Tag Archives: Marie Lu

{Rezension} Young Elites. Die Gemeinschaft der Dolche (The Young Elites #1) | Marie Lu

16 Jan

young-elites-die-gemeinschaft-der-dolche

Weiterlesen

[Wir freuen uns auf…] Neuerscheinungen Januar 2017

17 Dez

Das Jahr 2017 steht vor der Tür. Und schon der Januar bringt eine Menge interessanter Bücher, sowohl als Standalone, als auch auf Reihenauftakt.
Ich habe mich erst mal auf vier Must Haves beschränkt. Doch es gibt noch so viele weitere Geschichten, die mich brennend interessieren…

Weiterlesen

{KurzRezension} Legend. Berstende Sterne (Legend #3) | Marie Lu

29 Dez

Legend Berstende Sterne

 

Weiterlesen

Wir freuen uns auf … Neuerscheinungen Juli 2014

16 Jun

 

most wanted_sacre

……………………..tiefdunkle nachtDie VerschworenenLegend Berstende Sterne

Der Juli ist der Monat der Reihenabschlüsse. Los geht meine „Must Read“ Übersicht mit „Tiefdunkle Nacht“ von Stefanie Hasse. Glücklicherweise durfte ich das Buch schon lesen. 🙂 Die Geschichte um Darian & Victoria hat mich überzeugt, wie ihr in meinen Rezensionen zu „Schwarzer Rauch“ und „Düstere Schatten“ lesen könnt. Zurzeit gibt es ein Special der Autorin – das Banner mit Verlinkung findet ihr in unserer Sidebar.
Ursula Poznanski „Eleria“ Trilogie hat mich gerade fest in der Hand. Band 1 „Die Verratenen“ hat lange gesubbt, jetzt habe ich Band 2 „Die Verschworenen“ direkt hinterher begonnen. Meine Rezensionen dazu folgen.
Die „Legend“ Trilogie von Marie Lu hat mich richtig begeistert. Nachlesen könnt ihr das mit einem Klick auf „Fallender Himmel“ und „Schwelender Sturm„. Und dann muss ich mich schon wieder von liebgewonnenen Charakteren trennen.

……………………..ZertrennlichTrust in meShadow World

Das Buch „Zertrennlich“ konnte mit dem schönen Cover und der interessanten Beschreibung meine Aufmerksamkeit erregen.
„Trust in me“ ist nicht der letzte Teil der „Wait for you“ Reihe – im März nächsten Jahres geht es weiter. Die Autorin J. Lynn konnte mich mit den ersten beiden Bänden richtig flashen. Ich erwarte also viel. Meine Rezensionen zu „Wait for you“ und „Be with me“ sind natürlich online. Hach, ich könnte schon wieder sabbern… 😀
„Shadow World. Kampf der Seelen“ klingt richtig interessant. Und das Cover ist einfach richtig toll!

 

……………………..Wo ein bisschen Zeit istdas labyrinth ist ohne gnade

 

„Wo ein bisschen Zeit ist“ ist eine Empfehlung einer Mitarbeiterin aus der Presseabteilung des Fischerverlages. Bisher konnten die Empfehlungen IMMER bei mir punkten. Ich lasse mich überraschen. 🙂
Die „Labyrinth“ Trilogie geht mit „Das Labyrinth ist ohne Gnade“ auch zu Ende. Während meines USA-Tripps letzten Herbst habe ich die beiden Bände verschlungen. Eine Rezension gibt es von meiner Seite nicht. SaFi hat aber „Das Labyrinth erwacht“ rezensiert.

most wanted_safi

……………………..Bis ich dich wiedersehe von Marc LevyDas Maedchen das Geschichten faengt von Victoria SchwabVerfuehrt Lila und Ethan von Jessica Sorensen

Ich bin ja ein bisschen verliebt in Marc Levys Schreibstil. Für mich wird Bis ich dich wiedersehe das dritte Buch des französischen Bestsellerautors. Und ich freue mich nach Sieben Tage für die Ewigkeit und Die zwei Leben der Alice Pendelbury auf eine weitere Geschichte mit diesem für mich einmaligen Levy-Flair.
Das Mädchen, das Geschichten fängt klingt nach einer wunderbar fantasievollen Geschichte mit der tollen Grundidee. Ich bin gespannt, was mich erwarten wird.
Mit Das Geheimnis von Ella und Micha und Für immer Ella und Micha – den ersten beiden Büchern aus der Ella und Micha-Reihe – konnte Jessica Sorensen mich total packen. Nun geht es in Verführt. Lila und Ethan – dem dritten und letzten Band der Reihe – um die Freunde von Ella und Micha. Ich hoffe auf eine emotionale Geschichte mit Höhen und Tiefen und natürlich auch auf ein Wiedersehen mit Ella und Micha.

Außerdem freuen wir uns noch auf:

………Die Unbekannte von Peter SwansonDas Schweigen in meinem Kopf von Kim HoodDas wirst du bereuenEigentlich bin ich ja ganz anders von Allie Larkin

 

………krähenmannRückkehr ins Zombielandgefährlicher rauschProjection--Ich-sehe--was-du-bist

{Rezension} Schwelender Sturm – Legend #2 | Marie Lu

19 Sep

Artikelbild_Legend2

Autor: Marie Lu
Titel: Legend #2 – Schwelender Sturm
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-7855-7395-2
Verlag: Loewe
Veröffentlichung: September 2013
Leseprobe

„Sie sind dazu geboren, die Republik zu verändern, June. Niemand könnte besser sein als Sie.“ (Seite 421)

Day und June befinden sich auf der Flucht und möchten nach Las Vegas. Sie hoffen, dort Hilfe von den Patrioten zu erhalten. Die Eilmeldung, dass der alte Elektor tot und sein Sohn Anden sein Nachfolger ist, begleitet sie auf ihrem Weg.

Sie treffen auf Kaede und Tess, die den Patrioten unter dem Anführer Razor beigetreten sind. Day und June schließen sich der Truppe an mit einem gemeinsamen Ziel: Anden zu ermorden.

Doch Anden hat eine hohe Meinung von June. Er unterbreitet ihr ein Angebot, mit dem sie nicht gerechnet hat – es würde ihr einige Vorteile bringen, aber natürlich auch Nachteile mit sich ziehen.
Day wird operiert und erhält ein künstliches Knie. Days und Junes Gefühle füreinander sind nach wie vor da, doch ist der Umgang der beiden miteinander oft holprig.
Die Patrioten schmieden schließlich einen Plan: June soll sich von Thomas‘ Einheit festnehmen lassen, um nach Denver gebracht zu werden. Dort soll sie eine Audienz beim Elektor erhalten, um den Plan der Patrioten umzusetzen…

„Wie konnte ich nur jemals denken, dass das, was ich ihm angetan habe, nicht irgendwann Konsequenzen haben würde? Wie konnte ich nur so arrogant sein zu glauben, dass am Ende schon alles gut werden würde, dass meine wenigen guten Taten all den Schmerz, den ich ihm zugefügt habe, aufwiegen würden? An der Wahrheit wird sich niemals etwas ändern. Egal, wie viel Mühe er sich gibt, er wird jedes Mal, wenn er mich ansieht, daran denken, was seiner Familie zugestoßen ist. Daran, was ich getan habe. Es wird ihn immer verfolgen, wird für alle Zeiten zwischen uns stehen.“ (June, Seite 440/441)

Teil 1 der Trilogie hat mich sehr begeistert. So musste ich natürlich schnellstmöglich zu Teil 2 greifen.
Nahtlos ging die Geschichte hier weiter. Und so kam ich schnell wieder in das Geschehen um Day und June hinein. Die Story war von Anfang an wieder spannungsgeladen und stellenweise überraschend für mich.

Die beiden Protagonisten haben sich weiterentwickelt. Sie stehen sich nahe, doch so richtig springt der Funke nicht über. Und da habe ich als Leserin mit den beiden gelitten. Immer wieder habe ich mich gefragt: werden sie ein Liebespaar? Schaffen sie diese Hürde, die scheinbar für beide höher ist, als sämtliche Kämpfe es jemals sein könnten?
Der Plot hat mich in einen Sog gezogen, aus dem ich nicht mehr heraus kam. So konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen.

„Und die beiden Menschen, die im Augenblick die meiste Macht über das Volk der Republik zu haben scheinen… sind Day und ich.“ (June, Seite 183)

Das Setting ist auch wieder sehr stimmig. Die Welt ist dunkel, schlecht und gefährlich. Die Regierung übt viel Druck auf die Menschen aus und weiß, diese zu unterdrücken und zu kontrollieren.
Der Schreibstil ist wie im ersten Teil sehr nüchtern – doch passt das weiterhin perfekt zur Geschichte. Und trotzdem kann man den Schmerz und die Zerrissenheit der beiden Protagonisten spüren.
Die Geschichte lässt sich gut und flüssig lesen. Der Plot hat spannende Wendungen – ich bin sehr gespannt, wie der Abschlussband tatsächlich enden wird.
Am Ende des Buches war ich etwas traurig und musste ein Tränchen aus dem Augenwinkel streichen. Da habe ich doch sehr mit Day und June mitgefiebert. *seufz*

„Schwelender Sturm“ ist eine starke Fortsetzung der Legend-Trilogie. Allen Fans von Dystopien sei gesagt, dass ihr unbedingt zu Marie Lus Reihe greifen solltet. Der einzige Nachteil: jetzt ist Warten auf den Abschlussband angesagt.

„Mit Männern wie ihm ist sie natürlich genau auf einer Wellenlänge: Aristokraten. Von Natur aus für ein Leben in der Oberschicht der Republik vorgesehen. Wie könnte sie da jemals mit einem wie mir glücklich werden, einem Typen, der nichts besitzt außer einer Handvoll Büroklammern in seiner Hosentasche?“ (Day, Seite 195)

4,5

SaCre

Wir freuen uns auf … Neuerscheinungen September 2013

18 Aug

Der September kommt mit großen Schritten näher. Zeit, sich mal mit den Neuerscheinungen für diesen Monat zu befassen. Und was sollen wir sagen? Es herrscht mal wieder Wunschlisten-Explosion! 😀 Auch nächsten Monat wollen wir unsere Tradition fortführen und werden eins der vorgestellten Bücher gemeinsam lesen und euch in einer Rezension nach dem Motto „1 Buch – 2 Meinungen“ vorstellen.

Auf welche Bücher freut ihr euch im September? Wir sind gespannt!

Eure Bookwives – Sabrina und Sabrina ♥

Lockwood Co - Die Seufzende Wendeltreppe von Jonathan StroudLockwood & Co. – Die Seufzende Wendeltreppe
Jonathan Stroud
cbj
Gebundenes Buch, 432 Seiten
ISBN: 978-3-570-15617-9
VÖ: 11. September 2013

 

LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren. So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …

Pinguine lieben nur einmal von Kyra GrohPinguine lieben nur einmal
Kyra Groh
Blanvalet
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3-442-38044-2
VÖ: 16. September 2013

 

Felicitas (nur ihre Mutter nennt sie so, ihre Freunde sagen Feli zu ihr) ist kompliziert. Ordnung findet sie überbewertet. Deshalb hat sie auch kein Bücherregal. Und sie schämt sich nicht dafür, dass sie süchtig nach dem sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, der so schön vorhersehbar ist – Happyend garantiert! Denn leider passiert es nicht oft, dass die Dinge so laufen, wie sie das gerne hätte. Lange dachte Feli, dass es Prinzessinnen-und-Prinz-auf-weißem-Ross-Beziehungen nur im Fernsehen gibt – bis sie Janosch vor die Füße fällt … Und so fangen doch die großen Liebesgeschichten an oder etwa nicht?

Die Rache traegt Prada Der Teufel kehrt zurueck von Lauren WeisbergerDie Rache trägt Prada. Der Teufel kehrt zurück
Lauren Weisberger
Goldmann
Taschenbuch, 448 Seiten
ISBN: 978-3-442-54287-1
VÖ: 16. September 2013

 

Acht Jahre sind vergangen, seit Andrea Sachs dem glamourösen Modemagazin Runway und vor allem dessen teuflischer Chefin Miranda Priestly den Rücken kehrte. Inzwischen ist Andrea Herausgeberin von The Plunge, dem derzeit angesagtesten Brautmagazin, und arbeitet dort mit ihrer ehemaligen Konkurrentin und derzeitigen besten Freundin Emily zusammen. Alles könnte so schön sein, zumal auch noch Andreas Hochzeit mit dem umwerfenden Max, Spross eines einflussreichen Medienunternehmers, bevorsteht. Doch ihre Zeit bei Runway verfolgt Andrea noch immer. Und sie ahnt nicht, dass all ihre Versuche, sich ein neues Leben aufzubauen, sie direkt in ihr altes zurückführen – und in die Arme von Miranda Priestly.

Wulf Dorn - PhobiaPhobia 
Wulf Dorn
Heyne
Gebundenes Buch, 400 Seiten
ISBN: 978-3-453-26733-6
VÖ: 09. September 2013

 

Eine Dezembernacht im Londoner Stadtteil Forest Hill. Sarah Bridgewater erwacht, als sie ihren Mann überraschend früh von einer Geschäftsreise nach Hause kommen hört. Doch der Mann, den sie in der Küche antrifft, ist nicht Stephen. Er trägt jedoch den Anzug ihres Mannes, hat dessen Koffer bei sich und ist mit Stephens Auto nach Hause gekommen. Der Fremde behauptet, Stephen zu sein, und weiß Dinge, die nur Sarahs Mann wissen kann. Für Sarah und ihren sechsjährigen Sohn Harvey beginnt der schlimmste Alptraum ihres Lebens. Denn der Unbekannte verschwindet ebenso plötzlich wieder, wie er bei ihr aufgetaucht ist, und niemand will ihr glauben. Nur ihr Jugendfreund, der Psychiater Mark Behrendt, kann ihr jetzt noch helfen. Ein psychologisches Duell mit dem Unbekannten beginnt. Und von Stephen Bridgewater fehlt weiterhin jede Spur …

Der MärchenerzählerDer Märchenerzähler
Antonia Michaelis
Oetinger
Taschenbuch, 448 Seiten
ISBN: 978-3-8415-0247-6
VÖ: September 2013

 

Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden? Ein temporeicher Thriller und eine zu Herzen gehende Liebesgeschichte – lässt nicht los! Eindrucksvoll, begeisternd und abwechslungsreich.

Ich und Earl und das sterbende Maedchen von Jesse Andrews

Ich und Earl und das sterbende Mädchen
Jesse Andrews
Heyne
Gebundenes Buch, 304 Seiten
ISBN: 978-3-453-26784-8
VÖ: 30. September 2013

 

Was Greg mag: sich in der Schule so unauffällig zu verhalten, dass er nahezu unsichtbar wird. Gelegentlich mit seinem Freund Earl einen Film zu drehen. Seine Ruhe. Was er nicht mag: die Idee seiner Mutter, der todkranken Rachel beizustehen. Womit er nicht gerechnet hat: Rachel selbst, die keinen braucht, der sie bemitleidet, und die ihre ganz eigene Vorstellung von jenen Tagen hat, die ihre letzten sein könnten … Die Taktik des siebzehnjährigen Greg ist ganz klar: Sich möglichst aus allem raushalten, so übersteht man die Highschool-Jahre am besten, ohne in irgendeiner unliebsamen Clique zu stranden. Einzig mit dem zynischen Earl ist Greg befreundet – wobei »befreundet« es nicht ganz trifft. Earl und er haben vielmehr ein gemeinsames Projekt. Sie drehen Filme, in denen sie den Klassikern der Filmgeschichte nacheifern. Als Gregs Sandkastenfreundin Rachel an Leukämie erkrankt und Greg sich »um sie kümmern« soll, sieht er nur eine Chance, dem Auftrag nachzukommen und gleichzeitig seinen Prinzipien treu zu bleiben: Greg und Earl drehen einen Film für Rachel. Und irgendwann währenddessen kommt Greg dann doch aus der sicheren Distanz hinter der Kamera hervor und nimmt von Rachel Abschied …

Die besten Freunde meines Lebens von Sam BakerDie besten Freunde meines Lebens
Sam Baker
Diana
Taschenbuch, 496 Seiten
ISBN: 978-3-453-35738-9
VÖ: 09. September 2013

 

Nicci war schon immer für eine Überraschung gut. Doch nun sind selbst ihre Freundinnen sprachlos. Als Nicci den Kampf gegen ihre unheilbare Krankheit verliert, hinterlässt sie ihnen nicht nur Abschiedsbriefe. Sondern auch den Garten (für Lizzie), die bezaubernden Zwillingstöchter (für Jo) und den Ehemann (für Mona). Zu gern hätte Nicci auch das Chaos gemanagt, das mit diesem Vermächtnis im Leben ihrer Freundinnen ausbricht …

Marie Lu - Legend 2Legend – Schwelender Sturm (Band 2)
Marie Lu
Loewe Verlag
Gebundenes Buch, 448 Seiten
ISBN: 978-3-7855-7395-2
VÖ: 16. September 2013

 

Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt? Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen? „Schwelender Sturm“ ist der zweite Band der Legend-Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Fallender Himmel“.

Legend #1 – Fallender Himmel {Rezension}

17 Aug

bookwives meet
Legend_Artikelbild

Autor: Marie Lu
Titel: Legend #1 Fallender Himmel
Seitenzahl: 368
ISBN:  978-3-7855-7394-5
Verlag: Loewe
Veröffentlichung: 2012
Leseprobe

June ist ein sehr intelligentes Mädchen, mit großen analytischen Fähigkeiten und Talent im Kampfsport. Sie ist die einzige, die im Test, den alle Jugendlichen ablegen müssen, jemals die volle Punktzahl von 1500 Punkten erreicht hat. Dadurch hat sie 4 Schulklassen übersprungen und ist das „Wunderkind der Republik“. Ihr Bruder Metias ist Captain beim Militär. Bei einem Einsatz wird er eines Tages getötet. June, die kurz vor ihrem Abschluss steht, wird als Ersatz für ihn ins Militär befördert. Ihre erste Aufgabe: Day finden – denn er soll Metias umgebracht haben und ist einer meistgesuchten Verbrecher in Kalifornien.

Day ist im großen Test durchgefallen. So wenige Punkte wie er hatte noch niemand. Unmittelbar danach flüchtete er und hält sich seitdem versteckt. Er erfährt, dass ein Familienmitglied erkrankt ist – es hat seinen kleinen Bruder Eden getroffen. Sofort weiß er, was er zu tun hat. Und so bricht er in ein Krankenhaus ein, um Medizin zu stehlen. Dabei kommt Metias, der sich im Einsatz vor Ort befindet, ums Leben. Und sofort ist June ihm auf den Fersen…

„Tun wir das Richtige, wenn wir unsere Befehle befolgen? Die Republik wird doch wohl die richtigen Entscheidungen treffen, oder?“ (Seite 267)

Eine sehr düstere Welt, in die Autorin Marie Lu uns hier entführt. Was mir sofort aufgefallen ist: ihr nüchterner und emotionsloser Schreibstil. Der passt aber sehr gut zur Geschichte, sodass das von meiner Seite kein Kritikpunkt ist.

Day und June sind zwei sehr erstaunliche Protagonisten. Ihre Rollen sind klar definiert. Doch schon beim ersten Aufeinandertreffen stellen wir als Leser fest, dass da irgendwas nicht stimmt. Und auch die beiden merken es. Day beispielsweise ist doch sehr clever für jemanden, der beim Test so arg versagt hat.

Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist das Amerika der Zukunft. Viele Katastrophen haben das Land in etwas Karges und Baufälliges verwandelt. Die Menschen leben in konzentrierten Regionen, Ballungszentren. Und die Regierung hat die totale Kontrolle. Vom sonnige Kalifornien, das wir heute kennen, ist dieses Land weit entfernt.

Der Auftakt der dieser Trilogie ist spannend und hat viel Potenzial. Das Buch hat mich begeistert. Die Entwicklung der Charaktere und vorallem zwischen Day und June ist interessant und unterhaltsam. Die Methoden, die die Regierung hier anwendet, sind grausam und unvorstellbar. Und eine Frage, die Day beschäftigt, geistert auch mir jetzt noch im Kopf rum:

„Was ist, wenn Eden sich nicht zufällig mit der Seuche angesteckt hat? Was ist, wenn sich niemand zufällig damit ansteckt?“ (Seite 210)

4,5

SaCre

Nachdem ich nun auf den verschiedensten Blogs schon so viel über dieses Buch gehört hatte und im September ja der zweite Band erscheinen soll, war ich sehr neugierig, ob „Legend“ alles halten konnte, was es versprach.

Mit großen Erwartungen begann ich also diesen ersten Teil und ich wurde nicht enttäuscht. Schon nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte drin, denn es beginnt ziemlich rasant und spannend. Als dann June und Day endlich aufeinander trafen, nahm die Geschichte noch einmal so richtig an Fahrt auf und so konnte ich das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen, wodurch ich es in kürzester Zeit durchgelesen hatte.

Die beiden Protagonisten waren mir jeder auf seine Art sympathisch. Man konnte sich gut in beide hinein versetzen und gut verstehen, wieso sie zunächst so unterschiedlich gedacht haben – schließlich wuchsen beide in komplett gegensätzlichen Umgebungen auf. Doch nicht nur das, sie wurden zusätzlich auch noch in verschiedene Richtungen gedrängt, durch ein System, dass sich das Recht heraus nimmt, über das Schicksal des Einzelnen zu entscheiden.

Zunächst etwas gewöhnungsbedürftig aber dann irgendwie ganz gut war dabei der von der Autorin gewählte Stil, dass die Geschichte abwechselnd von den beiden Hauptfiguren erzählt wird. So erfährt man sehr viel über ihre Gedanken und Hintergründe. Allerdings ertappte ich mich gelegentlich mal dabei, dass ich überlegen musste, wer von beiden gerade erzählte.

Die von der Autorin gezeichnete Welt – wie ich finde, einer Militärdiktatur sehr ähnlich – war beklemmend und oft sehr brutal und schonungslos. Nur wer für die Gesellschaft „wertvoll“ ist, hat ein Recht in ihr zu leben.  Deshalb müssen alle 10-Jährigen einen Test machen, der ihre Möglichkeiten aufzeigt und der über ihr weiteres Leben bestimmt. Wer ein gutes Ergebnis erzielt, kann ein gutes Leben führen, ist anerkannt und hat ein recht gutes Einkommen. Alle anderen leben am Rande der Existenz und sind für die führende Schicht nichts wert.

Gerade den letzten Teil bekommt man in dem Buch an den verschiedensten Stellen zu spüren. So fand ich es stellenweise schon recht heftig, wie erbarmungslos mit den Menschen umgegangen wurde. Man merkt deutlich, dass der Führung dieses Landes ein Menschenleben nichts bedeutet und dass sie nur ihre Macht erhalten und ausbauen will – egal mit welchen Mitteln.

So ist es dann auch spannend mit anzusehen, wie June dieses System zunehmend durchschaut und den dunklen Machenschaften auf die Spur kommt. Genauso interessant ist es zu erfahren, wie ein Junge, der eigentlich nichts getan hat, zum Verbrecher stilisiert wird, nur weil er als potentielle Gefahr eingestuft wird.

Was mir ein wenig bei der Geschichte fehlte, waren Informationen zu den Hintergründen, wie es zu dieser Regierungsform kam, wieso sich ein kleiner Teil der USA abkapselte und gegen die anderen Krieg führt, wer oder was sind die Kolonien etc. Da es sich hier aber um eine Trilogie handelt, hoffe ich, dass man in den Folgebänden noch mehr Informationen erhält.

Insgesamt hat mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen. Es konnte mich mitreißen und ich bin richtig tief in die Geschichte um June und Day eingetaucht. Das von der Autorin geschaffene Szenario war schockierend und faszinierend zugleich, so dass die Seiten sich fast von selbst umblätterten und ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Bücherjunkies.de

Kampf dem SUB – oder auch „Oldies but Goldies“ – Juni 2013

6 Jun

Als Buchblogger ist man ja immer bemüht, aktuelle Neuerscheinungen zu lesen und vorzustellen. Auch wir Bookwives präsentieren euch sehr gerne neuen Lesestoff. Leider bleiben durch die ganzen tollen Neuerscheinungen aber ältere Bücher, die wir eigentlich auch unbedingt zeitnah zur Veröffentlichung lesen wollten, auf der Strecke.

Dagegen wollen wir nun etwas unternehmen und brauchen dazu eure Hilfe. Jeden Monat werden wir euch vor die Wahl stellen, welches „Oldie but Goldie“ Buch aus unserem SuB wir lesen sollen. Teilweise sind die Bücher vielleicht noch nicht unbedingt sooo alt, teilweise vielleicht aber schon. Diese Bücher sind alle viel zu schade, um endgültig in den Tiefen unserer SUBs untergehen. 😉

Und da uns die Entscheidung so schwer fällt, dürft ihr entscheiden, welche Bücher wir lesen und rezensieren werden. Hier nun unsere „Auserwählten“ für die Aktion im Juni:

SaCre

Marie Lu - Legend 1Ursula Poznanski - ErebosLisa Higgins - In Liebe Rachel

SaFi

Mission MunroeDie Touristin von Taylor StevensTürkisgrüner WinterDie Hassliste

Abstimmen könnt ihr bis zum 11.06.2013. Bis dahin bleibt das Abstimmungsergebnis geheim. 😉
Wir sind sehr gespannt, welche Bücher ihr wählt! 🙂

Eure Bookwives

%d Bloggern gefällt das: