{Rezension} Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen | Sarah J. Maas

6 Mrz

das-reich-der-sieben-hoefe

Autor: Sarah J. Maas
Titel:
Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen
(OT: A Court Of Thorns And Roses)
Übersetzung: Alexandra Ernst
Seitenzahl: 480 Seiten
ISBN: 978-3-423-76163-5
Verlag: dtv
Veröffentlichung: 10. Februar 2017
Leseprobe
>>Kaufen<<

Erster Satz: „Der Wald war ein Irrgarten aus Schnee und Eis.“

Feyre lebt mit ihren beiden Schwestern und dem Vater zusammen. Seit ihre Mutter gestorben und die Familie in Armut geraten ist, sorgt sie alleine für ihr Überleben: mit Pfeil und Bogen bewaffnet geht sie auf die Jagd, um Nahrung und Felle zu besorgen.
Als sie sich eines Tages einem riesigen Wolf gegenüber sieht, erlegt sie diesen. Was sie in dem Moment aber nicht weiß: der Wolf ist in Wirklichkeit ein Fae. Fae sind Wesen, die jeder Mensch aus uralten Erzählungen kennt und die abgeschottet hinter der Mauer in Prythian leben.

Durch das Töten des Wolfes hat sie einen Vertrag gebrochen, der große Konsequenzen nach sich zieht: sie muss getötet werden. Doch das Monster, das nachts vor ihrer Tür steht, lässt sie überleben. Stattdessen muss sie mit in das Reich der Fae. Dort landet sie an Tamlins Hof.

Er fordert, dass sie ihr Leben gegen das des Getöteten gibt und fortan bis zu ihrem Tod an seinem Hof bleibt. Doch Feyre möchte auf schnellstem Wege fliehen. Allerdings muss sie sich eingestehen, dass das fantastische Reich sich anders entpuppt, als sie es für möglich gehalten hätte. Und wenn Tamlin in seiner menschlichen Gestalt zu sehen ist, ist er ein äußerst attraktiver Mann…

„Ich bin noch nie einem High Fae begegnet, einem Vertreter jener grausamen, nur entfernt menschenähnlichen Kreaturen, die in Prythian herrschen, und auch noch keinem der gewöhnlichen Fae mit ihren Schuppen und Flügeln und langen, spindeldürren Armen, die einen tief, tief unter die Erde zogen.“ (Seite 34)

Mit der „Throne Of Glass“ Reihe von Autorin Sarah J. Maas wurde ich leider nicht so richtig warm. Trotzdem, oder gerade deswegen, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Denn die Bewertungen auf Goodreads sind einfach unglaublich gut.

Die Autorin verliert nicht viel Zeit, und so ist man als Leser sehr schnell im Geschehen und kann Feyre auf der Jagd begleiten.
Feyre ist eine Protagonistin, die mir sehr gut gefallen hat. Sie hat einen recht lockeren Umgang mit Männern. Sie hat sogar zu Beginn eine Beziehung, in der es eher um Sex als um das Paar-Sein geht. Doch das soll keinesfalls heißen, dass hier Fummeln und solche Dinge im Vordergrund stehen. Aber lasst euch gesagt sein, dass Feyre sexuell aktiv ist. 🙂 Ich warne euch nur vor, da das einige Leser nicht erwartet haben und wohl überrascht wurden.

Die Geschichte ist eine Art Neuinterpretation von „Die Schöne und das Biest“. Und wenn man dieses Märchen kennt, weiß man auch, in welche Richtung sich das Buch entwickelt.
Und da Feyre „die Schöne“ verkörpert, ist Tamlin „das Biest“. Er ist ein Fae – sogar ein bisschen mehr als das – und zeigt sich oftmals nicht in menschlicher Gestalt. Er hat grobe Züge an sich, doch ebenso auch weiche. Sein Hof wirkt verlassen. Eine weitere Parallele zu dem Klassiker, den ich oben schon erwähnt habe.

„Mich schauderte. Dies war das Prythian, das ich erwartet hatte, dies war eins der Wesen, von denen die Menschen nur im Flüsterton sprachen. Dies war der Grund, warum ich keine Sekunde lang gezögert hatte, als ich die Möglichkeit in Betracht zog, dass der Wolf ein Fae sein könnte.“ (Seite 113)

Die Welt, die die Autorin drumherum aufgebaut hat, ist fantastisch. Die Charaktere sind ihr alle gut gelungen. Sowohl ihre Schwestern, als auch die Fae, die uns begegnen, aber natürlich auch Feyre und Tamlin, sind facettenreich.

Sarah J. Maas hat einen sehr detaillierten Stil. Das Buch ist recht umfangreich. Doch ich habe gerne so viel Zeit in der Geschichte verbracht.
Allerdings muss ich sagen, dass ich ein wirklich sehr langsames Lesetempo hatte. Manchmal kam es mir vor, als hätte ich in einer Stunde gerade mal 20 Seiten geschafft. Die Geschichte hat mich allerdings nicht gelangweilt. Doch an der einen oder anderen Stelle hätte es für mich ein kleines bisschen schneller voran gehen dürfen.
Die Story hat eine Menge Spannung und auch einige unvorhergesehene Wendungen.

Das Cover ist ganz anders, als im Original. Aber wisst ihr was? Ich finde, es passt viel besser! Es hat etwas Märchenhaftes, was sehr gut zur Geschichte passt. Auch die Darstellung von Feyre, im Kleid und mit Pfeil und Bogen, finde ich gelungen.
Im Innern findet sich eine Karte, die sowohl das Reich der Sterblichen als auch der Fae zeigt. So kann man sich gut orientieren.

[UPDATE 15.3.17] Die Reihe ist eine Trilogie – es wird zusätzlich drei Spin-Offs geben. Sehr gut!
Nachdem ich das Buch beendet hatte, habe ich auf Goodreads gesehen, dass die Reihe nicht mehr nur drei Bücher haben wird, sondern sechs. Ich muss ehrlich sagen: hätte ich das vorher gewusst, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gelesen… Auch wenn ich dann diese sehr schöne Geschichte verpasst hätte.

Sarah J. Maas‘ „Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen“ ist ein richtig guter Reihenauftakt. Wer „Die Schöne und das Biest“ mag, wird auch diese Adaption mögen. Feyre ist eine tolle Protagonistin und hebt sich von denen des Genres ab. Die Geschichte ist ein gelungener Mix aus Spannung, etwas Romantik und viel Magie. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
A Court Of Thorns And Roses
– Reiheninfo:
1 || A Court Of Thorns And Roses || Dornen und Rosen
2 || A Court Of Mist And Fury || ?
3 || A Court Of Wings And Ruin || ?
4 || Noch ohne Titel
5 || Noch ohne Titel
6 || Noch ohne Titel
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Sabrina

4 Antworten to “{Rezension} Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen | Sarah J. Maas”

  1. Buchstabenträumerin 6. März 2017 um 18:56 #

    Liebe Sabrina,
    ich bin ganz unschlüssig, ob ich die Reihe anfangen soll. Es regnet sich überschlagend positive Meinungen, doch irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass es für mich vielleicht nicht ganz das Richtige ist. Am besten warte ich noch ein wenig und schaue, ob/wann sich die Gelegenheit ergibt 🙂
    Liebe Grüße und danke für deine Rezension,
    Anna

    Gefällt mir

  2. bateaudeslivres 7. März 2017 um 18:52 #

    Liebe Sabrina,
    bei mir war es umgekehrt: Ich bin ein großer ToG-Fan und war zunächst ziemlich enttäuscht von der neuen Reihe. Leider kann ich nicht einmal sagen, woran das genau lag. Vermutlich wurde ich mit Feyres Art und mit Tamlin einfach nicht so richtig warm (oder ich war tatsächlich überrascht von dem ganzen Sex…). Meine Einstellung hat sich eigentlich erst geändert, als Rhys auf der Bildfläche erschien und Sarah Maas die frechen Dialoge eingebaut hat, die ich so sehr in ihren Geschichten liebe. Der zweite Band der Reihe (ich habe auf Englisch schon mal vorgelesen 🙂 ) hat mich dann wieder ganz in Sarah Maas-Manier umgehauen.
    Danke für die schöne Rezension und lieben Gruß
    Dominique

    PS: Es ist ein bisschen ungewohnt, hier zu kommentieren, wenn ich daran denke, dass wir sonst eher über „offizielle“ Wege kommuniziert haben. Daran muss ich mich wohl noch gewöhnen 🙂

    Gefällt mir

  3. Stephie 26. März 2017 um 22:40 #

    Das klingt sehr gut. Als großer ‚Schöne und das Biest‘ Fan sollte ich das Buch wohl bald mal lesen. Zu mal ich jetzt weiß, dass die Fortsetzung nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Wenn es doch nur noch so viele interessante Bücher und viel zu wenig Zeit gäbe.

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. {Hörbuch Rezension + Gewinnspiel} Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen | Sarah J. Maas | Bookwives - 10. März 2017

    […] Blogkollegin Sabrina hat das Buch bereits am Anfang der Woche vorgestellt. Aus diesem Grund möchte/muss ich nicht mehr viel zum […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: