#3Bücher aus dem Regal… die sich auch ohne Schutzumschlag nicht verstecken müssen | Mitmachaktion von His & her books

Bei Steffi und Kay von His & her books ist eine schöne neue Aktion online gegangen: „#3Bücher aus dem Regal…“ gibt jede Woche ein anderes Thema vor, zu dem man sich in seinem Buchregal nach den passenden Titeln umschauen sollte. Da mache ich doch gerne mit.

Thema der Woche:

3 Bücher ohne Schutzumschlag

Weiterlesen

Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick (Redwood Ridge #1) – Kelly Moran | Rezension

Laaaaaaaaaaaange habe ich mich auf diese Reihe gefreut. Bereits nachdem das Rowohlt-Team mir zum ersten Mal vom Label Kyss und den Planungen dazu erzählt hat, war ich Feuer und Flamme. Als ich die wunderschönen Cover zur (noch) Trilogie gesehen haben (mehr dazu später), war ich total verliebt. Und als ich entdeckt habe, dass die großartige Vanessa Lamatsch übersetzt hat, die auch für die „wait for you“ Reihe von J. Lynn als Übersetzerin tätig war, waren meine Erwartungen sehr hoch.

Weiterlesen

{kurz & knackig} Liebe ist so scheißkompliziert | The Dead List

Kurz & knackig – das sind Rezensionen, die sich wirklich nur auf meine Meinung zum Buch beziehen. Ohne Inhaltsangabe, ohne große Analyse. Bloß das, worauf es ankommt: mein Fazit.

Weiterlesen

Reiseführer Andalusien – Sara Klüber und Marco Hansel von Love & Compass | Rezension

Andalusien Reiseführer

Auf den Reiseführer der Blogger Sara und Marco von Love & Compass habe ich mich schon lange gefreut. Die Bilder und Berichte aus ihrer Zeit in Andalusien haben viel Lust auf eine Reise dorthin gemacht. Mit ihrem Reiseführer verstärken sie meine Sehnsucht noch mehr.
Weiterlesen

{kurz & knackig} Sag den Wölfen, ich bin zuhause – Carol Rifka Brunt | Rezension

Kurz & knackig – das sind Rezensionen, die sich wirklich nur auf meine Meinung zum Buch beziehen. Ohne Inhaltsangabe, ohne große Analyse. Bloß das, worauf es ankommt: mein Fazit.

„Chancen schwimmen nicht zu dir zurück, wenn du sie wegwirfst.“ (Seite 44)

Weiterlesen

Vox – Christina Dalcher | Rezension

dav

100 Wörter – mehr dürfen die Frauen Amerikas pro Tag nicht reden. Sie tragen ein Armband, einen Wörterzähler, der aufzeigt, wie viele Wörter sie bereits verbraucht haben. Überschreiten sie die einhundert, folgt eine Bestrafung.

Jean war eine angesehene Wissenschaftlerin. Bis zu dem Zeitpunkt, als das Gesetz in Kraft trat und sie ihren Job nicht mehr ausüben konnte. Wie alle anderen Frauen, ist sie nun Hausfrau. Bei den gemeinsamen Abendessen unterhalten sich ihr Mann und ihre beiden Söhne munter, während Mutter und Tochter stumm daneben sitzen. Zu kostbar ist jedes einzelne Wort. Denn trotz allem muss ein „Ich liebe dich“ für die…

[STOPP! Genau mit „die“ habe ich meine einhundert Worte aufgebraucht. Schaut euch das mal an. Das ist nicht viel. Oder? Könntet ihr damit einen Tag lang hinkommen? Ich auf keinen Fall!
Da wir uns glücklicherweise nicht in der Situation befinden, kann ich nun mit meiner Rezension weitermachen.]

…Kleinste abends möglich sein.

Weiterlesen

Leipziger Buchmesse 2018 | Amazon Publishing Blogger WG

In diesem Jahr sollte die Leipziger Buchmesse für mich ganz besonders werden. Mit lieben Bloggerfreundinnen zusammen durfte ich in die Amazon Publishing Blogger WG einziehen. Yay!
Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, welch kleine Chancen wir uns auf den Gewinn gemacht hatten… Umso größer die Freude, als die Mail von Amazon uns als glückliche Gewinnerinnen verkündete.
Weiterlesen

Lesung „Tatort Mallorca. Vamos a la playa“ | Barbara Ludwig

Bildquelle: http://www.schardtverlag.de

 

Dass Mallorca entgegen einiger unausrottbarer Klischees mehr ist als Ballermann und Eimersaufen, hat sich glücklicherweise vielfach herumgesprochen. Natürlich kann man auf Mallorca feiern, aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Und so hat die Autorin Barbara Ludwig mit Unterstützung der Deutschen Buchhandlung Paguera am 7. März zur Lesung in den ›Salon Mallorca‹ der Ferienanlage Hapimag eingeladen.

Vorgestellt wurde der neue Roman der Münchener Autorin aus ihrer »Tatort« Reihe.
Nach Mallorca, Kalabrien und dem Münchener Oktoberfest spielt der Krimi abermals auf Mallorca. Im Mittelpunkt steht wieder die etwas chaotische Mittvierzigerin Ulla Liebich, die erneut in einen Kriminalfall verwickelt wird.
Kaum in Palma gelandet, wird Ulla verdächtigt, einen Bombenanschlag geplant zu haben. Dass sie lediglich Marionette in einem perfiden Plan ist, glaubt niemand, nur ihr alter Bekannter, Commissario di Flavio hegt sofort Zweifel an der Schuld.

Barbar Ludwig liest

Die Lesung war relativ gut besucht, rund 15 Gäste waren anwesend, was vor dem Hintergrund der noch ziemlich leeren Insel einen Erfolg darstellt. Als externe Gäste mussten wir uns erst einmal orientieren, doch hat uns ein freundlicher Mitarbeiter direkt zum richtigen Gebäude in der weitläufigen Anlage geführt.
Der ›Salon Mallorca‹ empfing uns gediegen. Mallorquinischer Landhausstil. Da der Frühling auf der Insel Einzug gehalten hat, blieb der Kamin leider aus. Schade eigentlich, das wäre vermutlich noch gemütlicher gewesen.
Die Autorin begrüßte ihre Zuhörer freundlich, es folgten einige einleitende Worte zu ihrer Krimireihe und dann ging sie in medias res. Die wichtigsten Personen der Geschichte wurden anhand von anschaulichen Textstellen nähergebracht, nebenbei ergab sich daraus der Fortgang der Handlung, bis zum Schluss der Lesung in Form eines fiesen Cliffhangers.
Commissario di Flavio wird selbst zum Gegenstand von Ermittlungen, Ulla wird auf Kaution freigelassen und muss nun um ihr Leben fürchten und weitere Anschläge bedrohen die Baleareninsel. Ausreichend Zündstoff für die 326 Seiten.

Barbara Ludwig und Rana

Mir hat die Lesung großen Spaß gemacht, die Ausschnitte waren spannend, gut geschrieben und haben Lust auf das Buch gemacht.
Wer die Höhe meines Stapels ungelesener Bücher kennt, weiß, dass es noch dauern wird, bis dieser Krimi an die Reihe kommt, aber lesen werde ich ihn auf jeden Fall.

 

Rana

%d Bloggern gefällt das: