{Rezension} Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen #1) | Mary E. Pearson

13 Feb

der-kuss-der-luege

Im Rahmen unseres Blogspecials dürfen wir die Rezension schon vor dem Erscheinungstermin posten.

Autor: Mary E. Pearson
Titel: Der Kuss der Lüge
(OT: The Kiss Of Deception)
Übersetzung: Barbara Imgrund
Seitenzahl: 559 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0036-8
Verlag: One
Veröffentlichung: 16. Februar 2017
Leseprobe
>>Kaufen<<

Erster Satz: „Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.“ Seite 9

(Sagt mal ehrlich: verheißt dieser Satz nicht schon Großes?)

Die siebzehnjährige Arabella Celestine Idris Jezelia, Erste Tochter des Hauses Morrighan, soll gemäß Brauch mit dem Prinzen des Königreiches Dalbreck verheiratet werden. Dieser Brauch hilft der Stabilisierung der beiden Reiche. Und diese Stabilität ist nötig, um sich gegen die Barbaren der anderen Lande verteidigen und behaupten zu können.
Nicht nur, dass Lia – wie sie sich selber nennt – die arrangierte Hochzeit nicht will, auch hat sie diesen Mann noch nie zuvor gesehen.  Und die Gabe, die sie besitzen soll, hat sich auch noch nie gezeigt. So fasst sie einen folgenschweren Entschluss: in der Nacht vor der Vermählung flieht sie gemeinsam mit ihrer treuen Zofe Pauline in deren Heimat. Dort arbeiten beide unerkannt in einer Taverne.

Doch Lias Verschwinden hat zwei weitere Steine ins Rollen gebracht: der Prinz von Dalbreck hat sich ebenfalls auf den Weg gemacht. Er sucht seine ehemals Verlobte. Dabei folgt er ihrer Fährte, was allerdings nicht zu schnell vonstatten geht. Denn die junge Frau hat gelernt, falsche Fährten zu legen. Doch der Prinz ist nicht der einzige, der sich auf die Suche nach Lia macht…

… denn auch ein Attentäter aus dem Lande Venda, der die unsichere Lage ausnutzen möchte, nimmt ihre Spur auf.
Und so passiert es, dass die beiden schließlich in der Taverne landen.

„Sie war erst siebzehn. Nur ein paar Jahre jünger als ich und doch ein ganzes Leben von meinem entfernt. Aber eine Königstochter, die in einer Schenke bediente? Das Mädchen steckte voller Überraschungen.“ (Seite 87)

Und genau das ist ein absoluter Clou: die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt. Lias Perspektive ist klar. Doch dann gibt es Kapitel, die mit „Der Attentäter“ und „Der Prinz“ überschrieben sind, später „Kaden“ und „Rafe“. Und wisst ihr was? Ihr habt keine Ahnung, wer der Gute und wer der Böse ist.
Ihr werdet rätseln, Thesen aufstellen, diese bestätigt sehen, diese wieder verwerfen, für den einen schmachten, an dem anderen zweifeln – aber für eine gaaaaaaanz lange Zeit habt ihr keine Ahnung, ob ihr mit eurem Gedanken richtig liegt oder nicht.
Ich sage jetzt natürlich nicht, für wen ich Partei ergriffen haben. Nur so viel: ich lag sowas von falsch. Und ja, die anderen Mädels auch. *zwinker*
Natürlich kommt Lia mit beiden ins Gespräch und lernt sie näher. Beide haben ihre Reize. Und es knistert. Aber es handelt sich hier auf keinen Fall um ein „klassisches“ Liebesdreieck. Von diesem Gedanken verabschiedet ihr euch jetzt schon mal.
Ihr werdet auch schnell merken, dass sowohl Rafe als auch Kaden ihren Reiz haben. Und ich wette, es werden sich Fanlager für beide bilden. Lasst mich doch gerne wissen, in welchem Team ihr seid.

Mary E. Pearson hat einen wirklich wundervollen Schreibstil. Dabei ist sie so detailliert, dass man wirklich so ziemlich alles über Lia, Kaden, Rafe aber auch sehr viel über Pauline und die anderen Nebencharaktere erfährt. Die Welt, die sie erschaffen hat, erzählt sie ebenfalls detailgetreu. Das mag dem einen oder anderen Leser vielleicht schon etwas zu viel sein. Auch geht sie sehr auf die Gefühle von Lia sein. Das empfinden manche Leser mit Sicherheit als Längen. Ich empfand es allerdings als passend und sehr stimmig. Es verleiht dem Buch beinahe schon epische Ausmaße.
Für ein Jugendbuch ist die Sprache stimmig, allerdings ist sie deutlich besser, als das bei vielen anderen Büchern dieser Altersempfehlung ist. Sie drückt sich gewählt aus und weiß, Worte einzusetzen.
Lia ist übrigens ein wirklich starker Charakter. Sie kann anpacken, mit ihren Händen arbeiten und weiß sich zu wehren. I like!

„Meine Stellung dazu benutzen, ihm ein für alle Mal einen Dämpfer zu versetzen – aber diese Stellung hatte ich eingebüßt. Genauso wenig war ich willens, mein neues Leben für jemanden wie ihn zu opfern.“ (Seite 290)

Doch nicht nur der Inhalt kann überzeugen, auch die ganze Aufmachung. Das Cover, sehr stark angelehnt an das Original, ist ein Traum. Die Kapitelüberschriften und die Seitenzahlen sind hübsch aufgemacht. Das ganz Besondere: zwischen den Kapiteln finden sich immer wieder Auszüge aus „Vendas Lied“ und „Gaudriels Vermächtnis“. Was das zu bedeuten hat, müsst und werdet ihr selber herausfinden.

„Es wirkte eher wie ein Tagebuch oder eine Geschichte, die man sich am Lagerfeuer erzählte – eine fantasievolle Geschichte über eine Prinzessin, die über das Licht herrschte. Aber es war auch eine traurige Geschichte über Hunger.“ (Seite 435)

Für noch mehr Infos zu dem Buch und einem Interview mit der Autorin lege ich euch unsere Specials ans Herz:
OMFG – Der Hype aus dem englischsprachigen Raum
Die Reihe in der Übersicht
Eine Leseprobe der etwas anderen Art
Interview mit der Autorin Mary E. Pearson
10 Gründe, warum ihr dieses Buch lesen müsst

Was ebenfalls tolle Neuigkeiten sind: die Veröffentlichungstermine wurden von Verlagsseite vorgezogen, sodass Band zwei Bereits Ende Mai, Band drei im Herbst und Band vier im nächsten Frühjahr erscheint. Die Übersicht über die Reihe findet ihr auch unter meinem Fazit.

„Der Kuss der Lüge“ kann die großen Erwartungen, die der Hype in den USA ausgelöst hat, voll erfüllen. Die Geschichte um Lias Flucht und ihre beiden geheimnisvollen Verfolger ist nicht von Action dominiert, dafür aber stimmungsvoll. Ein Lesevergnügen epischen Ausmaßes, das die besten Grundlagen für die weiteren Teile gelegt hat. Eine Perle in dem Genre: eine historische Fantasygeschichte mit einem Touch Magie.  Ein ganz klarer Anwärter auf den Titel: Lieblingsreihe! ❤

Weitere Meinungen:
His & her books
Damaris liest

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Die Chroniken der Verbliebenen – Reiheninfo:
0.5 || Morringhan
1 || The Kiss Of Deception || Der Kuss der Lüge
2 || The Heart Of Betrayal || Das Herz des Verräters (ET: 26. Mai 2017)
3 || The Beauty Of Darkness || Die Gabe der Auserwählten (ET: Herbst 2017)
& Der Glanz der Dunkelheit (ET: Frühjahr 2018)
Der sehr umfangreiche dritte Band wurde im Deutschen geteilt.
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Sabrina

5 Antworten to “{Rezension} Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen #1) | Mary E. Pearson”

  1. Buchstabenträumerin 13. Februar 2017 um 20:45 #

    Hallo ihr Lieben,
    schön geschrieben! Lustig, dass ihr sagt, welche Stellen als Längen wahrgenommen werden könnten – mir erging es nämlich so 😉 Insgesamt bin ich aber auch neugierig auf Band 2.
    Meine Rezension geht am Donnerstag online, ich war so frei, euren Beitrag darin zu verlinken. Falls das nicht okay sein sollte, sagt einfach Bescheid 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: