{Rezension} Die Bestimmung (#1)| Veronica Roth

8 Nov

Artikelbild_Die Bestimmung

Autor: Veronica Roth
Titel: Die Bestimmung
Seitenzahl: 480
ISBN: 978-3-442-47944-3
Verlag: Goldmann
Veröffentlichung: Taschenbuch-Version 21. Oktober 2013
Leseprobe

Beatrice ist 16 Jahre alt. Die Zeit ist gekommen, in der sie sich für eine der fünf Fraktionen entscheiden muss. Jede Fraktion hat eine eigene Lebensweise . Ihre Familie gehört zu den Altruan. Doch so richtig fühlt Beatrice sich hier nicht aufgehoben, nicht selbstlos genug, um dort ihr Leben weiter zu führen. Doch sollte sie die Fraktion wechseln, würde das den Bruch mit ihrer Familie bedeuten.
Der Eignungstest, den alle 16jährigen durchlaufen müssen, soll Aufschluss darüber bringen, für welche Fraktion sie geeignet ist. Während bei ihrem Bruder Caleb und den anderen Jugendlichen alles glatt zu laufen scheint, ist ihr Ergebnis alles andere als beruhigend: sie ist eine Unbestimmte – der Test brachte kein eindeutiges Ergebnis hervor.
Am Tag der Entscheidung passiert es: sowohl Caleb als auch Beatrice verlassen ihre Eltern. Während Caleb zu den Ken (den Wissenden) wechselt, entscheidet Beatrice sich für die Ferox, die Furchtlosen.
Hier muss sie nicht nur die schwierige Initiation überstehen, sondern lernt vor allem eins: Unbestimmte werden von der Regierung als Gefahr angesehen…

„>>Ich schließe daraus, dass du gleichermaßen für Altruan, Ferox und Ken infrage kommst. Leute mit einem solchen Ergebnis nennt man…<<, sie späht über die Schulter, als fürchte sie, jemand könnte uns belauschen, >>man nennt sie.. Unbestimmte.<< Tori spricht das  letzte Wort so leise aus, dass ich es fast nicht höre, und da ist auch wieder dieser angespannte, besorgte Gesichtsausdruck. Sie geht um den Stuhl herum und beugt sich ganz dicht zu mir.
>>Beatrice<<, wispert sie, >>du darfst unter keinen Umständen mit jemandem darüber sprechen. Das ist sehr wichtig, hörst du?<<“ (Seite 27)

Die hochgelobte Trilogie von Veronica Roth erschien nun zum ersten Mal als Taschenbuch. Viel Gutes habe ich bisher gehört. Daher musste ich zwingend zugreifen.
Das Setting ist ähnlich zu anderen Dystopien: die Welt ist dunkel, die Menschen teilweise unterdrückt, müssen nach strengen Regeln leben und können sich nicht frei entfalten.

Beatrice, die sich bei den Ferox Tris nennt, wird zu Anfang regelrecht von den anderen Initianten gemobbt. Die Altruan sind im Vergleich zu den anderen kleine, graue Mäuse. Sie versuchen, nicht aufzufallen und sie kämpfen nicht. Und all das muss Tris nun lernen. Denn wer durch die Initiation fällt, ist danach fraktionslos und lebt wie ein Obdachloser.
Sie freundet sich mit Will, Al(fred) und Christina an. Doch allzu eng dürfen diese Freundschaften nicht werden. Denn sie kämpfen alle gegeneinander und nur die Besten überstehen diese Selektion.
Und dann gibt es auch noch Eric und Four. Die beiden trainieren die Jugendlichen und bereiten sie auf die Prüfungen während der Initiation vor. Vor beiden hat Beatrice eine gewisse Furcht. Doch Four gegenüber entwickelt sie auch noch andere Gefühle.

„Die Fraktion gibt unserem Leben einen Sinn und eine Richtung.“ (Seite 47)

Die Geschichte ist sehr spannend. Immer wieder überlegt man als Leser, wem der anderen Initianten man wohl trauen kann und wer ein falsches Spiel spielt. Die Jugendlichen müssen sich wahnsinnigen Aufgaben stellen, die wirklich unglaublich viel Mut erfordern. Doch da gibt es auch noch die psychologischen Tests. Und was die Autorin hier mit den Protagonisten macht – und auch mit dem Leser – ist ein perfides Spiel mit den Ängsten. Immer wieder habe ich mit Beatrice gelitten und gehofft. Gehofft, dass sie es irgendwie durch die Prüfungen schafft. Die Seiten flogen nur so durch meine Hände.
Bei all dem muss sie auch immer noch aufpassen, dass niemand erfährt, dass sie eine Unbestimmte ist. Denn das könnte ihren Tod bedeuten.
Doch auch in der Regierung herrscht keine Ruhe: das Konstrukt, auf dem alles beruht, steht nur auf wackligen Beinen und das Unverständnis der Fraktionen untereinander wächst. Das „Ganze“ ist zu Anfang sehr distanziert beschrieben. Doch im Laufe der Geschichte erfährt man als Leser immer mehr darüber.

Die Idee der Autorin ist super: fünf Fraktionen, unter denen es kaum eine Verbindung gibt, und deren Charaktermerkmale von Veronica Roth sehr überspitzt dargestellt wurden:  Altruan – die Selbstlosen; Candor – die Freimütigen; Ken – die Wissenden; Amite – die Friedfertigen; Ferox – die Furchtlosen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die Story stimmt, Unterhaltung ist garantiert. Man kämpft sich mit Tris durch die Geschichte – und dann ist das Buch leider zu Ende. Die Jugendlichen sind alle total verschieden und haben sehr unterschiedliche Charaktereigenschaften. Jeder Einzelne kommt authentisch rüber. Egal, welche Rolle er oder sie spielt.
Auch wenn ich schon einige andere Dystopien gelesen habe und dann zwangsläufig hier und da Parallelen auftreten, hat die Autorin mich mit dem Auftakt dieser Trilogie voll und ganz überzeugt! Beatrice – wir lesen uns bald wieder!

„Frieden bedeutet Einschränkung. Das hier ist Freiheit.“ (Seite 248)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Divergent // Die Bestimmung
2. Insurgent // Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit
3. Allegiant // (VÖ Frühjahr 2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

SaCre

4 Antworten to “{Rezension} Die Bestimmung (#1)| Veronica Roth”

  1. Evy 7. Mai 2015 um 12:05 #

    Ich hab den Film gesehen und er war sehr, sehr stylisch 🙂

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Jahresrückblick 2013 | Dein Buchjahr in 30 Fragen | Bookwives - 31. Dezember 2013

    […] hohen Niveau weiter geht. Ich freue mich auf den Abschluss der Divergent-Trilogie. Band 1 “Die Bestimmung” konnte mich begeistern. Im März kommt der letzte Teil raus – den 2. werde ich mir […]

    Gefällt mir

  2. {Rezension} Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit (#2)| Veronica Roth | Bookwives - 13. Februar 2014

    […] Reiheninfo: 1. Divergent // Die Bestimmung 2. Insurgent // Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit 3. Allegiant // Die Bestimmung – […]

    Gefällt mir

  3. {Rezension} Die Bestimmung – Letzte Entscheidung (Divergent #3) | Veronica Roth | Bookwives - 10. April 2014

    […] 0.1 – 0.4 Four: A Divergent Story // Fours Geschichte (VÖ November 2014) 1. Divergent // Die Bestimmung 1.5 Free Four – Tobias tells the story // Fours Geschichte (VÖ November 2014) 2. Insurgent […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: