bishop eine Pralinenfabrik übernommen, der sie sich mit Leib und Seele widmet. Für Liebesdinge bleibt keine Zeit, zumal die Fabrik wirtschaftliche Probleme hat.
Die Konkurrenz in Form der ›Sugar-Tale-Corporation‹ droht, das Unternehmen zu schlucken, und schickt den Wirtschaftsprüfer Ryan Scandrik in Amys Firma.

Ryan ist damit der ausgemachte Feind von Amy, gegen ihren Willen fühlt sie sich jedoch zu dem Mann hingezogen.

Parallel zu den Geschehnissen der Gegenwart wird der Leser in die Vergangenheit entführt. (Meist) im Wechsel mit den Kapiteln der aktuellen Zeitlinie wird die Geschichte von Amys Großvater erzählt und unter welchen, vor allem privaten, Opfern er seine Fabrik gründete.

Meine Meinung:
Emily Bold hat einen wunderbaren Liebesroman geschrieben. Durch die Verstrickungen der Geschehnisse aus der Vergangenheit mit der Gegenwart, verlässt der Roman das klassische Liebesromanschema. Amy, die verzweifelt versucht, die Firma vor dem Untergang zu bewahren ist eine sympathische Protagonistin. Auch ihre Freundinnen wachsen dem Leser schnell ans Herz, besonders die großmütterliche Freundin Kendra, die eine größere Rolle spielt, als Amy (und der Leser) anfangs denkt. Nicht nur die Entwicklung der romantischen Handlung ist spannend. Ebenso sehr zitterte ich beim Lesen mit Amy, ob und wie es gelingen könnte, die Firma zu retten.
Von Ryan hätte ich gerne etwas mehr erfahren. Obschon die Autorin auch seine Sicht immer mal wieder einfließen lässt, bleiben seine Emotionen häufig zu oberflächlich. Immerhin – dass er sich in Amy verliebt, wird klar und das ist schließlich in einem Liebesroman die Hauptsache.
Die Ereignisse der Vergangenheit sind es in Bezug auf Romantik und Tragik ebenfalls wert, ausführlich erzählt zu werden. Lediglich im Mittelteil habe ich mich dabei ertappt, die Kapitel von Archer eher querzulesen, als mit echtem Interesse zu verfolgen. Da der Leser längst weiß, dass die Fabrik gegründet wurde, ist das »wie« der Gründung zwar wichtig, aber in diesem Abschnitt des Buches nicht besonders spannend. Erst später rissen mich auch diese Geschehnisse wieder mit.

Fazit:
Ein gelungener Liebesroman, der Vergangenheit und Gegenwart gekonnt miteinander verknüpft.

 

Rana

Eine Antwort to “{Rezension} Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt | Emily Bold”

  1. juliasfantasticbooks 23. Januar 2017 um 19:19 #

    Das Buch hört sich wirklich schön an, obwohl Liebesromane eher weniger meins sind 😉 Deine Rezension ist wirklich toll !
    Liebe Grüße, Julia

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: