{Rezension} Liebe ist was für Idioten. Wie mich. | Sabine Schoder

23 Jul

Liebe ist was für Idioten wie mich

Autor: Sabine Schoder
Titel: Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
Seiten: 352 Seiten
ISBN: 978-3-7335-0151-8
Verlag: Fischer
Veröffentlichung: 23. Juli 2015
Leseprobe
>>Kaufen<<

(Eins vorweg: aus „produktionstechnischen“ Problemen diesmal leider ohne Zitate.)

Das Debüt von Sabine Schoder ist mir zum einen durch das bunte Cover aufgefallen, zum anderen wurde es mir vom Verlag wärmstens ans Herz gelegt.

Viki war mir von der ersten Zeile an sympathisch. Sie spricht (meistens) aus, was sie denkt und nimmt sich selber nicht zu ernst. Sie weint nicht. Sie hasst ihren Geburtstag. Ich auch. Ok, die Geschenke mag ich. 🙂
Sie besucht die 11. Klasse. Ihre Mutter ist schon länger tot. Zu ihrem Vater hat sie leider kein gutes Verhältnis. Sein übermäßiger Alkoholkonsum trägt da nicht gerade zur Besserung bei.
In der Disco betrinkt sie sich und landet schließlich mit Jay, dem Ex-Sänger der Schulband, im Bett. Doch eigentlich kann sie ihn überhaupt nicht leiden. (Solche oder im Ansatz ähnliche Situationen kennen wir doch, wenn wir ehrlich sind…)
Sie hat eine harte Schalen UND einen harten Kern. Das Leben hat es bisher aber auch nicht wirklich immer gut mit ihr gemeint. Kein Wunder, dass sie sich diesen Schutzpanzer zugelegt hat.

Jay. Irgendwie hatte ich beim Klang seines Namens schon den typischen Boyband-Sänger vor Augen. Natürlich war ich ihm gegenüber am Anfang skeptisch. Viki ja schließlich auch. Doch nach und nach konnten wir beide diese Skepsis ablegen. Und Jay hat das geschafft, was vielen nicht gelingt: in ihr Innerstes vorzudringen. Manchmal zumindest. Die Freundschaft zwischen den beiden entwickelt sich richtig gut. Doch er hat Geheimnisse, die er ihr nicht anvertrauen mag. Das bringt ihn allerdings in eine große Erklärungsnot und führt zu richtigen Problemen.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr. Fließend kann man sich durch das Buch lesen und erlebt Vikis Höhen und Tiefen. Die Sprache, die sie benutzt, ist passend. Den Ton der Jugendlichen trifft sie perfekt und die eine oder andere Szene bringt den Leser zum Schmunzeln (und wenn das nur dadurch kommt, dass man sich in einer solchen Situation wiedererkennt). Ich glaube, dass das Buch von der (eigentlichen) Zielgruppe richtig gut angenommen werden wird (ab 14 Jahren).
Sabine Schoders Geschichte spielt nicht in einer dieser rosa Seifenblasen, in der sich andere Bücher dieses Genres gerne befinden. Sie ist echt, greifbar und real. Mit echten Charakteren, echten Emotionen und echtem Geschehen. Sie erzählt die Story mit einer Härte, die ich so nicht erwartet hätte. Das hat mich überrascht. Positiv überrascht. Ebenso gibt es aber auch „weiche“ und gefühlvolle Szenen.
Zum Ende hin habe ich mich auf einen Heulkrampf eingestellt und schon mal vorsorglich Taschentücher parat gelegt. Ich hatte allerschlimmste Befürchtungen und… Stopp! Mehr sage ich hier nicht. Das solltet ihr selber herausfinden. 🙂
Falls ihr es noch nicht entdeckt habt: vor ein paar Tagen ging ein Interview mit der sympathischen Sabine Schoder online.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings doch: ich mag diesen arglosen Umgang mit Drogen nicht. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass sie das im Buch verherrlicht. Aber die Tatsache, dass in Jugendbüchern Hauptcharaktere in der Disco sitzen, sich betrinken und dabei kiffen stört mich einfach. Klar, man kann argumentieren, dass das im wahren Leben so sein kann oder ist. In meine drogenfreie Welt passt das nur leider nicht hinein.

Mit „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ hat Sabine Schoder ein richtig intensives und unterhaltsames Debüt hingelegt, das durch eine perfekte Balance an Emotionen, Witz und Leben besticht. Jeder Leser, der eine realitätsnahe Geschichte mit echten Charakteren möchte, sollte dieses Buch lesen!
Frisch, frech, unverbraucht. Zum Mitfiebern, Hoffen und Lachen! Eine Stimme in der deutschen Literatur, der man unbedingt Gehör schenken sollte!

Falls ihr noch mehr Meinungen zum Buch lesen möchtet, schaut doch mal hier vorbei:
Primeballerina’s books
Friedelchens Bücherstube

4.5 Herzen

Sabrina

5 Antworten to “{Rezension} Liebe ist was für Idioten. Wie mich. | Sabine Schoder”

  1. primeballerina 23. Juli 2015 um 09:10 #

    Dito! Schön, dass wieder einmal ein Buch unsere beiden Geschmäcker getroffen hat! Schöne Rezension! ❤

    Liebste Grüße,
    Jess

    Gefällt mir

  2. Glitzerfee 2. Juni 2016 um 18:53 #

    Eine sehr schöne Rezension. Ich kann dir in allem nur zustimmen. Genau so habe ich die Geschichte auch empfunden.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Buchkolumne | “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” | Brösels Bücherregal | Der quirlig bunte Buchblog mit fränkischer Moderation - 30. August 2015

    […] und mehr…: [Gelesen] Liebe ist was für Idioten. Wie mich. (Sabine Schoder) Bookwives: {Rezension} Liebe ist was für Idioten. Wie mich. | Sabine Schoder Lesemomente: "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" von Sabine […]

    Gefällt mir

  2. {Buchmesse} Frankfurter Buchmesse 2015 – Mittwoch & Donnerstag | Bookwives - 16. Oktober 2015

    […] war es endlich soweit: ich durfte die liebe Sabine Schoder treffen und mir meine Ausgabe von “Liebe ist was für Idioten. Wie mich” signieren lassen. Endlich konnten wir uns mal sehen, nach all den Chatnachrichten. ❤ […]

    Gefällt mir

  3. {Buchmesse} Leipzig 2017 | Oder auch: die August-Neuerscheinungen füllen mein Lesejahr aus | Bookwives - 27. März 2017

    […] Schoder „So was passiert nur Idioten. Wie uns“, die Fortsetzung zu „Liebe ist was für Idioten. Wie mich„, ET […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: