{Rezension} Die Vernichteten (Eleria Trilogie #3) | Ursula Poznanski

20 Jul

Die VernichtetenAutor: Ursula Poznanski
Titel: Die Vernichteten
Seitenzahl: 528 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7548-2
Veröffentlichung: 21. Juli 2014
>>Kaufen<<
Leseprobe

Ria und Tycho verstecken sich noch immer bei den Dornen, unterirdisch. In ständiger Gefahr, entdeckt zu werden. Kurz nachdem Quirin ein merkwürdiges Verhalten an den Tag legt und später verschwindet, entdeckt Yann die beiden. Umgehend wirft er ihnen den Mord am Bewahrer vor und fordert Rechtsprechung durch ein Tribunal. Sandor verbürgt sich für sie. Mit bösem Ende: alle drei müssen den Clan verlassen. Andris schließt sich ihnen an. Von nun an sind sie clanlos. Damit sinken die Überlebenschancen, den sie sind zum Abschuss durch Clans und Sentinel freigegeben.
Was mit Dantorian und Aureljo ist, weiß niemand. Sind beide noch in Vienna 2? Leben sie noch?
Und was hat es nun mit dem Dhalion Virus auf sich? Können Ria und die anderen dem Geheimnis auf die Spur kommen?

„Bevor wir in das Wäldchen eintauchen, in dem ich vor nicht allzu langer Zeit fast erdrosselt worden wäre, dreht Andris sich noch einmal um.
>>Heute ist ein Tag, an den ihr lange denken werdet<<, dröhnt seine Stimme durch die Nacht. >>Der Tag, als der Clan der Schwarzdorn in sein Verderben gelaufen ist.<<“ (Seite 70)

Ich bin froh, dass ich die Reihe relativ kurzfristig hintereinander gelesen habe. Das Ende des zweiten Bandes hat mich so neugierig gemacht, dass ich bis zum Erhalt dieses Buches schon die Tage gezählt habe. Ich musste unbedingt wissen, wie die Geschichte nun weiter geht.

Relativ schnell war ich auch schon wieder im Geschehen. Von Beginn an geht es rund. Tycho muss immunisiert werden und die Dornen stehen vor großen Problemen.
Als Ria, Sandor, Andris und Tycho den Clan verlassen müssen, hatte ich schon die größten Befürchtungen. Ria wirkte relativ schwach auf mich. Doch glücklicherweise konnte sie mich im Verlauf des Geschehens immer wieder vom Gegenteil überzeugen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die sich im richtigen Moment auf ihre Stärken konzentrieren und diese abrufen kann. Das hat die Gruppe das eine oder andere Mal gerettet.

„Unter einem Vorwand verlasse ich das Haus und bleibe in ein paar Meter Entfernung unschlüssig stehen. Zu meinen Füßen leuchtet etwas Gelbes, hebt sich deutlich von Gras und Erde ab.
Eine Blume.

Ich bücke mich, streiche vorsichtig über ihre leuchtenden Blütenblätter. Hätte mir vor einem Jahr jemand erzählt, dass ich eines Tages eine wild wachsende Blume berühren würde, ich hätte es nicht geglaubt.“ (Seite 242)

Die große Frage war natürlich, wie es um Dantorian und Aureljo steht. Beide wissen nicht, dass sie das Virus in sich tragen. Dementsprechend sind sie eine Gefahr für alle und könnten eine Epidemie auslösen.

Die Geschichte ist absolut spannend! Ein ums andere Mal saß ich geradezu atemlos vor dem Buch und konnte nicht glauben, was alles auf die kleine Gruppe zukommt. Viele Probleme scheinen unüberwindbar, doch sie schaffen es immer wieder. Die Geschichte ist schon zu Beginn rasant, doch nimmt sie immer mehr Tempo auf. Und viel zu schnell nähert man sich dem Ende.
Die Auflösung der Geschichte ist schlüssig und gut – es bleiben keine Fragen offen. Der Showdown hat es dann noch einmal in sich. Für mich hat Ursula Poznanski alles richtig gemacht, und keine falsche Scheu bewiesen.

Die Eleria-Trilogie ist eine tolle Jugendbuch-Reihe, die mit einer durchdachten Geschichte und interessanten Charakteren punkten kann. Alle drei Bücher sind auf gleich hohem, sehr guten Niveau! Das ist wirklich bemerkenswert. Hut ab, Frau Poznanski!

„Ich muss endlich begreifen, dass es hier keine Reihung gibt, wie an der Akademie. Keine Punkte, die einen vorwärtsbringen, einem bessere Chance verschaffen. Es gilt zu überleben … oder eben nicht.“ (Seite 152)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Die Verratenen
2. Die Verschworenen
3. Die Vernichteten
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

11 Antworten to “{Rezension} Die Vernichteten (Eleria Trilogie #3) | Ursula Poznanski”

  1. hisandherbooks 20. Juli 2014 um 19:55 #

    Du hattest es so gut, dass du dazwischen nicht sonderlich lange warten musstest 🙂 Gerade nach der Überraschung in Band 2, bei der alle nur noch mit offenem Mund dasaßen 🙂
    Eine wirklich beeindruckende Reihe mit konsequent hohem Niveau, da kann ich dir nur zustimmen 🙂

    liebe Grüße

    Steffi

    Gefällt mir

  2. buchstabentraeume 21. Juli 2014 um 11:58 #

    Ich hab deine Rezi jetzt nur mal grob überflogen, um mir nicht die Spannung zu nehmen. 😉 Ich kann „Die Vernichteten“ heute in der Buchhandlung abholen und bin schon sooo gespannt! Selten habe ich mich auf den Abschluss einer Reihe so sehr gefreut… *hüpf hüpf*

    Gefällt mir

    • bookwives 21. Juli 2014 um 11:59 #

      Ich wünsche dir gaaaaaaaanz viel Spaß! Du wirst es nicht bereuen. 🙂
      Ich kann jetzt auch „Legend“ abholen. Darauf freue ich mich genauso… *hüpfhüpf*

      PS: Ich mache das mit den Rezis genauso bzw. lese die erst, nachdem ich selber das Buch gelesen habe. 🙂

      LG, SaCre

      Gefällt mir

      • buchstabentraeume 21. Juli 2014 um 12:01 #

        Danke, ich bin mir sicher, dass das ein ganz toller Abschluss wird. Geht gar nicht anders! 🙂

        Und dir viel Spaß mit „Legend“. Die Reihe kenne ich noch gar nicht…

        Gefällt mir

  3. buchstabentraeume 23. Juli 2014 um 16:02 #

    So, gerade habe ich „Die Vernichteten“ zugeklappt. Ja, ich bin zufrieden, aber die volle Punktzahl gibt es von mir nicht. Im Vergleich zum 2. Teil fand ich das Finale doch etwas schwächer. Vor allem, was den Spannungsbogen betrifft. Aber ich bin einverstanden mit dem Abschluss und kann jetzt wieder beruhigt schlafen. 😉

    Gefällt mir

    • bookwives 23. Juli 2014 um 16:04 #

      Waaaaaaaas? 😉
      Aber schön, dass du mit dem Ende zufrieden bist. Das ist doch die Hauptsache! 🙂
      Beruhigt schlafen kann ich erst, wenn ich nun auch Legend gelesen habe… *hibbel*

      LG

      Gefällt mir

      • buchstabentraeume 23. Juli 2014 um 16:34 #

        Ja, am Ende ging mir dann doch irgendwie alles zu schnell und irgendwie… mh… war Teil 2 einfach besser. Für den gab es die volle Punktzahl, aber 4 Sterne ist auch immer noch ein „sehr gut“. 😉

        Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. {Kurz-Rezension} Die Verschworenen (Eleria Trilogie #2) | Ursula Poznanski | Bookwives - 10. August 2014

    […] Reiheninfo: 1. Die Verratenen 2. Die Verschworenen 3. Die Vernichteten […]

    Gefällt mir

  2. {Top Ten Thursday} #7 (215) | 10 Bücher, die du diesen Sommer lesen möchtest | Bookwives - 2. Juli 2015

    […] liebe ihre “Eleria” Trilogie! Zeit für Neues! Das Buch erscheint am 17. […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: