{Kurzrezension} Zorn und Morgenröte | Renée Ahdieh

11 Mrz

Zorn und Morgenröte

Autor: Renée Ahdieh
Titel: Zorn und Morgenröte
(OT: The Wrath and the Dawn)
Übersetzung: Dietmar Schmidt
Seitenzahl: 397 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0020-7
Verlag: One
Veröffentlichung: 12. Februar 2016
Leseprobe
>>Kaufen<<

Chalid ist der Herrscher von Chorasan. Jeden Tag wählt er ein Mädchen aus, welches er am Abend zur Frau nimmt. Am nächsten Morgen wird sie hingerichtet. Doch das ändert sich, als Shahrzad in seinen Palast kommt. Sie kämpft mit allen Mitteln darum, zu überleben. Sie hat etwas, das sie antreibt ihre Pläne zu verwirklichen.

„Sie wollte ihr eigenes Bett und eine Nacht, in der sie schlafen konnte, ohne sich vor dem Morgenrot fürchten zu müssen.“ (Seite 114)

Auf dieses Buch habe ich mich schon ganz lange gefreut. Das Setting klang so toll und vielversprechend. Außerdem liebe ich die Geschichte aus 1001 Nacht. Als ich das Buch dann überraschend vom Verlag bekam und das Cover betrachtete, war es um mich geschehen.

Doch der Einstieg ist das Buch fiel mir etwas schwer. Die Geschichte konnte mich nicht so richtig packen und Lesefluss kam bei mir erst einmal nicht auf. Mit Fortschreiten der Geschichte wurde dies allerdings besser.
Den Prolog fand ich gut; doch meiner Meinung nach verrät dieser schon etwas zu viel.

Shahrzad als Protagonistin fand ich wirklich schwierig. Für ihre 16 Jahre wirkte sie auf mich viel zu reif. Die Gedanken, die sie hatte, und die Pläne, die sie schmiedete, passten für mich so gar nicht zu einem Mädchen in dem Alter.

Dass Chalid, der böse Kalif, der seine Frauen im Morgengrauen tötet, gar nicht so ein Scheusal ist, kam natürlich nicht überraschend. Und ich spoilere auch nicht, wenn ich hier verrate, dass Shahrzad Gefühle für ihn entwickelt. Sonst wäre die Geschichte schließlich zu schnell vorbei. Doch die Liebesgeschichte kam nicht richtig bei mir an. Denn so abgebrüht, wie das junge Mädchen vorher dargestellt wurde, wollte das Emotionale für mein Empfinden nicht so recht dazu passen.

Die Geschichte liest sich richtig gut. Und trotz meiner Kritik habe ich das Buch gerne gelesen. Unterhaltsam ist die Story allemal, wenn auch stellenweise vorhersehbar. Besonders gelungen finde ich das Setting und die Atmosphäre. Auch wenn es in dieser Welt ein Fluch ist, eine Frau zu sein. Renée Ahdieh hat es geschafft, dass ich mich wirklich in einem Märchen aus 1001 wähnte. Ich konnte beinahe die feinen Stoffe sehen, die exotischen Düfte riechen und das köstliche Essen schmecken.
Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Shahrzad und Chalid.
Fasziniert war ich immer wieder von den wunderschönen Worten und Vergleichen, die die Autorin benutzt hat.

„Ihre Augen mit ihrer unvorhersehbaren Fülle an Farben, blitzend blau im einen Moment und grün im nächsten, nur um dann beim klaren Klang ihres Lachens seine Welt golden zu färben…“ (Seite 180)

Ihr seht, „Zorn und Morgenröte“ lässt mich sehr zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite konnten mich Setting und Atmosphäre voll überzeugen, auf der anderen Seite ließen mich Shahrzad und die Liebesgeschichte zweifeln.
Für mich ist das Buch nette Unterhaltung, leider aber auch nicht mehr. Ob ich Teil zwei lesen werde, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt auch noch gar nicht.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Uninvited – Reiheninfo:
1 || The Wrath and the Dawn || Zorn und Morgenröte
2 || The Rose and the Dagger (ET: Mai 2016) || ??
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

3 Herz

Sabrina

6 Antworten to “{Kurzrezension} Zorn und Morgenröte | Renée Ahdieh”

  1. hisandherbooks 11. März 2016 um 11:25 #

    Ich habe schon auf die Rezi gewartet🙂
    Wir teilen ja einige Kritikpunkte (Prolog und schwerer Einstieg), aber letztendlich konnte es mich einen Tick mehr überzeugen.

    Ganz liebe Grüße

    Steffi

    Gefällt mir

    • bookwives 11. März 2016 um 11:26 #

      Huhuu! Ich werde in der Mittagspause mal zu deiner Rezi gehen – die habe ich nämlich noch nicht gelesen.
      Ja, so ganz wollte der Funke leider nicht überspringen…😦

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

      • hisandherbooks 11. März 2016 um 11:27 #

        Das hatte ich ja mitbekommen… Aber immerhin hast du es versucht.🙂❤

        Gefällt mir

  2. Sunshine 11. März 2016 um 11:28 #

    Hallo meine Liebe,

    wie schade! Ich mochte das Buch sehr, da mich die Stimmung komplett begeistern konnte. Ich hab aber zugegebenermaßen auch nicht viel hinterfragt, sondern mich einfach mitnehmen lassen.

    Liebe Grüße,
    Sonja

    Gefällt mir

    • bookwives 11. März 2016 um 11:34 #

      Hallo Sonja!
      Ich werde mir auch gleich mal deine Meinung anschauen.🙂
      Ja, ich finde das auch schade.
      Aber man kann nicht immer alle Bücher mögen. Auch wenn ich mit meiner Meinung zu diesem relativ allein bin.🙂

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 840 Followern an

%d Bloggern gefällt das: