{Rezension} Black Blade. Das eisige Feuer der Magie (Black Blade #1) | Jennifer Estep

5 Okt

Black Blade

Autor: Jennifer Estep
Titel: Black Blade. Das eisige Feuer der Magie
(OT: Cold Burn of Magic)
Übersetzung: Vanessa Lamatsch
Seitenzahl: 368 Seiten
ISBN: 978-3-492-70328-4
Verlag: ivi
Veröffentlichung: 05. Oktober 2015
Leseprobe
>>Kaufen<<

Lila Merriweather hat die Seelensicht. Das bedeutet, dass sie durch Blickkontakt in die Seele der Menschen sehen und auch deren Gefühle spüren kann. Sie lebt in Cloudburst Falls, einem magischen Ort, in dem Menschen mit Zauberkräften mit „Normalos“ zusammen leben. Viele Touristen besuchen das idyllische Örtchen, eben aufgrund der magischen Ereignisse dort.
Die Stadt wird von zwei verfeindeten Mafia-Familien regiert: den Draconis und den Sinclairs. Mo, der sich seit dem Tod ihrer Mutter um sie kümmert und ihr immer wieder Jobs als Auftragsdiebin besorgt, hat ihr eingeschärft, nie zwischen die Fronten zu geraten.
Doch als sie einen jungen Mann in einem Kampf rettet, ist sie schockiert, als dieser sich als Devon Sinclair heraus stellt. Lila wird vom Familienoberhaupt der Sinclairs als seine Leibwächterin engagiert. Und so findet sich die junge Frau genau dort wieder, wo sie nie hinwollte…

„Eigentlich waren wir Magier sozusagen Zirkusfreaks, die fähig waren, erstaunliche Dinge mit ihren Körpern anzustellen. Starke Frauen, schnelle Männer, Leute, die ihre Gliedmaßen in die unmöglichsten Haltungen verdrehen, mit einer Handbewegung Illusionen erzeugen oder ihr Aussehen verändern konnten, indem sie nur daran dachten. Dazu gab es Monster statt Löwen und Tiger. Oh Mann.“ (Seite 17)

Die komplette „Mythos Academy“ Reihe steht hier noch im Regal. Leider komplett ungelesen. -.- Somit ist „Black Blade. Das eisige Feuer der Magie“ das erste Buch der Autorin Jennifer Estep, welches ich gelesen habe. Und eins kann ich hier schon sagen: es wird nicht nur bei diesem einen bleiben.

Lila ist nicht nur eine Magierin, sondern auch ein weiblicher Robin Hood. Nun ja, der Vergleich hinkt wohl etwas. Denn sie bestiehlt die Reichen, aber verteilt die Beute anschließend nicht an die Armen.
Leider ist ihre Mutter seit einigen Jahren tot. Doch Mo, ein guter Freund von ihr, kümmert sich seitdem um die siebzehnjährige. Mo ist Inhaber des „Razzle Dazzle“. In diesem Ramschladen kaufen nicht nur Touristen überflüssige Souvenirs. Bewohner der Stadt können hier ebenfalls Wertgegenstände verpfänden.
Neben ihrer Seelensicht hat sie ein weiteres Talent. Doch auf Wunsch ihrer Mutter hält sie das vor allen geheim. Denn würde es bekannt werden, würde sie zur Zielscheibe der Angriffe der Mafia-Familien werden. Sie liebt ihre Freiheit und dass sie tun kann, was sie will und wann sie will.
Als sie von Claudia Sinclair angestellt wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie ist nun nicht mehr nur für ihr eigenes Leben zuständig, sondern auch für das von Devon. Zu ihrem Leidwesen ist der junge Mann, Wächter der Familie Sinclair, ihr nicht ganz gleich gleichgültig. Doch Gefühle haben überhaupt keinen Platz. Sie muss nur 12 Monate als Personenschützerin durchhalten, dann kann sie wieder zurück in die Freiheit.

Devon erscheint relativ normal, wenn man die Tatsache betrachtet, dass er der Sohn der mächtigsten Frau der Stadt ist. Er hat bereits eine verantwortungsvolle Rolle in seinem Clan. Doch auch er hat ein großes Geheimnis, was seine Magie anbelangt.

Der Einstieg in das Buch ist mir echt richtig gut und schnell gelungen. Ich war direkt mitten in Lilas Leben und ihrem ersten Auftrag und habe so erfahren, welchen Gefahren sie sich in ihrem „Job“ aussetzt. Ihrem Auftraggeber Mo gegenüber ist sie eine knallharte Verhandlungspartnerin.
Ich war direkt von der Geschichte gefangen und habe mich sehr über das schnelle Tempo gefreut.
Lila war mir von Beginn an symphatisch und das blieb auch im Verlauf der Geschichte so. Der Plot war für mich unvorhersehbar und hatte einige Wendungen, die mich überrascht haben.
Das Setting gefiel mir ebenfalls gut. Cloudburst Falls, die fiktive Stadt in West Virgina, die aufgrund ihrer Magie viele Touristen anzieht. Doch nicht nur Magier leben hier, sondern auch Monster.
Die Liebesgeschichte, oder zumindest der Ansatz dieser, hat sehr gut zur Geschichte gepasst und nicht übermäßig Raum eingenommen.

„Ich hütete mein Herz mehr als alles andere, verbarg meine Gefühle hinter der Diebesfassade und harten Sprüchen. Doch heute Abend konnte mir jeder meine Gefühle ansehen, denn sie leuchteten so hell wie einer der verpfändeten Diamanten in den Vitrinen des Razzle Dazzle.“ (Seite 249)

Mit „Das eisige Feuer der Magie“ ist Jennifer Estep ein spannender Auftakt zu ihrer „Black Blade“ Reihe gelungen. Das Setting dieser urbanen Fantasygeschichte und der Plot haben mir sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass die Reihe zügig weiter geht und kann sie allen Fans dieses Genres ans Herz legen. Eine Geschichte, die man gelesen haben sollte!

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Black Blade – Die Reihe:

1 || „Cold Burn of Magic“ || „Das eisige Feuer der Magie
2 || „Dark Heart of Magic“ || „??“

3 || „Bright Blaze of Magic“ || „??“
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

5 Herzen

Sabrina

2 Antworten to “{Rezension} Black Blade. Das eisige Feuer der Magie (Black Blade #1) | Jennifer Estep”

  1. Micha 6. Oktober 2015 um 17:12 #

    Hi Sabrina,

    deine Rezi liest sich gut und das Buch ist schon auf meiner Wuli 😀 Ich denke im November hat es sehr gute Chancen gelesen zu werden 🙂

    Lg
    Micha

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rezension // Black Blade. Das eisige Feuer der Magie - Book Walk - 6. Oktober 2015

    […] {Rezension} Black Blade. Das eisige Feuer der Magie (Black Blade #1) | Jennifer Estep [Bookwives] […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: