{Kurz-Rezension} Die Verschworenen (Eleria Trilogie #2) | Ursula Poznanski

22 Jun

Die Verschworenen

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Die Verschworenen
Seitenzahl: 464 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7547-5
Veröffentlichung: 2013
>>Kaufen<<
Leseprobe

Ria und ihre Freunde leben weiterhin versteckt bei Quirin, in der Stadt unter der Stadt. Leider sind sie auch hier alles andere als sicher. Aureljo bereitet seine Abreise in eine Sphäre vor, während Ria weiterhin verbissen nach Jordans Chronik sucht.
Nach einem schrecklichen Vorfall wird Sandor plötzlich Clanfürst – und für Ria ändert sich innerhalb von Sekunden alles. Sie hat keine andere Chance, als nun doch mit Aureljo in die Sphären zu gehen.

„Lieblinge des Schicksals, hat Melchart, der Mann, der die Sphären erdacht hat, uns Bewohner in seiner berühmtesten Rede genannt, und die Clans gebrauchen diesen Begriff mit ebenso viel Hohn wie wir Sphärenbewohner den Ausdruck Prim.“ (Seite 37)

Weiterhin müssen sich Ria und ihre Begleiter unter der Erde versteckt halten. Aus mehreren Gründen ist das gefährlich: sie wissen nicht, wem sie trauen können und die Chance ist groß, dass Clanmitglieder sie überraschend sehen könnten. Die Dunkelheit, die sie dort umgibt, drückt die Stimmung aller und die Gruppe beginnt, sich zu teilen. Auf der einen Seite Aureljo, der mit allen Mitteln in eine der nahegelegenen Sphären möchte. Auf der anderen Seite Ria, die unter allen Umständen bei Quirin bleiben möchte. Schuld hieran hat wohl auch Sandor, der Rias Sympathien gewonnen hat und dem sie mehr Bedeutung in ihrem Leben einräumt.

Als Leser merkt man, dass die Situation sich bei Ria bemerkbar macht – trotz des guten Trainings, durch das sie eine Maske aufsetzen und ihre wahren Gefühle verbergen kann.

„Vielleicht war er deshalb die Nummer 1 und ich nur die 7. Weil ich mich auch mit kleineren Zielen zufriedengebe als mit der Vereinigung von Sphären und Stämmen. Mit Pfeil und Bogen einen Kreidehasen auf einer Holzwand treffen, zum Beispiel.“ (Seite 157)

Bei Aureljo habe ich mich gefragt, ob er so überheblich ist, oder ob er es einfach wirklich nicht merkt, wie sehr Ria sich von ihm entfernt. In seinem Vorhaben ist er genauso kompromisslos, wie seine Freundin.
Auch die anderen Charaktere durchlaufen eine Entwicklung, die interessant ist und für den Verlauf der Geschichte logisch und gut.
Der Knackpunkt der Geschichte ist Sandors plötzliche Berufung zum Clanführer. Ab hier ändert sich alles. Ria muss ihre Pläne über den Haufen werfen und mit Aureljo zu den Sphären aufbrechen.

Wie schon beim ersten Teil führt Ursula Poznanski geschickt und mit treffender Sprache durch die Geschichte. Der Plot ist spannend und hat einige unvorhergesehene Wendungen parat. Als Leser wird man voll in der Geschichte gefangen genommen und fühlt sich zugehörig. Ich entwickelte Misstrauen Personen gegenüber, die ich vorher eigentlich mochte. Die Autorin hat mich also geschickt manipuliert.

„Aureljo verlässt sich auf sein Charisma und auf die Fairness der Obrigkeit. Er glaubt nicht, dass der Befehl, uns zu töten, von höchster Stelle gekommen ist, und wenn doch, dass es ein Irrtum war. Falls das stimmt, könnte er eine Chance haben. Falls nicht…“ (Seite 72)

„Die Verschworenen“ ist an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Atmosphärisch dicht erzählt, kann man diese beinahe Greifen. Der Sog lässt einen nicht mehr los. Für mich gehört diese Reihe bisher mit zu dem Besten, was ich in diesem Genre gelesen habe. Chapeau, Frau Poznanski! (Wie schön, dass der Abschluss in greifbarer Nähe ist.)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Die Verratenen
2. Die Verschworenen
3. Die Vernichteten
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

SaCre

4 Antworten to “{Kurz-Rezension} Die Verschworenen (Eleria Trilogie #2) | Ursula Poznanski”

  1. Kay 23. Juni 2014 um 21:43 #

    Hach, ich liebe diese Reihe einfach! Klasse beschrieben 🙂 “Die Vernichteten” wird dir garantiert auch gefallen! Irgendwie schade, dass es dann schon vorbei ist…
    Liebe Grüße
    Kay

    Gefällt mir

    • bookwives 24. Juni 2014 um 07:29 #

      Danke, Kay! Ja, es ist wirklich schade, dass gerade die große Zeit des Abschiednehmens ist.
      Aber das ermöglicht uns ja, neue tolle Reihen kennen zu lernen. 🙂

      Liebe Grüße
      SaCre

      Gefällt mir

      • hisandherbooks 24. Juni 2014 um 20:04 #

        …da hast du absolut recht. Ich hoffe, die „Neuen“ können uns auch überzeugen 😉

        LG

        Kay

        Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. {Rezension} Die Vernichteten (Eleria Trilogie #3) | Ursula Poznanski | Bookwives - 13. August 2014

    […] Reiheninfo: 1. Die Verratenen 2. Die Verschworenen 3. Die Vernichteten […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: