[Aktion] “finnisch lesen – lue suomi” | Katja Kettu & Marko Kilpi & Roope Lipasti

25 Jul

Bookwives_Literatwo_Finnland_

Katja Kettu (geb. 1978 in Rovaniemi) ist eine finnische Schriftstellerin, Regisseurin und Drehbuchautorin. Sie studierte Animationsregie an derKatja Kettu Kunstakademie von Turku und finnische Literatur und Medienkultur an der Universität Tampere. Kettu lebte in Tallinn und London bevor sie schließlich nach Finnland zurückkehrte. Seit 2006 arbeitet sie als Kolumnistin für Zeitungen wie Turun Sanomien, Vihreän Langan, Voiman, Lumoojan und Vegaian und ist auch als Regisseurin von Musikvideos tätig. Ihr ersten Bücher „Surujenkerääjä“ (DerTrauersammler) und „Hitsaaja“ (Der Schweißer) erschienen bereits 2005 bzw. 2008 im WSOY Verlag, ihren eigentlichen Durchbruch erlangte Kettu jedoch mit ihrem Roman „Wildauge“ (Orig. Kettilö, WSOY 2011) in welchem sie über die Beziehung einer finnischen Hebamme zu einem Nazioffizier während dem Lapplandkrieg schreibt. 2011 wurde sie dafür sowohl mit dem „Kalevi Jänti Preis“ und 2012 mit dem „Runeberg Preis“ ausgezeichnet. In deutscher Sprache wird „Wildauge“ am 14. August 2014 im Galiani Verlag erscheinen. (Quelle Foto: Wikipedia / Quelle Text: Buchmesse)
 
WildaugeWildauge
Katja Kettu
Roman
Galiani Berlin
Gebunden mit Schutzumschlag, 416 Seiten
ISBN: 978-3-86971-082-2
VÖ: 14. August 2014

Lappland im Sommer 1944. Als Johannes Angelhurst ihr zum ersten Mal begegnet, ist sie gerade dabei, der Tochter des Schnapshändlers bei einer schweren Geburt zu helfen. Ihr Blick ist so frei und ungestüm – fast wie der eines wilden Tieres. Sie ist die Hebamme von Petsamo. Die meisten Dorfbewohner finden sie seltsam und begegnen ihr mit zwiespältigen Gefühlen, weil sie zu viel über das Geheimnis von Leben und Tod weiß.
Johannes ist deutscher Offizier, er soll als Fotograf die finnischen Verbündeten porträtieren. »Wildauge« – so der Spitzname der Hebamme – fühlt sich sofort zu dem schweigsamen Mann in seiner schwarzen Uniform hingezogen. Sie ist sich sicher: Er ist ihr Mann. Überallhin würde sie ihm folgen, so stark sind Bestimmung und Begehren. Und so lässt sie sich, als er in ein Kriegsgefangenenlager abkommandiert wird, dort als Krankenschwester einschleusen. Zwischen beiden entbrennt eine bedingungslose, wilde Leidenschaft.
Doch im Lager passieren grauenvolle Dinge. Keiner darf in die Nähe des Kuhstalls, in den die weiblichen Gefangenen gebracht werden. Und Johannes, der den Auftrag bekommen hat, ein riesiges Bassin auszuheben, schüttet immer größere Mengen einer Droge in sich hinein, die ihn stumpf und brutal macht.
Katja Kettu nimmt nicht nur ihre Figuren, sondern auch ihre Leser in die Mangel. Ein kantiges, eigensinniges Buch mit einem überbordenden Reichtum an urwüchsigen Bildern und Wendungen. Unsere Entdeckung aus Finnland, Gastland der Frankfurter Buchmesse 2014 – wochenlang auf Platz 1 der finnischen Bestsellerlisten! (Quelle: Galiani Berlin)

.

Marko Kilpi, 1969 in Rovaniemi geboren, war mehrere Jahre in der Filmindustrie tätig, bevor er sich entschloss, Polizist zu werden. Sein Arbeitsalltag beiMarko Kilpi der Polizei in Kuopio lieferte ihm schließlich auch den Stoff für seinen Debütroman ›Erfrorene Rosen‹, für den er von der ›Finnish Whodunnit Society‹ mit dem finnischen Krimipreis 2008 ausgezeichnet wurde. Außerdem stand er mit demselben Roman auf der Shortlist des ›Glasnyckel 2009‹, dem höchstdotierten skandinavischen Krimipreis. Für seinen zweiten Kriminalroman  ›Die Verschwundenen‹ war der Autor sogar für den renommiertesten finnischen Literaturpreis ›Finlandia‹ (dem Pendant zum ›Deutschen Buchpreis‹) nominiert – eine Ehre, die vor ihm lediglich einem weiteren Krimiautor zuteil wurde. Marko Kilpi lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Kuopio. (Quelle Foto & Text: GRAFIT Verlag)

Die VerschwundenenDie Verschwundenen
Marko Kilpi
Kriminalroman
GRAFIT Verlag
335 Seiten
ISBN: 978-3-89425-568-8
VÖ: April 2013

Olli Repo, einst hoch dotierter Werbespezialist und nun Ausbildungsbetreuer junger Polizeianwärter, bekommt es mit einer Welle brutaler Gewaltdelikte zu tun. Doch es fällt ihm schwer, sich auf diese Geschehnisse zu konzentrieren, weil ihn ein anderes Problem beschäftigt: Sein Schützling Heikki entpuppt sich bei Einsätzen selbst als äußerst gewaltbereit.
Zu allem Überfluss sitzt Olli auch noch eine Journalistin im Nacken, die eine besondere Vorliebe für grausame Verbrechen hat und deren reißerische Berichterstattung nicht folgenlos bleibt. Für einen kurzen Augenblick des Ruhms scheint keine Tat zu schrecklich zu sein – kann Olli das Schlimmste verhindern?
Nominiert für die höchste literarische Auszeichnung Finnlands, den ›Finlandia-Preis‹! (Quelle: GRAFIT Verlag)

.

Roope Lipasti, geboren 1970, hat Literatur und Philosophie studiert und ist als Journalist und Kolumnist für große finnische Tageszeitungen und MagazineRoope Lipasti tätig. Er ist Autor von mehreren Kinderbüchern und erlangte mit seinem Blog „Pihalla“, in dem er satirisch den Alltag seiner Mitmenschen beschreibt, in Finnland große Popularität. Roope Lipasti lebt mit seiner Familie in Lieto, in der Nähe von Turku. (Quelle Foto & Text: Blessing Verlag)

Ausflug mit Urne von Roope LipastiAusflug mit Urne
Roope Lipasti
Roman
Blessing
Verlag
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten
ISBN: 978-3-89667-528-6
VÖ: 25. August 2014

Teemu und Janne, zwei ungleiche Brüder, machen sich mit der Asche ihres Stiefgroßvaters Jalmari auf den Weg ins ostfinnische Imatra. Dort soll der letzte Wille des Verstorbenen verkündet werden. Teemu, der als Versicherungsmathematiker arbeitet, und Janne, der sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält, hoffen auf ein üppiges Erbe. Die Reise quer durch Finnland, auf der die Brüder die Lebensstationen Jalmaris abklappern, ist gleichzeitig eine Reise in ihre Vergangenheit. Zwischen den beiden flammen seit Langem schwelende Konflikte wieder auf, doch Schlägereien, schlechter Sex, verrückte Verwandte, bekiffte Tramper und schließlich die Liebe zu einer Frau machen den beiden deutlich, dass sie trotz allem im selben Boot sitzen.
Ein humorvoller und scharfsinniger Roman über geplatzte Illusionen, über das Älterwerden und darüber, wie unterschiedlich Menschen sein können, selbst wenn sie dieselben Eltern haben. (Quelle: Blessing Verlag)

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: