{Rezension} Schimmert die Nacht (The Wolves of Mercy Falls #4) | Maggie Stiefvater

2 Apr

Schimmert die Nacht

Autor: Maggie Stiefvater
Titel: Schimmert die Nacht
(OT: Sinner)
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Script 5
ISBN: 978-3-8390-0177-6
Veröffentlichung: 09. März 2015
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Isabel war die einzige Person in ganz Mercy Falls, die noch bissiger war als ich.
Sie war die Einzige, die mich wirklich kannte.“ (Seite 36)

Cole beschließt, nach Los Angeles zu gehen. Schließlich möchte er seine Musik-Karriere wieder aufleben lassen. Und nachdem Grace und Sam Mercy Falls verlassen haben, hält ihn dort nichts mehr. Denn auch Isabel ist weggezogen – nach Los Angeles. Ein Grund mehr, die Stadt zu besuchen.
Isabel lebt mit ihrer Mutter bei ihrer Tante und der Cousine. Sie arbeitet in einer Modeboutique und staunt nicht schlecht, als eines Tages Cole vor ihr steht…

„Mein Herz schwoll plötzlich so sehr an, dass ich befürchtete, es würde explodieren. Es war einfach nicht daran gewöhnt, Blut zu pumpen anstelle von Eis.“ (Seite 158)

Isabel und Cole hatten schon in den Bänden zuvor eine unglaubliche Chemie und Anziehungskraft. Doch es herrscht nicht nur pure Harmonie zwischen den beiden. Sehr oft gibt es lautstarke Gefechte und es fliegen regelrecht die Fetzen. Die ganz besondere Verbindung ist immer spürbar. Diese Emotionen vermittelt die Autorin unglaublich gut.
Beide hatten schon in der Vergangenheit kein sehr einfaches Leben. Und so ist es auch in der Gegenwart. Die Probleme, auch wenn es andere sind als früher, reißen nicht ab und die Vergangenheit holt gerade Cole immer wieder ein.
Isabel hatte eigentlich vor, sich von allen männlichen Wesen der Welt fernzuhalten. Doch natürlich bringt Cole diese Intention gehörig durcheinander.

„Isabel Culpeper, die Perfektion auf zwei Beinen.“ (Seite 172) 

Doch auch mit den Nebencharakteren kann die Geschichte punkten. Vorallem Leon, der zu Beginn noch Coles Fahrer ist und sich zu einem Freund, ja sogar einer Vaterfigur entwickelt, hat mir gefallen. Baby North ist eine sehr ehrgeizige Produzentin, die mit Cole zusammenarbeiten möchte. Und Jeremy ist sein alter Bandkollege, der noch ein bisschen „Narkotika“ Flair in die Geschichte bringt.

Das Setting ist dieses Mal Los Angeles. Im Gegensatz zu den ersten drei Bänden herrscht hier gutes Wetter. Die Sonne scheint, die Strände sind da – da hat man ein ganz anderes Lebensgefühl. Ich war vor 1,5 Jahren in Los Angeles und so war mir alles bildhaft präsent. Für mich der perfekte Ort, um die Geschichte um dieses außergewöhnliche Paar zu erzählen.
Ob es daran liegt, dass die Story für mich einfach noch lebendiger war, als es die Vorgänger sind?

Maggie Stiefvaters Schreibstil ist einfach großartig! Die Wortgefechte zwischen Isabel und Cole sind manchmal berührend, und ein anderes Mal bringen sie den Leser zum Grinsen.
Fantasy-Elemente sind hier deutlich weniger vorhanden, als in den Bänden zuvor. Ich empfinde die Geschichte schon eher als eine Young Adult Story.
Was mir sehr gut gefallen hat: der Prickelfaktor. Am Anfang war ich noch ein bisschen skeptisch. Doch die Autorin hat genau an die richtigen Stellen ein bisschen Prickeln gestreut, ohne dass es übertrieben war oder deplatziert wirkte.

„Schimmert die Nacht“ von Maggie Stiefvater ist ein wunderschönes und emotional packendes Spin Off zur „The Wolves of Mercy Falls“ Trilogie. Isabel und Cole sind Charaktere, die diese Geschichte wahrlich verdienen. Für Fans der Reihe ein absolutes Muss!

 

5

SaCre

 

2 Antworten to “{Rezension} Schimmert die Nacht (The Wolves of Mercy Falls #4) | Maggie Stiefvater”

  1. George Tenner 2. April 2015 um 12:33 #

    Hat dies auf jenseitsvondeutschland rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Tintenelfe 2. April 2015 um 12:45 #

    Isabel und Cole mochte ich auch in der Trilogie schon am liebsten. Ohne sie hätte ich vermutlich gar nicht durchgehalten. Daher werde ich dem Spin-off früher oder später auch eine Chance geben.

    Liebe Grüße und frohe Ostern!
    Mona

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: