{Rezension} You. Du wirst mich lieben | Caroline Kepnes

7 Jul

you

Autor: Caroline Kepnes
Titel: You. Du wirst mich lieben
(OT: You)
Übersetzung: Katrin Reichardt
Seiten: 512 Seiten
ISBN: 978-3-86396-079-7
Verlag: Egmont Ink
Veröffentlichung: 7. Mai 2015
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Eine Gegenerklärung nach der anderen, du bist wie das Warnschlid auf einer Zigarettenpackung.“ (Seite 20)

Joe Goldberg arbeitet in einer Buchhandlung. Sein Leben ändert sich, als Guinevere Beck den Laden betritt. Er ist von der angehenden Schriftstellerin sofort begeistert. Da sie ihren Einkauf mit Karte bezahlt, sucht er ihren Namen im Internet. Und siehe da: es gibt genau eine Guinevere Beck in New York!
Joe kann sein Glück kaum fassen und beginnt, Informationen über sie zu sammeln und ihr aufzulauern. Bis er es schafft, ein erstes Treffen zu arrangieren…

„Man bringt Kindern bei, nicht mit Fremden zu sprechen, aber du bist eine Erwachsene. Oder bedeutete dir unsere Unterhaltung überhaupt nichts? Bin ich nur irgendein Fremder für dich?“ (Seite 21)

Schon die ersten Sätze haben mich mit voller Wucht in die Geschichte hinein katapultiert. Erzählt werden sie aus Joes Sicht und er spricht die ganze Zeit „mit“ Guinevere und spricht sie gezielt an. Das war für mich total einnehmend und atmosphärisch.
Und so konnte ich hautnah miterleben, wie Joe das erste Mal auf sie trift und sofort von dieser hübschen jungen Frau begeistert ist. Aus dieser Schwärmerei heraus entwickelt sich ganz schnell etwas, dass mich total geschockt hat.
Obwohl die Geschichte fiktiv ist, kam sie mehr sehr real vor. Immer wieder habe ich mich gefragt, ob es in den Köpfen der Stalker wohl wirklich so oder so ähnlich zugeht.

Joe beginnt, Guinevere zu beobachten und alle Infos über sie zu sammeln, die sich im Social Media befinden. Immer wieder versucht er, ein Treffen mit ihr zu arrangieren. Irgendwann gelingt ihm das schließlich. Und ich habe die ganze Zeit nur gehofft, dass sie darauf nicht eingeht.
Als Leser kann man ganz in Joes kranken Kopf hinein sehen. Seine Gedanken sind wirklich krank und pervers. Was er für richtig und rechtens hält, hat mich erschüttert.

Caroline Kepnes hat einen guten Schreibstil. Mit ihrer Art zu erzählen hat sie eine unglaublich dichte und bedrückende Atmosphäre geschaffen, in die ich gänzlich versunken bin. Joe als Charakter ist sowohl faszinierend, als auch abstoßend. Ich musste immer weiterlesen, obwohl ich mich wirklich gegruselt habe.
An einigen Stellen hätte ich mir etwas mehr Straffung der Geschichte gewünscht, denn im Endeffekt wiederholen sich Joes Gedanken und das „Besitzdenken“, das er an den Tag legt.

„Du hast den Badezimmerschrank offen stehen lassen (typisch Frau), nachdem du dir ein Handtuch herausgenommen hast. Glücklicherweise hast du das obere genommen, und so nicht deine BHs entdeckt, die unter dem Handtuchstapel versteck liegen.“ (Seite 268)

Mit „You. Du wirst mich lieben“ hat Caroline Kepnes einen wirklich gruseligen und atmosphärischen Thriller geliefert. Beim Lesen hatte ich einige Gänsehautmomente. Obwohl mich mehrfach der Ekel vor Joes Gedanken überkam, konnte ich einfach nicht aufhören, weiterzulesen.
Das Buch ist definitiv eine Thriller-Empfehlung! Aber bitte nur für Leser mit starken Nerven! 🙂

4 Herz

Sabrina

Eine Antwort to “{Rezension} You. Du wirst mich lieben | Caroline Kepnes”

Trackbacks/Pingbacks

  1. {Buchmesse} Frankfurter Buchmesse – Freitag | Bookwives - 23. Oktober 2015

    […] lesen. Die Bücher der Autorin wurden mir nun schon so oft aus dem Lektorat ans Herz gelegt. ”You” von Caroline Kepnes hat mir gut gefallen. Im Juni geht es mit “Hidden Bodies” weiter. Ich […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: