[Rezension] Zwischen uns die Zeit | Tamara Ireland Stone

25 Nov
Zwischen uns die Zeit von Tamara Ireland Stone
 
Titel: Zwischen uns die Zeit
Autor: Tamara Ireland Stone
Seitenzahl: 432 Seiten
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-15470-0
Veröffentlichung: 25. November 2013
Empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren
Leseprobe
»Buch kaufen«

Zum Inhalt:

Die 16-jährige Anna lebt ein beschauliches Leben in Evanston, Illinois. Sie geht zur Schule und arbeitet nebenbei in der Buchhandlung ihres Vaters. Doch an dem Tag, als sie Bennett, den Neuen an der Schule, kennenlernt ist es damit vorbei. Er kommt zwar aus dem weit entfernten San Francisco, doch Anna hat das Gefühl, sie würden sich kennen und fühlt sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen.
Nach und nach kommen sich die beiden näher. Mit der Zeit verrät Bennett immer mehr über sich, sein plötzliches Auftauchen in Evanston, und offenbart Anna schließlich sein großes Geheimnis: Er gehört nicht in das Jahr 1995. Er stammt eigentlich aus dem Jahr 2012. Er ist in der Zeit zurückgereist, um seine Schwester Brooke wiederzufinden…

Zwischen uns die Zeit_Artikelbild

Meine Meinung:

Bei Zeitreise-Romanen muss ich ja grundsätzlich nicht lange überlegen, ob ich diese lesen will. Wenn so ein Buch dann aber auch noch mit einem so süßen Cover und einem so vielversprechendem Klappentext wie bei „Zwischen uns die Zeit“ daherkommt, liegt die Bedenkzeit quasi bei Null Sekunden.

„Es ist zwar nur ein ganz gewöhnlicher gelber Dixon-HB-Bleistift, der meinen Haarknoten zusammenhält, aber für mich ist er der greifbare Beweis dafür, dass ich mir das, was ich gestern Morgen bei unserer ersten Begegnung im Stadion gespürt habe, nicht nur eingebildet habe: Zwischen uns besteht irgendeine seltsame Verbindung.“ (Seite 47)

Der Einstieg in das Buch ist mysteriös und macht unglaublich Lust, auch die folgenden Seiten lesen zu wollen. Dieses Ereignis in Annas Gegenwart im Jahre 2011 rückt zwar zunächst in den Hintergrund – obwohl es nie komplett aus meinem Lesegedächtnis verschwand – wird dann aber mit der Zeit zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt der Geschichte.

Leider kam nach diesem tollen Start recht schnell ein wenig Enttäuschung bei mir auf. Bis es zu den Ereignissen kommt, die der Klappentext bereits ankündigt, passiert irgendwie nicht viel. Bis ich dort angekommen war, waren bereits weit über 100 gelesen und der Weg dorthin war für mich mitunter ein wenig zäh und stellenweise leider auch langweilig. Ab ca. der Mitte des Buches wurde es aber wieder besser. Die Geschichte entwickelte sich, wurde spannend und bekam mehr Tiefe. Die Frage, was passiert, wenn man in den Lauf der Zeit eingreift, taucht immer mal wieder auf. Nach einem schicksalhaften Ereignis sorgt sie zudem für Unruhe zwischen Anna und Bennett und wird folgenreich beantwortet.

„Wir stehen einander gegenüber wie gerade eben noch in der Küche und halten uns an den Händen, nur dass meine Füße jetzt in weichem weißem Sand versinken.“ (Seite 133)

Anna und Bennett sind liebenswürdige Protagonisten. Sie – Ein Mädchen, das gerne läuft und so viel wie möglich von der Welt sehen möchte. Aus diesem Grund hängt auch eine große Weltkarte in ihrem Zimmer, auf der sie die besuchten Orte mit roten Pins markiert. Bislang stecken aber leider nur vier davon im Styropor. Er – Ein Junge, der auf der Suche nach seiner Schwester in der Zeit zurückgereist ist und Anna den Traum von Ausflügen an die wunderbarsten Orte dieser Welt ermöglichen kann. Zusammen sind sie ein süßes Paar, das es aber eigentlich gar nicht geben dürfte.

Tamara Ireland Stone hat die Geschichte von Anna und Bennett schlicht und schnörkellos zu Papier gebracht. Für ein angenehmes Lesen ist das zwar vorteilhaft, für mich blieben dadurch aber die Emotionen leider größtenteils auf der Strecke.

„Eines Tages in naher Zukunft werden wir nicht mehr so zusammensitzen können, wie wir es jetzt tun, sondern durch eine Kluft von siebzehn Jahren voneinander getrennt sein, und wenn die Sehnsucht unerträglich zu werden droht, dann werden diese Postkarten womöglich das Einzige sein, womit wir uns trösten können.“ (Seite 312)

„Zwischen uns die Zeit“ ist eine gefühlvolle Zeitreise- und Liebesgeschichte für Mädels im Teenageralter. Mich konnte die Geschichte von Anna und Bennett leider nicht so begeistern, wie ich es mir erhofft hatte. Wenn ich könnte, würde ich in die Zeit zurückreisen, in der ich so um die 14 Jahre alt war. Dann würde mir das Buch sicherlich besser gefallen.

3SaFi

7 Antworten to “[Rezension] Zwischen uns die Zeit | Tamara Ireland Stone”

  1. Bücherjunkies 25. November 2013 um 09:39 #

    Schade, das klingt ja jetzt nicht so überzeugend. Dabei liebe ich Zeitreise-Romane.

    LG Michaela

    Gefällt mir

  2. buchstabentraeume 25. November 2013 um 10:37 #

    Das Buch liegt auf meinem SuB und wird auch bald gelesen. Ich bin gespannt, ob ich mich deiner Meinung anschließen werde.

    Gefällt mir

    • bookwives 26. November 2013 um 11:55 #

      Ich bin auch gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst…
      Kannst mich gerne auf dem Laufenden halten. 🙂

      LG, SaFi

      Gefällt mir

  3. Iris 27. November 2013 um 14:48 #

    Wenn Du Zeitreise-Romane liebst, dann müsstest Du eigentlich die Jamie/Claire Saga von Diana Gabaldon kennen, oder? Falls nicht … DAS is definitiv die ULTIMATIVSTE Zeitreise- und Liebesgeschichte ALLER ZEITEN!!! Ein MUSS für jeden, der historische Romane liebt, die in Schottland spielen 🙂

    Gefällt mir

    • bookwives 30. November 2013 um 14:31 #

      Hey Iris,

      nein, die Jamie/Claire-Saga kenne ich nicht. Oder besser gesagt noch nicht. Bei „ULTIMATIVSTE Zeitreise- und Liebesgeschichte ALLER ZEITEN“ bin ich ja jetzt doch neugierig geworden. 🙂

      LG,
      SaFi

      Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: