{KurzRezension} Kiss me, stupid (Chocolate Lovers #1) | Tara Sivec

27 Feb

9783548286488_cover

Autor: Tara Sivec
Titel: Kiss me, stupid
(OT: Seduction and Snacks)
Seitenzahl: 272 Seiten
Verlag: Ullstein
ISBN: TB ab 01.07. 9783548286488
eBook ab 02.03. B00PLXQ3HK
>>Kaufen<<

Das Leben ist eine rachsüchtige kleine Schlampe, findet Claire. Mit Mitte 20 ist sie unverheiratet, sexlos und Mutter eines vierjährigen Sohnes. Den sie liebt. (Wenn er schläft.) Aber selbst sie muss zugeben: Das Kind flucht wie ein Bierkutscher. Schlimmer kann es nicht kommen, dachte sie. Bis zu ihrem ersten Tag als unfreiwillige Sexspielzeugverkäuferin. Schuld an der ganzen Misere ist natürlich Carter. Er raubte ihr die Unschuld. Eine irre, unvergessliche Nacht. Und ein wahrhaft irrer Morgen, Hangover und ungewollte Schwangerschaft inklusive. Jetzt ist Carter wieder da, die Funken sprühen, der Sex-Drive rotiert. Bloß: Wie soll sie Carter erklären, dass das kleine Monster, das ihn soeben mit einem schnellen Kick in den Schritt zu Fall brachte, sein Sohn ist? (www.ullsteinbuchverlage.de)

„Mir war diese Nacht so peinlich, dass ich das Ganze nie wiederholt hatte, deshalb bestand kein Zweifel daran, dass Mr Beer Pong der Vater war. Ich musste ihn nur noch finden. Welche Dumpfbacke schenkte einem Typen ihre Jungfräulichkeit und fragte ihn nicht nach seinem Namen?
Ähm, ja genau, ich.“ (Pos 389)

Dieses Buch hat im Original unglaubliche Reaktionen hervor gerufen. Sowohl Positive, als auch Negative. Mir war von vorneherein klar, dass das Buch polarisieren würde und mir entweder richtig gut gefallen würde, oder aber überhaupt nicht. Und leider ist letzteres eingetreten.

Vagina, Muschi, Penis, Erektion, Dildo, Roastbeef – wenn ihr dieser Worte jetzt schon überdrüssig seid oder spätestens bei deren exzessiven Gebrauch, dann solltet ihr aber hier gar nicht mehr weiter lesen. Alle anderen dürfen gerne neugierig sein.

Was gibt es zu Claire zu sagen? Sie hasst Kinder, wollte nie eigene, auf gar keinen Fall. Und doch wurde sie nach einem One-Night-Stand schwanger. So wie die Autorin das erzählt, erst einmal auf 20 Seiten breittreten, warum Kinder böse sind, was sie mit den weiblichen Geschlechtsteilen machen und warum die Protagonistin keine möchte – um dann im nächsten Satz abzuhandeln, dass es bei Claire passiert ist, werden die einen witzig finden, die anderen wohl nicht.
Und zu Beginn des Buches gab es tatsächlich Szenen, die mich das eine oder andere Mal schmunzeln ließen. Doch sie waren selten, und wurden immer weniger.
Recht schnell war ich davon genervt, dass in beinahe jedem Satz Kraftausdrücke und/oder Geschlechtsteile aufgeführt wurden. Ehrlich, das geht doch auch anders!
Das hat mit dazu geführt, dass ich mit den Personen überhaupt nichts anfangen konnte. Alle total oberflächlich und unglaubwürdig. Das trifft auch auf einige Szenen zu.

Der Schreibstil der Autorin ist… sehr einfach. Das lasse ich mal so stehen.
Und wo ich zu Anfang noch hier und da ein Grinsen im Gesicht hatte, wurde es im Verlauf einfach nur langweilig und völlig überzogen. Einfach unlustig. Lesespaß hatte ich keinen und ich musste mich echt zwingen, das Buch zu beenden.

Empfehlen kann ich das Buch leider keinem. Ich weiß auch nicht, wo die sehr vielen sehr guten Bewertungen auf Goodreads herkommen. Auf der Verlagsseite steht: „Gesundheitswarnung: Nicht lesen bei Humorarmut, ausgeprägter Prüderie und Romantikallergie.“ Gut, ich habe dann wohl weder Sinn für Humor noch für Romantik (konnte ich im Buch eigentlich nicht wirklich ausmachen) und bin prüde. Das ist dann wohl so. 🙂

Für mich also leider ein Flop! Und „danke“ an die Autorin, dass ich jetzt erst mal kein Roastbeef mehr essen kann! 😦 (Erinnert in der Wirkung so ein bisschen an ein rotes Buch mit Pflaster einer deutschen Autorin…)

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Chocolate Lovers – Die Reihe:

1 || „Kiss me, stupid“ || „Seduction and Snacks“
2 || „Maybe, Baby“ || „Future and Frostings“
eBook April 2015
3 || „Love me, idiot“ || „Troubles and Treats“ eBook Mai 2015
3.5 || ? || „Hearts and Llamas“
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

1

Sacre

8 Antworten to “{KurzRezension} Kiss me, stupid (Chocolate Lovers #1) | Tara Sivec”

  1. Vanessa M. 27. Februar 2015 um 10:28 #

    Hi Sabrina,

    Wow, deine Rezi hat mich überrascht.
    Ich habe das Buch auf meiner Vormerkliste stehe, da es ja ab nächste Woche günstig als eBook erhältlich ist. Aber jetzt bin ich echt skeptisch, ob sich der Kauf lohnt und das ganze mal hinten an stellen und noch ein paar Leserstimmen und auch eine Leseprobe abwarten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Vanessa

    Gefällt mir

    • bookwives 9. März 2015 um 05:17 #

      Liebe Vanessa,

      Du kannst es ja gerne versuchen. Es gibt wirklich überwiegend gute Stimmen für das Original. Und auch hier habe ich schon positive Rezensionen entdeckt. Aber nein… für mich ging es gar nicht!

      LG

      Gefällt mir

      • Vanessa M. 9. März 2015 um 08:04 #

        Hi Sabrina,

        ich hab mir mal die Leseprobe durchgelesen, aber wie auch dir hat mir der Schreibstil und die Wortwahl absolut nicht zugesagt. Deshalb werde ich es bleiben lassen. Mein SuB ist eh schon hoch genug.

        LG, Vanesssa

        Gefällt mir

  2. Friedelchen 28. Februar 2015 um 16:53 #

    Hm schade, die Beschreibung hatte mich ja auch neugierig gemacht. Aber dann doch lieber nicht. Danke für die Warnung!

    Gefällt mir

  3. Ela 5. März 2015 um 14:07 #

    Hallo Sabrina,

    ich hatte das Buch sofort auf die Wunschliste gesetzt, als ich es gesehen. Glaube es steht jetzt weiter hinten an. Schade, es klag so toll aber vielleicht lasse ich es dann doch lieber 🙂

    Liebe Grüße, Ela

    Gefällt mir

    • bookwives 9. März 2015 um 05:09 #

      Hallo Ela!
      Hmmm… empfehlen kann ich es dir wirklich nicht. :/ Das mit der Vorfreude ging mir ja auch so.

      LG

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Unpopular Opinions Book Tag | Bookwives - 25. Januar 2016

    […] Sivec hat zwar gemischte Meinungen erhalten, jedoch überwiegend positive. Ich habe mich an “Kiss me, stupid“, dem ersten Band, versucht. Aber das ging leider gar nicht. Auch die hochgelobten Bücher […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: