Dark Eden #1 Das Camp {Rezension}

9 Jul

Dark Eden 1 - Patrick CarmanAutor: Patrick Carman
Titel:
 Dark Eden – Das Camp

Seitenzahl: 288
ISBN: 
978-3-570-40173-6

Verlag: CBJ
Veröffentlichung:  08. Juli 2013
Leseprobe

„Das ist der Anfang vom Ende eurer Probleme. Genau hier, genau jetzt.“ (Seite 28)

 Will Besting ist 15 Jahre alt. Er ist ein überdurchschnittlich schlauer Junge, und macht bereits sein Grundstudium, statt die Junior High zu besuchen. Doch er hat Probleme. Gravierende und stark ausgeprägte Probleme. Und so sehen seine Eltern nur eine Chance: ihn gemeinsam mit 6 anderen Teens, die ähnlich schwer mit psychischen Mängeln zu kämpfen haben, in „Das Camp“ zu schicken.

Und so macht sie diese bunt gemischte Gruppe Jugendlicher auf in eine ungewisse Reise, an deren Ende sie alle von ihren Problemen geheilt sein sollen.
Doch was sie im Camp erwartet, hätte sich keiner von ihnen so vorgestellt…

„Die meisten Leute vergessen, aber du nicht, Will. Du wirst dich erinnern. Dafür werde ich sorgen. Genieße es, solange es dauert, Will Besting. Bald wird das alles vorbei sein, ausgelöscht, als wäre es niemals geschehen. Und mit ihm auch deine Ängste.“ (Seite 219)

Eine neue Thriller-Trilogie für Jugendliche, die sehr vielversprechend klingt, und in den Vereinigten Staaten große Beachtung fand. Zwei Jahre nach Erstveröffentlichung ist nun hier in Deutschland Teil 1 erhältlich.

Zu Beginn wird man als Leser in Wills Familie eingeführt. Man erlebt hautnah, wie Wills Eltern ihn zu diesem Camp überreden möchten. Will weigert sich. Doch auch sein kleiner Bruder Keith macht ihm klar, dass er keine Chance hat und die Eltern den Beschluss bereits gefasst haben.
Will trifft auf die sechs anderen Teenies, die ebenfalls teilnehmen: Ben, Kate, Avery, Marisa, Alex und Connor. Sie sind alle völlig unterschiedliche Charaktere, mit jeweils guten und schlechten Eigenschaften.
Schon als sie das Camp Eden betreten wird ihnen klar: es klingt paradiesisch, ist aber Angst einflößend.

„Jeder hier hat Angst. Richtig Angst. Darum sind wir hier. Die Heilung beginnt damit, dass man es preisgibt. Aller außer dir haben es erzählt.“ (Seite 89)

Die Atmosphäre im Buch ist weitestgehend düster. Der Autor schafft es, die Stimmung der Jugendlichen dem Leser nahe zu bringen. Sie fühlen sich im Gebäude gefangen und haben Angst, wissen nicht, was sie erwartet. Will hat es geschafft, sich von der Gruppe abzusondern und beobachtet das Geschehen aus vermeintlich sicherer Entfernung.

Von Anfang an ist eine gewisse Spannung in der Geschichte zu spüren, die sich auch bis zum Ende durchzieht. Das, was mit den Jugendlichen unter dem Deckmantel der Heilung gemacht wird, ist wirklich thrillig. Bis der erste Patient an der Reihe war, konnte ich mir nicht so richtig vorstellen, was mit den Jugendlichen geschehen wird. Was dann kam, war grausam und eines Thrillers absolut würdig. Die Jugendlichen müssen sich hier ohne Rücksicht ihren Ängsten und Phobien stellen. Der Autor spielt mit diesen Gefühlen. Da die Geschichte aber aus Wills Perspektive erzählt ist, geht er auf die Gefühle der anderen natürlich nur oberflächlich ein – auf die unseres Protagonisten dafür umso mehr.
Doch es gibt nichts geschenkt. Jeder, der geheilt wurde, kehrt mit zwei neuen Problemen zurück: ein Leiden und ein ausgelöschtes altes Leben. Für Jugendliche, die sich in einer Identitätsfindungs-Phase befinden und ihr ganzes Leben noch vor sich haben, mit Sicherheit schlimm. Doch darauf wurde hier nur mit ein paar Worten eingegangen. Ob das wohl in den beiden nächsten Bänden Bestandteil wird?

„Ich fragte mich erneut, was es damit auf sich hatte, die Nummern unleserlich zu machen, aber so langsam begriff ich. Wenn Kate die Nummer 2 war, dann löschte sie damit ihre Furcht aus, und zugleich auch einen Teil von sich selbst.“ (Seite 124)

Der Sprache und den Ausführungen des Autors kann man gut folgen. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Ich wähnte mich mitten im Geschehen. Die Idee, die hinter allem steckt, finde ich sehr gut.
Allerdings hatte ich an zwei Stellen Probleme, den Verlauf der Geschichte und die Handlungen nachzuvollziehen. Es mag aber auch daran liegen, dass ich vielleicht zu müde und nicht so aufnahmefähig war. Das hat mich im Nachhinein aber doch noch beschäftigt und grübeln lassen.
In Zusammenhang mit Wills Problemen gab es eine – für mich – unerwartete Wendung am Schluss. Das hat mir sehr gut gefallen!

Für mich ist das Buch in sich abgeschlossen. Wenn es jetzt keinen Nachfolgeband gäbe, könnte ich damit leben. Da ich aber weiß, dass hier noch was kommt, bin ich sehr gespannt! Ob der Autor Patrick Carman wohl auf die von mir oben genannten Punkte eingehen wird?
Wann die Reihe in Deutschland fortgesetzt wird, konnte ich bisher leider noch nicht herausfinden. Sobald ich diese Info habe, reiche ich sie aber nach.

Persönlich finde ich allerdings, dass 12 Jahre etwas zu früh ist. Ich hätte diese Reihe ab 14 Jahren empfohlen. Aber das ist natürlich meine subjektive Meinung.

„Will Besting, 15.
Akute Angst: Gleichaltrige, Gruppen, Menschenmengen.“ (Seite 213)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:

1. Dark Eden // Dark Eden – Das Camp
2. Dark Eden – Eve of destruction // ??
3. Dark Eden – Phantom File // ??
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Für alle die, wie ich, den Autor (noch) nicht kennen:
Patrick Carman war zunächst als höchst kreativer Unternehmer tätig, bevor er zum Schreiben kam. Er entwickelte Brettspiele, Lernprogramme, Webseiten und ein erfolgreiches Radioprogramm. Seine Karriere als Geschichtenerzähler begann er, als er für seine beiden kleinen Töchter Gutenacht-Geschichten erfand. Mittlerweile ist er Autor der Bestseller-Serien »Die Geheimnisse von Elyon«, »39 Zeichen« und »Skeletton Creek«. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Nordwesten der Vereinigten Staaten. (Quelle: http://www.randomhouse.de)

Von mir bekommt das Buch gute 3,5 Herzen. Es hat mich gut unterhalten und war kurzweilig. Ich bin gespannt, wie es hier weiter geht, und ob der Autor es schafft, das vorhandene Potenzial noch weiter auszuschöpfen und ob es später noch mehr um die Probleme, die diese „Heilung“ mit sich brachte, geht.

3 Herzen

SaCre

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: