Tag Archives: Stormheart

[Blogtour] Stormheart | Im Gespräch mit Cora Carmack

2 Jun

Ihr Lieben,

herzlich willkommen zum heutigen, leider schon letzten, Beitrag zu Cora Carmacks „Stormheart. Die Rebellin“.

Bevor es mit dem Interview losgeht, muss ich aber noch die kurze Vorgeschichte erzählen. Denn für die Blogtour war ich überhaupt nicht vorgesehen. Ich habe auch das Buch nicht gelesen.
Also noch nicht. 😉
Am 20./21. Mai war ich in Berlin auf der LoveLetter Convention. Schon beim Besuch des ersten Panels mit Cora Carmack war ich von ihr als Person so unglaublich begeistert, dass ich das unverzüglich in unsere WhatsApp Gruppe geschrieben habe. Die Autorin kam so sympathisch und aufgeschlossen rüber. Sie hat eine tolle Präsenz. Und alles, was sie sagte, fand ich einfach großartig. Sie hat Aspekte in die Diskussionen um Young/New Adult gebracht, die ich zuvor in keiner Diskussionsrunde gehört habe. Sie hat kluge Dinge gesagt und mich damit begeistern können.
Beim Meet & Greet zeigte sie sich ebenfalls von ihrer allerbesten Seite. So hat es allen Besuchern Spaß gemacht, mit ihr zu reden.

Katja schrieb dann plötzlich: „Du bist da, sie ist da: Interview sie doch für die Tour! Dann hängen wir dich hintendran.“ Ok. Kurze Panik machte sich breit! Ich hatte das Buch nicht gelesen, war nicht vorbereitet und überhaupt… Aber Katja und Steffi gaben mir zwei, drei Dinge an die Hand. Nach einem kurzen Gespräch mit Lea aus dem Oetinger Verlag, die Cora auf der LLC betreute, war klar: Ich konnte das Interview mit ihr führen. Yay!
Allerdings würde ich dafür nur ca. zehn Minuten Zeit haben, da Coras Zeitplan über diese beiden Tage sehr voll war.

Und dann saß ich da – total aufgeregt vor Cora. Doch diese Aufregung legte sich sofort, als Cora anfing, auf meine erste Frage zu antworten. Und eins kann ich euch verraten: Ich bin nun wirklich ein großer Fan von ihr! (Jetzt muss ich „nur noch“ ihre Bücher lesen… *hüstel*) Ihr seht also, dass man nicht nur über Bücher zum Fan eines Autors werden kann.

Das Interview habe ich für euch direkt übersetzt. Ich habe versucht, ihren Ton beizubehalten. Wenn ein Satz euch also sehr verschachtelt vorkommt oder auch mal mittendrin „abgebrochen“, dann ist das so aus unserem Gespräch übernommen. Es soll ja authentisch bleiben, nicht wahr? 😉
Ich muss sagen, dies ist eins der interessantesten Interviews, die ich jemals geführt habe. Trotz der Vorgeschichte oder gerade deswegen? Das dürft ihr entscheiden.
Ich wünsche euch viel Spaß! ❤

***

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: