{Rezension} Bald ruhest du auch | Wiebke Lorenz

3 Mai

Bald ruhest du auch von Wiebke Lorenz

Autor: Wiebke Lorenz
Titel: Bald ruhest du auch
Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Diana
ISBN: 978-3-453-29171-3
Veröffentlichung: 16. März 2015
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Noch immer ist Emma Lena fremd, egal wie oft sie das Baby auf ihren nackten Bauch oder an ihre Brust legt, wo es dann ohnehin kaum trinken will. Da ist eine unsichtbare Barriere zwischen ihnen, etwas, das Mutter und Tochter daran hindert, zueinanderzufinden.“ (Seite 60)

Das junge Paar Lena und Daniel erwartet ein Kind. Doch kurz vor der Geburt verunglückt Daniel tödlich. Ein schwerer Schicksalsschlag. Doch es kommt noch gewaltiger: als Baby Emma einen Monat alt ist, wird sie aus der Wiege entführt. Lena steht vor einem großen Rätsel und hat keinerlei Hinweise. Der Täter lässt ihr ab und zu grausame Bilder und Aufgaben zukommen, die die junge Mutter verzweifeln lassen. Doch für ihre Tochter reißt sie sich zusammen und versucht, dieses perfide Spiel gegen Zeit und Täter zu gewinnen.

„Was kann also eine Strafe für eine wie dich sein? Ich habe lange darüber nachgedacht, viele lange Nächte, in denen ich nicht schlafen konnte und mich fragte, was dich treffen würde. Tief in deinem Innersten, so wie du mich getroffen hast. Nein, so, wie du mich vernichtet hast. Genau das sollst du auch erfahren. Nichts weniger als das.“ (Seite 108)

Lena tat mir von Beginn an leid. Nicht nur, dass sie ihren Mann verlor, auch Baby Emma wird entführt. Was alles noch mehr an Brisanz gewinnt, wenn man ihren Beruf bedenkt: Hebamme. Und so finden wir die Protagonistin zwischen Verzweiflung, Wut, Angst und Selbstaufgabe.
Die Umstände, unter denen sie Daniel kennenlernte, waren auch alles andere als gewöhnlich. Desweiteren gibt es immer wieder wieder Flashbacks, die den Leser in die gemeinsame Zeit des Paares zurück führen. Umso mehr hätte ich beiden gewünscht, dass ihre Geschichte nicht so endet. Doch dann hätte ich natürlich nicht diesen tollen Thriller in der Hand gehabt. 🙂

Die Story ist voller Wendungen und Überraschungen. Viele verschiedene Kleinigkeiten ergeben zum Ende hin ein wirklich großes Ganzes. Mit diesen Verbindungen konnte die Autorin mich wirklich schocken. Ich hatte im Verlauf der Geschichte viele Täter und verwarf meine Verdächtigungen immer wieder. Wiebke Lorenz hat mich ganz schön ins Leere laufen lassen. Auf diese Auflösung wäre ich nie im Leben gekommen. Weiteres Gruseln bringen die Zwischenkapitel, die aus Sicht des Täters geschrieben sind.
An einer Stelle – und hier muss ich eine Warnung an alle Hunde- und Tierliebhaber aussprechen – habe ich fast (Entschuldigung) gekotzt. Ürgs, das treibt mir jetzt immer noch einen Schauer über den Rücken.
Dies war mein erstes Buch der Autorin, aber auf keinen Fall das letzte. „Alles muss versteckt sein“ liegt hier bereits. Ich sollte es wirklich bald lesen.

„Bald ruhest du auch“ ist ein wirklich gut durchdachter Thriller, der die Protagonistin und mich häufig schocken konnte. Das Spannungslevel ist zumeist sehr hoch und lässt den Leser so kaum zu Atem kommen. Lediglich das Ende hätte ich mir persönlich weniger „harmonisch“ gewünscht. Ein absoluter Pageturner! Spannend, unvorhersehbar und voller menschlicher Abgründe!

„In diesem Moment sieht sie es. Unter der Tür zum Arbeitszimmer dringt ein Lichtschein hervor. Die Härchen auf Lenas Armen richten sich auf. Sie hat die Lampe nicht eingeschaltet! Da ist sie sich sicher.“ (Seite 257)

4,5

Sabrina

6 Antworten to “{Rezension} Bald ruhest du auch | Wiebke Lorenz”

  1. Glitzerfee 3. Mai 2015 um 14:49 #

    Eine ganz tolle Rezension. Alles muss versteckt sein habe ich schon geliebt und fand es einfach nur gut. Das Buch will ich auch unbedingt noch lesen. Es scheint ja richtig spannend zu sein.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    Gefällt mir

    • bookwives 4. Mai 2015 um 15:06 #

      Hey Vanessa,
      danke! Und ich muss jetzt deswegen „Alles muss versteckt sein“ vom SuB befreien. 🙂
      Liebe Grüße
      Sabrina

      Gefällt mir

  2. irveliest 3. Mai 2015 um 20:05 #

    Eine tolle Rezi hast du da geschrieben und ich freue mich jetzt noch mehr, dass ich das Buch bereits habe *beuteschemapur*

    Gefällt mir

  3. Uwes-Leselounge 3. Mai 2015 um 20:16 #

    Tolle Rezi, Sabrina!

    Das Buch steht ja schon länger auf meiner WuLi und in Leipzig konnte ich kurz bei der Lesung zuhören und der Prolog klang schon genial.

    Ich glaube, es muss jetzt bei mir einziehen, da mir Ihr erstes Buch schon sehr gut gefallen hat! Lies es bald 😉

    Liebe Grüße,
    Uwe

    Gefällt mir

    • bookwives 4. Mai 2015 um 15:05 #

      Lieben Dank, Uwe! 🙂
      Leider konnte ich da nicht zuhören. Ich hoffe aber, auch mal in den Genuss zu kommen. Du solltest es dann unbedingt kaufen. 🙂

      Viele Grüße
      Sabrina

      Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: