{Rezension} Das Blubbern von Glück | Barry Jonsberg

23 Sep

Das Blubbern von Glueck von Barry Jonsberg

Autor: Barry Jonsberg
Titel: Das Blubbern von Glück
(OT: My Life As An Alphabet)
Seitenzahl: 256 Seiten
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16286-6
Veröffentlichung: 22. September 2014
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Das Wörterbuch ist mein Lieblingsbuch. Ich lese oft vor dem Zubettgehen darin. Es stehen Tausende verschiedener Wörter darin, und es versucht nicht, eine Geschichte zu erzählen, die dann nicht gut ist. Es handelt von Wörter um ihrer selbst willen. Es ist rein. Das Einzige, was ich sonst noch lese, sind Bücher von Charles Dickens.“ (Seite 38)

Candice Phee ist zwölf Jahre alt. In der Schule erhält sie die Aufgabe, einen Erlebnisbericht zu schreiben. Jeder Buchstabe des Alphabets soll einen eigenen Absatz erhalten.
Doch Candice macht daraus mehr. Sie füllt ein ganzes Buch. So gibt es beispielsweise Kapitel A für „Aufsatz“, E für „Erdferkel-Fisch“ und H für „Hoffnung“.

„Am Sonntag werde ich dreizehn. Ich freue mich darauf. Zwölf scheint sehr jung, wohingegen dreizehn die Schlussfolgerung zulässt, dass man seine Lehrjahre als Kind beendet hat und jetzt Teenager-Sachen mach kann, ohne als Hochstapler zu gelten.“ (Seite 114)

Direkt zu Beginn des Buches, als man mitten in der Geschichte und dem Leben von Candice landet, merkt man: sie ist nicht, wie andere Zwölfjährige. Sie ist ehrlich, sie möchte die Welt verbessern und sie ist irgendwie anders. Sie ist Autistin.
Ihr Vater arbeitet viel und ihre Mutter ist krank geworden und leidet darunter, dass ihre Schwester Sky gestorben ist. Außerdem ist die Familie mit dem reichen Onkel Brian zerstritten.
Candice hat eine Brieffreundin namens Denille, die in den USA lebt. Außerdem hat sie ein Haustier, Erdferkel-Fisch – welches aber an einer kleinen Identitätskrise leidet
Doch da ist auch noch ihr Freund Douglas Benson aus einer anderen Dimension.

Wer das jetzt seltsam findet, der hat recht. Aber so ist Candice, so ist ihre Welt, ihre Art zu erzählen – es ist einfach wundervoll!
Autor Barry Jonsberg hat einen Schreibstil, der einfach schön, herrlich und gut zu lesen ist. Als Leser schlägt man das Buch auf und schon nach drei Seiten fühlt man sich einfach nur wohl.
Candice ist eine sympathische Protagonistin. Sie ist im Kopf viel weiter als andere Kinder ihres Alters – ihr Lieblingsbuch sagt ja schon einiges über sie aus. Sie hat Ideen, die in ihrem Kopf total viel Sinn machen – für uns sind sie aber einfach nur urkomisch! Zum Beispiel möchte sie Erdferkel-Fisch zum Atheisten machen. Außerdem drückt sie sich gerne metaphorisch aus.
Sie ist eine ehrliche Haut und nennt ihren Onkel beispielsweise „reicher Onkel Brian“ und ihren Freund „Douglas Benson aus einer anderen Dimension“. Auch, dass sie ihr Haustier Erdferkel-Fisch nennt ist alles andere als gewöhnlich.

In ihrem Erlebnisbericht arbeitet sie so all die Familienprobleme und die Dinge auf, die sie beschäftigen. Viele Dinge sieht sie dabei erstaunlich klar – auch wenn Erwachsenen diese nicht bewusst sind.

Dies ist wieder mal ein Buch, welches sich nur schwierig beschreiben lässt und für das man erst einmal die richtigen Worte finden muss.
Der Autor Barry Jonsberg war mir leider nicht bekannt, obwohl er in Australien ein sehr bekannter und anerkannter Kinder- und Jugendbuchautor ist.

Ein charmantes, herzerwärmendes Wohlfühlbuch für Leser jeden Alters, das einfach glücklich macht. Aufschlagen – eintauchen – am Leben und den kleinen Dingen erfreuen! ❤
5 Herzen reichen hierfür gar nicht aus. *seufz*

„Das Gebell ließ Jens Geschrei wie ein zartes Flüstern erscheinen. Fünfundzwanzig Köpfe drehten sich ruckartig nach vorn. Neunundvierzig Ohren klingelten. (Alex McLean fehlt ein Trommelfell.)“ (Seite 157)

5

SaCre

11 Antworten to “{Rezension} Das Blubbern von Glück | Barry Jonsberg”

  1. dystopia13 23. September 2014 um 12:37 #

    Das kommt doch glatt gleich auf die Wunschliste :-).

    Gefällt mir

  2. fraencisdaencis 23. September 2014 um 14:42 #

    Hallo 🙂

    Das Buch klingt ja fabelhaft! Habe direkt Zettel und Stift genommen und mir den Titel notiert. Hoffentlich wird es schon bald bei mir einziehen (auch, wenn mein SuB gerade wieder sehr angestiegen ist).

    Die Rezension gefällt mir richtig gut!

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    Gefällt mir

    • bookwives 25. September 2014 um 08:13 #

      Hallo Fraencis,

      danke dir! ❤
      Ja, das Buch ist wirklich zauberhaft. Es wird dir auch gefallen.

      LG, SaCre

      Gefällt mir

  3. primeballerina 23. September 2014 um 17:16 #

    Schön, dass Dir das Buch auch so gut gefallen hat! Beweist ja wieder mal, dass wir einen sehr ähnlichen Geschmack haben 😉

    Liebe Grüße,
    Jess

    Gefällt mir

  4. Tintenelfe 24. September 2014 um 12:50 #

    Eine schöne Rezension, man merkt richtig, dass das Buch dein Herz berührt hat. 🙂

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rezension | “Das Blubbern von Glück” – Barry Jonsberg | Brösels Bücherregal | Der quirlig bunte Buchblog mit fränkischer Moderation - 31. Dezember 2014

    […] Weitere Meinungen:  Wortmalerei: |Rezension| "Das Blubbern von Glück" von Barry Jonsberg Bookwives: {Rezension} Das Blubbern von Glück | Barry Jonsberg […]

    Gefällt mir

  2. Osterwichteln-Eine kunterbunte Portion Glück | Büchernische - 7. April 2015

    […] weitere Stimmen zum Buch bei Primeballerinas Books | Wortmalerei | Bookwives […]

    Gefällt mir

  3. Gelesen || "Das Blubbern von Glück" von Barry Jonsberg - Nellys Leseecke - 16. Juni 2016

    […] zu „Das Blubbern von Glück“ auch auf folgenden Blogs Bookwives Bücherwanderin Jeannys Bücherstübchen Jessies Bücherkiste  Kathrineverdeen Manjas […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: