Impress Adventskalender 2015 | Tag 1

1 Dez

Herzlich Willkommen beim Impress Adventskalender 2015. Ich darf diesen mit meinem heutigen Beitrag eröffnen.

Impress Blogger Adventskalender_Meyruka

Bei mir geht es heute um “Meyruka. Die goldene Kriegerin” von Johanna Danninger.

Meyruka

Zum Buch:
Vor drei Jahren besetzten die technologisch überlegenen Kytharer die Erde und verdrängten die minderwertige Menschheit rücksichtslos von ihrem Platz. Sie machten sich den gesamten Planeten zu eigen und alles, was darauf lebte. Doch im Verborgenen regt sich bereits der Widerstand. Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf die drohende Invasion der Kytharer vorbereitet. Als Anführerin der geheimen Organisation Rebell City verfolgt sie nur ein Ziel: die Erde zurückzuerobern. Aber auf eines ist Meyruka nicht vorbereitet: die Begegnung mit Captain Syn Leroi, dem kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen… (www.carlsen.de)

Johanna DanningerFragen an Autorin Johanna Danninger:

1. Glaubst du daran dass es auf anderen Planeten auch Leben gibt (die Kytharer sind ja auch Außerirdische)?

Auf jeden Fall! Wenn man sich das Unvorstellbare vorstellt, nämlich dass das All unendlich groß ist, dann wäre es doch ziemlich enttäuschend, wenn wir die einzigen darin wären. Die eigentliche Frage ist meiner Meinung nach: Werden wir sie als Erstes entdecken oder sie uns?

2. Gab es einen bestimmten Auslöser für das Buch? Wie kamst du auf die Idee?

Eigentlich gab es sehr viele Auslöser für die Idee. Ich liebe Science Fiction und beschäftigte mich schon immer gerne mit sämtlichen Theorien bezüglich Weltraumforschung. Tja, was soll ich sagen … Ich bin bekennender Alien-Freak. Vor allem das Thema der „Präastronautik“ hat es mir angetan. Also die These, dass die Erde in ihrer Vergangenheit bereits von Außerirdischen besucht und auch beeinflusst worden ist. Mancher mag darüber den Kopf schütteln, aber ist das denn wirklich so abwegig? Ich finde nicht. Und sollten uns in Zukunft wieder Aliens besuchen kommen, mit welchen Absichten auch immer, steht es außer Frage, dass sie uns technologisch weit voraus sein werden. Immerhin waren sie in der Lage uns aufzusuchen, während wir es in den nächsten Jahren gerade einmal bis zum Mars schaffen werden. Nun gut, lange Rede, kurzer Sinn – viele Zeitschriftenartikel, Dokumentationen und meine blühende Fantasie erschufen letztlich die Geschichte von Meyruka und Syn.

 

3. Wie viel Johanna Danninger steckt in der Protagonistin Meyruka?

Nun ja, in jedem Protagonisten steckt meiner Meinung nach ein kleiner Teil des Autors. Aber wie viel steckt wirklich drin? Also, ich kann mich durchaus als willensstark und zielstrebig bezeichnen, aber mit Meyruka ist nicht leicht Schritt zu halten. Ihre innere Kraft ist beeindruckend und bewundernswert. Es gibt Situationen im Leben, da wäre ich wohl gerne wie sie. Allerdings muss ich schon sagen, dass ich ganz froh bin, nicht an ihrer Stelle zu sein. Das Schicksal der Erde in meinen Händen zu wissen, würde mich dann doch ein bisschen überfordern.

4. Wenn du die Möglichkeit hättest auf einen anderen Planeten zu fliegen, welchen würdest du wählen?

Das wäre wohl Kepler-452b. Recht fantasielos nach dem Kepler-Weltraumteleskop benannt, mit dessen Hilfe er entdeckt wurde. Kepler-452b ist deshalb so interessant, weil er um einen hellen Stern kreist, der einer Sonne ähnelt. Dabei hält er genau den richtigen Abstand ein, so dass es auf seiner Oberfläche flüssiges Wasser und somit auch Leben geben könnte. Wäre es nicht toll, wenn ich dieses Leben dort als erste entdecken würde? 🙂

5. Am Ende von Meyruka bleibt vieles offen, wird es weitergehen? Und wenn ja, kannst du schon sagen wann?

Die Mission auf der Erde ist abgeschlossen. Damit endet aber nicht automatisch die Zukunft. Es gibt am Ende einen kleinen Ausblick auf diese Zukunft, über die ich mir natürlich so meine Gedanken gemacht habe. Ob ich diese vielleicht irgendwann einmal zu Papier bringen werde, kann ich weder versprechen, noch wirklich verneinen. Derzeit habe ich also keine Fortsetzung geplant und überlasse es ganz frech der Fantasie der Leser, welche Abenteuer Meyruka noch bevorstehen könnten.

Außerdem habe ich noch ganz exklusiv ein Charakterinterview für euch! Denn Senator Hysmalth hat sich ebenfalls einigen Fragen gestellt.
Er ist der oberste Senator des Hohen Rates und wahrlich kein angenehmer Zeitgenosse. Er begleitete und strukturierte die Erdinvasion von Anfang an. Was er von uns Menschen hält, ist weithin bekannt. Dennoch haben wir es geschafft, eine Einladung in den Regimentspalast zu bekommen und konnten dort ein kleines Interview mit dem Herrscher der Kytharer führen.

1. Herr Senator, warum wurde die Erde als neue Heimat der Kytharer ausgewählt?

Die Ähnlichkeiten zum Kythar sind erstaunlich, wenn auch nicht perfekt. Temperatur und Sauerstoffgehalt müssen in jedem Fall noch angeglichen werden, aber mit unseren Wandlungstürmen sollten wir die Anpassung der Atmosphäre schon bald vornehmen können. Dass wir die Erde noch rechtzeitig entdeckt haben, ist ein wahrer Glücksfall. Für eine weitere Suche nach einem noch geeigneteren Planeten blieb uns schlichtweg keine Zeit.

 

2. Ihr Regimentspalast befindet sich in Brasilien, in einer ehemaligen Hafenstadt am Amazonas. Gibt es bestimmte Gründe für diesen Standort?

Nun ja, zuerst einmal befinden wir uns am Äquator, wodurch die Temperaturen ganzjährig nahezu gleich bleiben. Das erspart uns einiges an Energie, die wir zum Ausgleich der Schwankungen bräuchten. Außerdem sitzen wir hier praktisch auf riesigen Erdvorräten sämtlicher Mineralstoffe, die wir zur Herstellung unserer Stahllegierung „Foryx“ benötigen. Es waren also rein praktische Gründe, die mich hier ansiedeln ließen. Bisher habe ich keinen Platz auf der Erde gesehen, der mir auch nur annähernd gefallen hätte, also sei es drum.

 

3. Uns ist zu Ohren gekommen, dass Sie seit ein paar Tagen Probleme mit menschlichen Rebellen haben. Wieso wussten Sie nichts von der Organisation namens Rebell City, wo sie doch direkt hier in der Nähe entstanden sein muss?

Rebell City? Der Zusammenschluss wilder Primaten hat also einen Namen? Lächerlich … Ebenso lächerlich ist es, diese Horde als Organisation zu bezeichnen. Und überhaupt, ich weiß nicht woher Sie ihre Informationen haben, aber Probleme haben wir mit diesen Freilaufenden nun wirklich nicht. Man könnte sie eher als eine Art Ärgerlichkeit benennen, doch das werden wir schon bald wieder in den Griff kriegen.

 

4. Glauben Sie nicht, dass Meyruka Ihnen gefährlich werden könnte?

(Lacht laut auf)
Dieses Menschenweib, das man in der Sklavenstadt „Die goldene Kriegerin“ nennt? Haben Sie mich ernsthaft gefragt, ob sie mir schaden kann? Langsam habe ich den Eindruck, Sie wissen nicht, wem Sie hier gegenübersitzen. Niemand kann mir gefährlich werden. Haben Sie gehört? Niemand!

 

5. Auch nicht Captain Syn Leroi?

Ki Naktha! Wo auch immer Sie diesen Namen aufgeschnappt haben, ich kann Ihnen versichern, dass das Problem bereits behoben wurde. Wir werden schon noch herausfinden, was bei der Erstellung dieses Taoraks schiefgelaufen ist. Und nun ist das Interview beendet!
Doloth, bring diesen Primaten zurück in die Sklavenstadt, wo er hingehört!

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr noch nicht ganz überzeugt seid, dass ihr Meyrukas Geschichte lesen müsst, habe ich hier noch ein paar Bloggerstimmen für euch.

Bloggerstimmen_Meyruka

Morgen geht es bei Amelies Rezensionen weiter. Das Buch verrate ich euch natürlich an dieser Stelle nicht. *zwinker*
Und einen ganz großen Dank an Johanna, dass sie mir so tolle Antworten geliefert hat! ❤

(Foto: © Johanna Danninger)

***

GEWINNERBEKANNTGABE:

Danke für eure rege Teilnahme! Ich bin einfach nur überwältigt!
Ich habe per Zufallsprinzip einen Gewinner ermittelt – herzlichen Glückwunsch an:
Gewinner_Impress_Blogger_Adventskalender

bitte schicke deine Adresse und das eBook-Format an netzwerkagenturbookmark@gmail.com

***

Gewinnspiel:
Heute könnt ihr bei mir ein ein Impress-Paket gewinnen. Dies besteht aus einer Impress-Tasche mit Goodies und dem eBook “Meyruka. Die goldene Kriegerin” von Johanna Danninger im Wunschformat.

Am Ende des Adventskalenders wird es einen Hauptpreis zu gewinnen geben. Dieser besteht aus einer Impress-Tasche mit Goodies und drei Ebooks/Bücher von Impress nach Wahl.

Beantwortet mir einfach bitte nur die folgende Frage:
glaubt ihr, dass es im Weltall noch weiteres Leben gibt? Oder sind wir die einzigen Lebewesen?

Alle Antworten nehmen am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme endet am 1. Dezember 2015 um 23.59 Uhr. Ausgelost wird im Laufe des Folgetages. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

***

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück sowie einen guten Start in den Dezember!

Sabrina

163 Antworten to “Impress Adventskalender 2015 | Tag 1”

  1. Beate Bertling 1. Dezember 2015 um 02:41 #

    Anderes Leben im Weltraum , ja vorstellen kann ich mir das durchaus. Warum sollte es nur auf unserem Planeten Leben geben ?? Das könnte sich doch durchaus auf einem anderen Planeten genau so entwickelt haben wie bei uns 🙂

    Gefällt mir

    • Melissa Hinderer 1. Dezember 2015 um 15:44 #

      Hmm, ich habe eine gespaltene Meinung dazu. Manchmal denke ich, dass es doch toll wäre, noch einen weiteren Planeten zu finden oder der Planet an sich findet uns (nicht so krass wie bei Seelen von Stephenie Meyer!) aber gleichzeitig macht das mir schon Angst. Das weltall ist unendlich groß, wer sagt also dann nicht, dass es noch weiteres Leben geben kann? Oder, was ist wenn diese so klein sind wie Atome und wir sie nicht sehen können? Alles sehr interessante Fragen, die ich hoffe irgendwann einmal beantwortet werden können:) Aber um die Frage richtig zu beantworten: Ja, ich glaube daran, dass es noch andere Wesen als uns im Weltraum gibt und wenn ich jemals die Gelegenheit habe sie zu treffen, dann möchte ich dies! 😀

      Gefällt mir

  2. Daniela Schiebeck 1. Dezember 2015 um 02:49 #

    Eine sehr interessante und zugleich schwierige Frage. Ehrlich gesagt glaube ich es nicht, denn wenn es dort Leben geben würde, hätte es man es bei den unzähligen Missionen im Weltall schon entdeckt.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Gefällt mir

  3. Sonjas Bücherecke 1. Dezember 2015 um 05:37 #

    Hallo Sabrina,

    tolle Aktion, habe mich schon riesig drauf gefreut.

    Ich glaube auch nicht, dass es im Weltall andere Lebewesen gibt. Sonst hätte man sie doch schon entdeckt oder nicht`?

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Sonja

    Gefällt mir

  4. Nicole Pichler 1. Dezember 2015 um 06:04 #

    Liebe Sabrina! Ich kann mir gut vorstellen, dass es irgendwo noch einen bewohnten Planeten geben könnte, aber wo der sein wird oder wie die Lebewesen dort ausshene mag ich mir gar nicht vorstellen. Da kommen mir dann so gruselige Gedanken.
    Schöner Post mit dem du den Kalender eröffnet hast.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

  5. Bettina Hertz 1. Dezember 2015 um 06:24 #

    Gutsn Morgen,
    das Weltall ist sooooo unendlich und ich könnte mir schon vorstellen, dass es noch irgendwo andere Lebewesen gibt, in welcher Form auch immer.
    Liebe Grüße Bettina

    Gefällt mir

  6. Angela L. 1. Dezember 2015 um 06:31 #

    Hallo Sabrina,
    Ich glaube schon, dass es noch Leben gibt im Weltraum, nur wurde es noch nicht erforscht. Doch zugleich bin ich mir auch sicher, dass ich die Entdeckung nicht mehr miterleben werde 🙂
    Lg
    Angela

    Gefällt mir

  7. Isabelle W. 1. Dezember 2015 um 06:33 #

    Guten Morgen,

    ich glaube daran das es Leben auf fremden Planeten gibt.Das Universum ist so groß das es bestimmt noch andere Lebensformen gibt. Dies müssen ja nicht die typischen Aliens sein. Aber vielleicht Pflanzen oder Bakterien.

    Liebe grüße
    Isabelle

    Gefällt mir

  8. Nicole Mann 1. Dezember 2015 um 06:51 #

    Guten morgen,

    Ich denke das es noch anderes Leben im Weltall gibt wir können nicht die einzigen sein.
    Einen schönen Advent wünsch euch.und danke für den tollen Adventskalender.

    Lg Nicole

    Gefällt mir

  9. Katharina P. 1. Dezember 2015 um 06:52 #

    Was für ein toller Auftakt zu diesem tollen im.press-Adventskalender! Ich bin begeistert 😀 Interessantes Interview und toll klingendes Buch!

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es Leben auf anderen Planeten gibt. Warum auch nicht? Andere Lebensformen als unsere vielleicht.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

  10. Anja 1. Dezember 2015 um 06:57 #

    Wow- ich finde Du hast diesen Beitrag toll aufgebaut und gestaltet.
    Gerne nehme ich an dem Gewinnspiel teil.
    Nun zu Deiner Frage: Ja, ich glaube an weiteres Leben im All.
    Ich denke, wenn Gott diese Welt erschaffen hat, warum sollte er dann nicht in der Lage sein, auch irgendwo noch eine zweite Welt zu kreieren.
    Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit Deiner Aktion und eine besinnliche Vorweihnachtszeit 🙂
    Liebe Grüße Anja

    Gefällt mir

  11. Mirjam Thiele - Weiser 1. Dezember 2015 um 07:02 #

    Guten Morgen, ein toller Beitrag heute. Puh die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Irgendwie möchte ich es glauben aber irgendwie auch nicht. Wenn es solche Außerirdischen sind wie Thor, dann gerne. ☺ Andere müssen nicht sein.
    Liebe Grüße Mirjam

    Gefällt mir

  12. lizasbooks 1. Dezember 2015 um 07:10 #

    Ja, ich glaube an anderes Leben im Weltall, da ich mir nicht vorstellen kann das wie die einzigen Lebewesen im Universum sind.

    Gefällt mir

  13. Alex schmidt 1. Dezember 2015 um 07:17 #

    Guten morgen..
    Also ich denke nicht das wir die einzigen sind in diesem Universum.. Dazu ist es zu groß und zu unendlich..

    Schicken tag noch…
    Kussi alex

    Gefällt mir

  14. Laura 1. Dezember 2015 um 07:19 #

    Ich denke es gibt mehr Wesen 😉 es wäre egoistisch anzunehmen wie wären die einzigen.

    Gefällt mir

  15. Mietze's Bücherecke 1. Dezember 2015 um 07:21 #

    Wuhu ich wurde zitiert xD das freut mich aber^^ ich denke schon das Leben auf anderen Planeten möglich ist. Warum sollten wir die einzigen sein? Ich denke wir sind in der großen Weite nur ein kleines Licht.
    Das EBook besitze ich natürlich schon, daher mache ich dafür nicht mit.

    Lg Carina

    Gefällt mir

  16. Sandra Bücherwurm 1. Dezember 2015 um 07:35 #

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es noch weiteres Leben im Weltall gibt. Warum sollten wir die einzigsten sein? 😉

    Gefällt mir

  17. Kuisawa 1. Dezember 2015 um 07:42 #

    Ja ich glaub das es noch weiteres Leben im Weltall gibt. Wieso sollte die Erde den, der einzige Planeten sein wo Leben exestiert.

    Liebe Grüße Kuisawa

    Gefällt mir

  18. Charleens Traumbibliothek 1. Dezember 2015 um 07:43 #

    Hallöchen!
    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es noch andere bewohnte Planeten gibt…. so groß, wie das All ist… Würde mich sehr wundern, wenn wir die einzigen wären…
    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt mir

  19. lesemaus1981 1. Dezember 2015 um 07:54 #

    Guten morgen , ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass wir alleine im Universum sind. Ich bezweifle aber das wir je anders Leben zu Gesicht bekommen werden.
    Lg lesemaus1981

    Gefällt mir

  20. poudenz 1. Dezember 2015 um 07:55 #

    Das Universum ist so groß. Es wäre sehr vermessen zu denken wir wären die einzigen Lebewesen.

    Daher denke ich schon das es da draussen auch andere gibt.

    Gefällt mir

  21. Patrizia Juri 1. Dezember 2015 um 07:56 #

    Na sicherlich. Das Weltall ist unendlich und wir kennen nur einen mininalen Bruchteil. Ganz ausschließen kann man es nicht und ich denke ja, wieso sollten wir alleine da sein. Nur was ist fraglich.

    Gefällt mir

  22. Sabine 1. Dezember 2015 um 07:57 #

    Nein, ich glaube nicht, dass es im All noch weiteres Leben gibt und auch wir Menschen hier auf der Erde arbeiten fleißig daran, uns selber auszurotten.

    Gefällt mir

  23. poudenz 1. Dezember 2015 um 07:57 #

    Hi,
    das Universum ist so groß. Es wäre sehr vermessen zu denken wir wären die einzigen Lebewesen.

    Daher denke ich schon das es da drausse auch andere gibt.

    LG Jennifer

    Gefällt mir

  24. passionelibro 1. Dezember 2015 um 08:01 #

    Huhu,

    ich glaube schon, dass es noch andere Dinge und Lebewesen im All gibt … Wir sollten vom hohen Thron heruntersteigen und uns mehr öffnen 😉
    LG
    Nicole

    Gefällt mir

  25. Tess 1. Dezember 2015 um 08:04 #

    Ich glaube fest daran, dass wir nicht die einziehen sind. Oder eher gesagt hoffe ich es:)
    Es wäre wirklich schrecklich, wenn es nur unseren lebensfähigen Planeten gibt.

    Gefällt mir

  26. Tina Gierstl 1. Dezember 2015 um 08:06 #

    Guten Morgen,

    eine interessante Frage gleich am Morgen xD

    Also ich finde es egoistisch nicht daran zu glauben wir wären die einzigen in einer unendlichen Galaxy… Also ja, irgendwo da draußen gibt es Leben und wenn man nur an die Evolutionsgeschichte glaubt, wie ich, dann ist das doch irgenwie logisch!

    Liebe Grüße

    Tina

    Gefällt mir

  27. Susan 1. Dezember 2015 um 08:07 #

    Guten morgen 🙂

    Ich denke schon das irgendwo da draußen noch anderes Leben existiert. Es wäre ganz schon überheblich zu glauben das wir die einzigen in diesem riesigen Universum sind, dass ja nur zu kleinsten teilen erforscht ist.

    Sehr schönes Interview! 🙂

    LG Susan

    Gefällt mir

  28. Kerstin 1. Dezember 2015 um 08:07 #

    Hallo Sabrina,

    Schönes Gewinnspiele schwierige Frage zu gleich.

    Aber ich denke, es ist durchaus möglich, dass es noch anderes Leben auf dieser Erde gibt.
    Immerhin ist das Universum so groß, da ist es ziemlich eigensinnig zu denken, die Menschen wären die einzigen, die sie besiedeln.

    Gefällt mir

  29. Tina Gierstl 1. Dezember 2015 um 08:09 #

    Oh wurde mein Kommentar jetzt nicht angenommen? :/

    Gefällt mir

    • bookwives 1. Dezember 2015 um 08:42 #

      Doch, Tina, ich habe ihn freigeschaltet. Ich schaue zwischendurch immer wieder rein. 🙂

      Gefällt mir

  30. Riga Bianca 1. Dezember 2015 um 08:10 #

    Klar gibt es da noch irgendetwas im Weltall ,warum sollten wir die einzigen sein. Vielleicht sind wir nur in unserer Entwicklung nicht weit genung ,um andere Lebensformen zu sehen.

    Gefällt mir

  31. Anna-Lena Krug 1. Dezember 2015 um 08:15 #

    Guten Morgen 🙂

    Was für ein toller Beitrag ^^

    Ich glaube schon, dass es außer uns noch irgendwoanders Leben gibt. Das Universum ist ja endlos und naja: Wir können einfach nicht die einzigen sein!

    Liebe Grüße
    Anni

    Gefällt mir

  32. Nickis Bücherwelt 1. Dezember 2015 um 08:23 #

    Ich glaube definitiv daran, dass es noch anderweitige Lebensformem gibt. Ich meine, unsere Galaxy ist sooo riesig und es gibt noch so viele andere Sonnensysteme. Da MUSS es doch irgendwo noch Leben geben! 🙂

    Schöner Beitrag!! 🙂
    Ich finds total toll, dass Impress und ihr Blogger so einen Adventskalender möglich macht! 🙂 Vielen Dank dafür! ❤

    Liebste Grüße 🙂
    Nicki

    nickisbuecherwelt.blogspot.de
    nickisbuecherwelt@web.de

    Gefällt mir

  33. Ally 1. Dezember 2015 um 08:23 #

    Oh definitiv, wobei mir diese Vorstellung Angst macht , da es mich gleich an krieg erinnert. Ich hoffe , wenn es möglich ist Kontakt aufzunehmen, das es friedlich ausgehen wird 😊

    Gefällt mir

  34. Lilly 1. Dezember 2015 um 08:39 #

    Ich glaube, dass es im Universum viel mehr gibt, als wir ahnen und wissen. Vielleicht ist das gut so, vielleicht ändert sich das irgendwann. Wer weiß das schon. Es ist auf jeden anzunehmen, dass es mehr gibt, als unser Leben. 🙂

    Übrigens ein toller Beitrag und ein schönes Interview!
    Liebe Grüße
    Lilly

    Gefällt mir

  35. Inga 1. Dezember 2015 um 08:43 #

    Schönen guten Morgen, es wäre schon sehr außergewöhnlich, wenn wir auf der Erde die einzige Lebensform im weiten Universum sind. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass es noch andere bewohnte Planeten gibt.

    Gefällt mir

  36. Svenja 1. Dezember 2015 um 08:44 #

    Guten Morgen,
    ich glaube schon dass da draußen noch viel mehr gibt und auch Lebewesen, nur weil man sie noch nicht entdeckt hat heißt es ja nicht dass es die nicht gib.

    Der Klappentext hört sich interessant an 🙂

    Danke für den Beitrag.

    Wünsche dir einen schönen Dienstag 🙂

    LG Svenja

    Gefällt mir

  37. Insi 1. Dezember 2015 um 08:45 #

    Wow, was für ein toller Start! 🙂
    Und danke für die vielen Infos!

    Puuh, also ich kann mir schon vorstellen, dass es noch irgendwo anders Leben gibt. Irgendwie glaub ich nicht, dass wir auf unserer kleinen Erde allein im weiten Universum sind.
    Dabei meine ich mit Leben aber nicht unbedingt so komplexe Lebewesen wie wir Menschen, sondern auch z.B. Einzeller und Kleinsttiere…

    Bei mir ist gerade erst ein riesen Impress-Goodie-Paket angekommen, deswegen würde ich mich zwar sehr über das eBook freuen, aber das Goodie-Paket weiter verschenken. 🙂

    GLG, Insi

    Gefällt mir

  38. Kristina Ahrens 1. Dezember 2015 um 08:48 #

    Wieso sollte es nicht?
    Das Weltall ist so groß da kann es schon möglich sein, dass es da noch was anderes gibt… irgendwo wo wir es bzw es uns noch nicht entdeckt haben

    Gefällt mir

  39. Anja Abendrot 1. Dezember 2015 um 08:55 #

    Denke ich schon, warum sollten wir die einzigen sein. Ich baue da stark auf den Theorien von Däniken.

    LG Anja Abendrot

    Gefällt mir

  40. Karina 1. Dezember 2015 um 08:56 #

    Guten Morgen,
    ich glaube nicht das wir die einzige Spezies bzw der einzig besiedelte Planet in diesem Universum sind. Selbst wenn es irgendwo nur Bakterien gibt, ist dies auch Auserirdisches Leben. Und wer weiß wie viele Planeten es noch gibt dort draußen, da ist bestimmt noch was 🙂

    liebe Grüße
    Karina

    Gefällt mir

  41. kerstin_goepfrich@web.de 1. Dezember 2015 um 08:57 #

    Guten Morgen 🙂

    Das Buch hört sich total gut an und ich sehe es ähnlich wie die Autorin. Bestimmt gibt es noch andere Lebewesen im All und warum sollen uns diese nicht sogar schon beeinflusst haben, schließlich gibt es in der Geschichte immer mal wieder ein paar Dinge die nur schwer erklärbar sind, wofür die Erklärung mit den Aliens aber absolut logisch wäre! 🙂

    Noch einen schönen Morgen
    LG Kerstin

    Gefällt mir

  42. Michéle 1. Dezember 2015 um 09:00 #

    Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass es noch weitere Lebensformen im Weltall gibt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass wir die einzigen Lebewesen sein sollen, die sich an die jeweiligen Lebensbedingungen angepasst haben…

    Gefällt mir

  43. lisadrachenstein 1. Dezember 2015 um 09:01 #

    Ich glaube auch, dass es andere Lebensformen gibt. Aber ob sie höher oder niedriger entwickelt sind als wir, darüber mache ich mir kein Bild. Vielleicht gibt es Hyper-intelligente Menschen-Ähnliche Aliens, oder nur winzig kleine, lebendige Mikroben. Wer weiß :)) ich würde mich auf jeden Fall über den Gewinn freuen!

    Gefällt mir

  44. Nina Rossow 1. Dezember 2015 um 09:02 #

    Ja ich glaube das es irgendwo noch weiteres leben gibt.. immerhin ist das weltall unendlich und hat ja nicht nur unser sonnensystem.

    Gefällt mir

  45. Dana (@danareads_) 1. Dezember 2015 um 09:06 #

    Huhu,

    wir kennen nur einen kleinen Teil des Weltaals und ich kann mir schon vorstellen, dass es irgendwo noch irgendwas anderes gibt. Aber ob wir jemals irgendwelche Außerirdischen treffen werden, wage ich zu bezweifeln. Dafür sind wir einfach noch nicht weit genug entwickelt.

    GLG Dana

    Gefällt mir

  46. Nicole 1. Dezember 2015 um 09:10 #

    Gute Frage 🙂
    Ich weiß es nicht. Wir haben bei weitem noch nicht alles erforscht was um uns herum ist.
    Das ebook war toll zu lesen.
    Liebe grüße

    Gefällt mir

  47. Jenny 1. Dezember 2015 um 09:10 #

    ich glaube schon das es da anderes leben gibt……. doch wie was genau kann ich mir nicht so recht vorstellen!
    Bei FB unter Jenny Siebentaler zu finden und auch anzuschreiben bin

    Gefällt mir

  48. Sonja 1. Dezember 2015 um 09:15 #

    Ich bin davon überzeugt das es noch irgendwo anderes Leben gibt.
    Und auch andere Zivilisation.
    Wir werden die „Anderen“ vielleicht nicht wahrnehmen oder jemals von ihnen erfahren, aber ich finde die Vorstellung schön das wir nicht die Einzigen im Universum sind.

    Habt alle einen schönen 1. Dezember!
    Bei Facebook zu finden unter Books and Shoes.

    Liebe Grüße Sonja

    Gefällt mir

  49. Jacqueline 1. Dezember 2015 um 09:18 #

    Hallöchen 🙂

    Ich glaube wir sind nicht die einzigen Lebewesen. Irgendwo wird es noch einen Planeten geben, der fortgeschrittener ist als wir. Ich halte es nicht für unmöglich aber das Weltall ist so groß, da können wir niemals die einzigen sein 🙂

    Gefällt mir

  50. Ramona Gall 1. Dezember 2015 um 09:20 #

    Leben im Weltraum außer auf unserer Erde? Garantiert. Irgendwo da draußen wird es einen Planeten geben, der unserem sehr ähnlich ist und mit Leben gefüllt ist. Ob das auch solch eine Art „Mensch“ ist oder eher Tiere, keine Ahnung. Aber Lebewesen ist Lebewesen.

    Liebe Grüße
    Ramona Gall

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: