{Rezension} Das Licht von Aurora (Many-Worlds Trilogy #1) | Anna Jarzab

22 Jun

Das Licht von Aurora

 

Autor: Anna Jarzab
Titel: Das Licht von Aurora
(OT: Tandem)
Übersetzung: Ulrike Brauns, Birgit Pfaffinger
Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7950-3
Veröffentlichung: 22. Juni 2015
Leseprobe
>>Kaufen<<

Alexandra, genannt Sasha, ist ein eher unauffälliges Mädchen. Doch als eines Tages der gut aussehende Grant sie anspricht, verändert sich so einiges. Er lädt sie sogar zum Abschlussball ein! Dies hebt ihr bisheriges Leben völlig aus den Angeln.
Doch eins bleibt: diese seltsamen Träume über eine junge Frau namens Juliana, die in einem Schloss lebt. Diese Träume sind so lebending.
Der Schulball läuft ganz anders als erwartet. Und plötzlich findet Sasha sich in Columbia auf Aurora wieder. Und Grant ist nicht Grant, sondern Thomas, ein Agent des königlichen Elitedienstes (genannt KED). Seine Mission: Sasha soll die verschwundene Prinzessin Juliana so lange ersetzen, bis diese wieder auftaucht. Vom Gelingen hängt der Frieden des Staates ab…

„Der zentrale Bestandteil der Operation Sperling – nichts weiter als ein gewöhnliches Mädchen von der Erde.“ (Seite 103)

Das Cover ist wunderschön und mir sofort aufgefallen! Beworben wird das Buch damit, etwas für Fans der „Selection“-Reihe, die ich so liebe, zu sein. Eins vorweg: ich finde den Vergleich nicht so gelungen, da die Bücher für mich doch grundverschieden sind. Vergesst das also bitte direkt wieder! 🙂

Die Geschichte startet mit einem Prolog, der mich sehr neugierig gemacht und sofort zum Weiterlesen animiert hat. Direkt wurde ich damit konfrontiert, dass Juliana verschwunden ist.
Der nächste Auftritt gehörte Thomas, dem Agenten. Und an ihm dürfte jeder Physik-Fan Spaß haben. Denn es ging sofort um Parallelwelten und Analoge. Analoge sind die „Zwillinge“ in der jeweils anderen Dimension.
Dann durfte endlich die Protagonistin ran. Sasha hat recht früh ihre Eltern verloren und lebt bei ihrem Großvater. Dass sie Sasha genannt wird, hat mich verwirrt. Ich kenne das nur aus dem Russischen – doch die Geschichte ist in Chicago angesiedelt.
Die Begeisterung, dass der Schulschönling Grant sie angesprochen und zum Schulball eingeladen hat, schlug schnell in Verwunderung und auch etwas Angst um, als sie sich auf Aurora wiederfindet. Schließlich muss sie aber Thomas vertrauen. Denn er ist der einzige, der sie heil durch all das bringen kann. Sasha mochte ich von Anfang an. Sie kann kämpfen und Herausforderungen annehmen.
Callum ist der Prinz von Farnham und Julianas zukünftiger Mann. Um Frieden zwischen den beiden Staaten herzustellen, wurde die Hochzeit arrangiert. Er und Sasha, die er natürlich für Juliana hält, verstehen sich gut. Sogar zu gut, denn Callum entwickelt Gefühle für sie.
Klar, dass sich zwischen Thomas, Callum und Sasha ein Liebesdreieck entwickelt. Das hat die Autorin sehr gut beschrieben. Sie ist nicht zu dominant, doch immer präsent.

Der Einstieg war spannend und auch zum Ende hin nahm die Geschichte wieder richtig Fahrt auf. Dazwischen war das Spannungslevel nicht sehr hoch, doch war die Geschichte keineswegs uninteressant. Die Story ist kurzweilig und bietet hier und da Wendungen.
Der Schreibstil von Anna Jarzab ist gut. Auch die drei verschiedenen Perspektiven sind gut dargestellt. Sasha berichtet aus ihrer Perspektive. Ebenso Juliana – doch hier sind die kurzen Kapitel in einer anderen Schriftart gedruckt, sodass man als Leser sofort weiß, wessen Sicht man gerade vor sich hat. Die Kapitel aus Thomas Sicht sind durch eine Überschrift gekennzeichnet und werden in der dritten Person erzählt.

„Das Licht von Aurora“ von Anna Jarzab ist ein interessanter Trilogie-Auftakt, der den Leser in die Parallelwelt Aurora entführt. Ein Königshof mit Eliteeinheit, die Suche nach einer verschwundenen Prinzessin und eine arrangierte Hochzeit zum Friedenstiften sind eine gelungene Mischung. Das Ende des Buches zeigt, dass die Geschichte gerade erst begonnen hat! Ich hoffe, bald wieder nach Aurora reisen zu können.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Many-Worlds – Die Reihe:

1 || „Das Licht von Aurora“ || „Tandem“ 
2 || „???“ || „Tether“

3 || „???“ || „???“
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

4 Herz

Sabrina

9 Antworten to “{Rezension} Das Licht von Aurora (Many-Worlds Trilogy #1) | Anna Jarzab”

  1. lesenundmehr 22. Juni 2015 um 16:19 #

    Das hört sich wirklich gut an…. aber schon wieder bzw. noch eine Trilogie? Momentan bin ich davon eher abgekommen – von Ausnahmen abgesehen 🙂

    Gefällt mir

    • bookwives 23. Juni 2015 um 07:42 #

      Eigentlich wollte ich keine neuen Reihen anfangen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, ist das ja fast unmöglich. 😦
      Ich habe noch ein paar Reihen komplett zuhause stehen. Jetzt muss ich sie nur noch lesen. 😀
      Und ja – dieses Buch lohnt sich! Greif zu.

      Gefällt mir

  2. Nicole W./LilStar 22. Juni 2015 um 20:19 #

    Huhu!
    Ich habe nur den letzten Absatz deiner Rezension gelesen, ich will nämlich gaaanz unvoreingenommen ran gehen *G* Leider isses hier heute noch nicht angekommen *grml*
    GlG!

    Gefällt mir

    • bookwives 23. Juni 2015 um 07:40 #

      Huhuuuu!
      Ich drücke dir die Daumen, dass es heute ankommt. Ja, das mache ich auch immer so. 🙂
      LG

      Gefällt mir

  3. hisandherbooks 23. Juni 2015 um 06:05 #

    Freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat ❤
    Ich hab das Buch nahezu in einem Rutsch weggelesen, da sind mir zum Glück keine Längen aufgefallen ❤

    Jetzt fiebern wir gemeinsam dem zweiten entgegen 🙂

    Liebe Grüße

    Steffi

    Gefällt mir

    • bookwives 23. Juni 2015 um 07:40 #

      Oh jaaaa! Bitte sag mir, dass du weißt, dass Band 2 ganz bald erscheint!!! ???
      Liebste Grüße

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. {Buchmesse} Frankfurter Buchmesse – Freitag | Bookwives - 23. Oktober 2015

    […] Jahres erscheinen. Ebenfalls im Februar geht es mit “Aurora. Im Schatten der Welten” weiter. Teil eins hat mir gut gefallen und ich finde, das Buch hat mehr Aufmerksamkeit verdient! Sabine Both (ist […]

    Gefällt mir

  2. {Waiting on Wednesday} #41 | Bookwives - 16. Dezember 2015

    […] ich darauf warte? Der Reihenauftakt hat mir gut gefallen und lässt mich natürlich auf die Fortsetzung […]

    Gefällt mir

  3. Wir freuen uns auf… Neuerscheinungen Februar 2016 | Bookwives - 17. Januar 2016

    […] Test machen und eine von drei Loewe Gold Cards gewinnen. Hier geht es zum Infernale-Test. “Das Licht von Aurora” hat mir gut gefallen – natürlich muss ich diese Reihe weiterlesen. Und ja, das Cover! […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: