{Hörbuch Rezension} Flower | Elizabeth Craft & Shea Olsen

1 Dez

flower

Titel: Flower
Autoren: Elizabeth Craft & Shea Olsen
Gelesen von: Uta Dänekamp
Verlag: Rubikon Audioverlag
ET: 27. Juni 2016
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3945986257
ISBN-13: 978-3945986257
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Die Rezension bezieht sich auf das Hörbuch.

 

Zum Inhalt:

Weil sowohl ihre Großmutter, als auch die Mutter und ihre Schwester Mia sich zu früh auf Männer eingelassen hatten, empfindet Charlotte deren Leben als verpfuscht. Sie hat sich deshalb bereits im Alter von zwölf Jahren selbst das Versprechen gegeben, Spaß – vor allem mit Jungen – aus ihrem Leben zu verbannen und zielstrebig auf gute Noten und ein Stipendium in Stanford hinzuarbeiten.
Ihre guten Vorsätze geraten ins Wanken, als sie Tate kennenlernt. Sie ist von ihm fasziniert, er offenbar auch von ihr und so kommen sich beide trotz aller Widrigkeiten näher. Denn Tate ist Rockstar und das Paar wird schon bald mit den Schattenseiten dieser Welt konfrontiert. Charlotte ist bereit, ihr Wertvorstellungen für Tate zu opfern und sich seinem Leben anzupassen, wodurch sie nicht nur zuhause Probleme bekommt.

Meine Meinung:

Das Buch ist für Teenager geschrieben, insofern hatte ich meine Ansprüche an den inhaltlichen Tiefgang etwas reduziert, aber leider nicht genug. Die Geschichte ist ziemlich belanglos. Es wird ungefähr jedes Klischee bedient, das man sich vor Öffnen des Buches vorstellen konnte:
Auf der einen Seite das Mauerblümchen, die das Herz des Superstars erobert, der bereit ist, ihr die Welt zu Füßen zu legen und das vor allem in finanzieller Hinsicht: Einkaufstrips, teure Restaurant, Flüge im Privatjet wickeln Charlotte um den Finger.
Auf der anderen Seite der Rockstar, von allen umjubelt, doch innerlich zerbrechlich und verzweifelt.

Woraus Tates Zerrissenheit resultiert, wird nie ganz aufgelöst, lässt sich jedoch erahnen. Dieser Zustand führt dazu, dass er Charlotte bei Licht besehen wie ein Spielzeug benutzt und weglegt, wie es ihm gefällt. Die eigentlich kluge Charlotte lässt sich das gefallen, hat bedarfsweise extremen Liebeskummer oder ist extrem happy.
Überhaupt empfinde ich Charlotte als extrem. Ich erinnere mich durchaus, dass man als Teenager alles intensiver empfindet und die erste Liebe ohnehin jedem Menschen eine temporäre Vollmeise beschert. Trotzdem eskalieren Charlottes Empfindungen bereits bei der kleinsten Berührung durch Tate derartig, dass ich mich die ganze Zeit über gefragt habe, was denn bitte passiert, wenn die beiden mal richtigen Sex haben sollten.
Kurzum: Das war mir zu aufgesetzt.

Tate bleibt mir demgegenüber zu cool und undurchsichtig.
Abgesehen von teuren Geschenken und Blicken/Berührungen, die Charlotte unter die Haut gehen, behandelt er sich wenig einfühlsam. Dass er glücklich mit Charlotte ist, erahnt der Leser, weil sein Bodyguard und die Flugbegleiterin im Privatjet so etwas äußern. Gezeigt bekommt der Leser das nie.

Dass ich mit Tate nicht warm wurde, kann und wird teilweise auch an der Sprecherin liegen.
Eigentlich macht Uta Dänekamp einen guten Job, solange es nicht um Tate geht.
Den betont sie übertrieben cool und lässig. Fast schon schnodderig. Würde jemand so mit mir reden, wüsste ich nicht, ob ich lachen oder weglaufen sollte, keinesfalls würde es jedoch romantische Gefühle in mir auslösen.

Die Entwicklung zwischen Charlotte und Tate ist liebesromantypisch. Eine Achterbahnfahrt zwischen sie-kriegen-sich und sie-kriegen-sich-nicht. Echte Highlights sucht man vergeblich. So plätschert die Geschichte vor sich hin, sie unterhält, ohne wirklich mitzureißen.

Bei zwei Kapiteln fehlte das Ende. Ich habe die CD auf zwei MP3-fähigen CD-Spielern ausprobiert – die Probleme gab es auf beiden Geräten. Ob es an meiner CD lag oder generell ein Fehler der Pressung war, kann ich nicht beurteilen.

Fazit:

Ein Buch, das Klischees bedient und dabei nichts wirklich falsch macht, jedoch leider auch nicht mitreißend ist. Ich habe mich nicht gelangweilt, hatte nie das Gefühl abbrechen zu wollen oder mich durch die CD hindurchzuquälen. Andererseits ist das Buch keines, das man unbedingt gelesen/gehört haben muss.

 

Rana

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: