[Autor empfiehlt Buch] Weihnachtsedition 2014 | Katrin Rodeit

24 Dez

Autor empfiehlt Buch_Weihnachten

Die Brücken am Fluss

Titel: Die Brücken am Fluss
Autor: Robert James Waller
Seitenzahl: 222 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3442414987
Veröffentlichung: September 1995

Kurzbeschreibung:

Der Fotograf Robert Kincaid, zweiundfünfzig Jahre alt, hat die ganze Welt gesehen. Noch immer zieht er unstet durch die Lande, allein, einsam, auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Motiv, nach ein wenig Unbeschwertheit und Glück. Als er sich eines Tages nach dem Weg zu einer alten versteckten Brücke von fast vergessener Schönheit erkundigt, begegnet er der Farmersfrau Francesca Johnson. Nach landläufigen Maßstäben glücklich verheiratet, kann sie doch nicht von den Träumen ihrer Jugend lassen. Robert und Francesca sind mutig genug, sich auf eine große, wunderbare, aussichtslose Liebe einzulassen. Vier Tage und drei Nächte lang tauchen sie ein in eine Liebe bis an das Ende aller Grenzen.

Meine Meinung:

Der Roman „Die Brücken am Fluss“ von Robert James Waller spielt sich innerhalb von nur vier Tagen und drei Nächten im Sommer 1965 ab und erzählt die ebenso tragische wie eigentlich banale Geschichte von Francesca Johnson und Robert Kincaid. Und genau darin liegt für mich der Zauber.

Die Mitvierzigerin Francesca Johnson aus Iowa ist allein auf ihrer Farm, da der Mann und die beiden Kinder auf einer Landwirtschaftsausstellung sind. Sie lebt das spießbürgerliche Leben einer Farmersfrau auf dem Land. Ohne es zu wissen, lauert tief in ihr die Frage, ob das im Leben alles gewesen sein kann. Die Träume, die sie einmal hatte, sind begraben, ihr Weg scheint vorgezeichnet.
Doch die vier folgenden Tage und vor allem die drei Nächte werden ihr Leben für immer verändern, als der Fotograf und Vagabund Robert Kincaid auf der Farm auftaucht. Er soll für den National Geografic die überdachten Brücken von Madison County fotografieren.  Später wird er sagen, „Wir haben uns beide verloren und etwas Neues geschaffen“.
Beide sind nicht mehr ganz jung, doch wie selbstverständlich entwickelt sich eine liebevolle, intensive und leidenschaftliche Beziehung zwischen Robert und Francesca, die so selbstverständlich scheint, als wäre ihrer beider Leben nur dazu bestimmt gewesen, gemeinsam diese vier Tage zu erleben, und sie werfen alles über Bord. Francesca wirkt wie aus einem langen Schlaf gerissen, wird wieder zur begehrenswerten und liebenswerten Frau. Und auch Robert scheint am Ende einer langen Reise auf der Suche nach Liebe angekommen zu sein

„Genau deshalb bin ich hier auf diesem Planeten und zu genau dieser Zeit, Francesca. … um dich zu lieben. … Ich bin, irgendwann in einer anderen Zeit, vom Rand eines großen, heiligen Berges gestürzt und seither gefallen, viele Jahre länger, als ich in diesem Leben gelebt habe. Und all diese Jahre hindurch bin ich auf dich gefallen.“

Eine tiefsinnige und selten berührende Liebesgeschichte, überwältigend in ihrem Zauber und doch schlicht und einfach erzählt. Und obwohl ihre Liebe zueinander aussichtslos ist, ist es genau diese Liebe, die beiden die Kraft gibt, ihr Leben weiterzuführen.

„Das Paradoxe an der ganzen Geschichte ist: Hätte es Robert Kincaid nicht gegeben, ich bin nicht sicher, ob ich es all diese Jahre auf der Farm hätte aushalten können. In vier Tagen hat er mir ein ganzes Leben geschenkt, …“ 

Eine Geschichte wie diese zu schreiben, ist sicher nicht leicht. Dessen war sich auch der Autor bewusst, und deshalb finden wir bereits im Vorwort den Apell „Wo die große Leidenschaft aufhört und der Kitsch beginnt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Sicher ist jedoch, dass unsere Neigung, uns selbst schon über die Möglichkeit einer solchen großen Leidenschaft zu mokieren und echte, tiefe Gefühle als rührselig abzutun, uns den Zugang zum Reich der Zärtlichkeit erschwert … Vielleicht finden Sie, wie Francesca Johnson, in den gleichgültigen Räumen Ihres Herzens wieder Platz zum Tanzen“. Die Grenzen zum Kitsch sind sicher fließend und es mag nicht jedermanns Sache sein, eine solche Liebesgeschichte zu lesen.

Ich finde jedoch, dass es Waller hervorragend gelungen ist, nahezu ohne Kitsch auszukommen. Der Autor tritt in den Hintergrund, es geht nur mehr um Francesca und Robert und deren Liebe zueinander. Waller zaubert schnörkellos eindrucksvolle Bilder in einer klaren Sprache und scheut trotzdem keine Metaphern und Vergleiche, die jedoch zu keinem Zeitpunkt klischeebehaftet wirken. Vielmehr sind seine Worte wie ein Vorspiel, was umso bewundernswerter ist, als es weder kitschig noch billig wirkt. Man fühlt sich von der ersten Seite in Bann gezogen, der Leser liebt und leidet bis zur letzten Seite mit Francesca und Robert.

Bemerkenswert für mich, da ich zuerst den Film gesehen und dann das Buch gelesen habe. Normalerweise ein schwieriges Unterfangen, aber das Buch steht dem grandiosen Film mit Starbesetzung von Meryl Streep und Clint Eastwood in nichts nach. Noch heute bin ich hin- und hergerissen und möchte nicht entscheiden, was mir besser gefallen hat. Ich bin mir sicher, dass dem einen oder anderen Leser oder ZuseherTränen kommen werden. Und doch wird es sich lohnen.

„Die Brücken am Fluss“ – ein herzergreifend schöner, zutiefst bewegender und tragischer Liebesroman, der mich bis heute nicht loslässt. Und obwohl schon nahezu 20 Jahre alt für mich einer der schönsten, die ich je gelesen habe.

Über Katrin Rodeit:

Katrin Rodeit wurde am Rande der Schwäbischen Alb in Ulm geboren und ist dort aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie Betriebswirtschaft an der Berufsakademie in Heidenheim und arbeitete im Vertrieb von Leasinggesellschaften als Spezialistin für Baumaschinen und Lkws.
Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann und den beiden Kindern in der Nähe von Ulm. Ihre freie Zeit widmet sie fast ausschließlich dem Schreiben.
Die Krimireihe um die Ulmer Privatdetektivin Jule Flemming erscheint im Gmeiner-Verlag. Bereits erschienen sind „Mein wirst du sein“ (Juli 2013) und „Gefährlicher Rausch“ (Juli 2014). Im Juli 2015 erscheint der dritte Band der Serie, weitere sind in Planung.

Mein_wirst_du_sein_RLYn

 gefährlicher rausch

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: