{Buchmesse} Frankfurter Buchmesse 2015 – Mittwoch & Donnerstag

16 Okt

FBM_Logo_2015_Ehrengast_Deutsch_Pfade_PANTONE_44682

Lange haben wir bibliophilen Menschen auf die Buchmesse hingefiebert. Und endlich war es soweit. 🙂
Am Dienstag Abend stand ich mit Sack und Pack (und das meine ich wirklich wörtlich) in Frankfurt und habe im Hotel eingecheckt.
Leider kurzfristig ohne meine liebe Shou… 😦

Aber ihr seid bestimmt neugierig, was ich so erlebt habe und vor allem, was uns in den kommenden Programmen erwartet, oder? 🙂

Mittwoch

Mein erster Termin hat mich direkt in Halle 3.1 zu den Fischerverlagen geführt. Durch das unglaublich große und breite Angebot finde ich hier immer unheimlich viele Titel aus den unterschiedlichsten Genre.
Den ersten Blick habe ich in das nächste Programm von Fischer FJB werfen können.
Im März erscheint von Shelley Coriell „Heartbeats. Meine Zeit mir dir„. Die junge Chloe übernimmt zwangsweise den kränkelnder Radiosender ihrer Schule. Und das mit großem Erfolg. Ein großes Herz auf Sendung und mit Sicherheit eine sehr schöne und unterhaltsame Lektüre.
Ebenfalls im März erscheint die Dilogie „Nur ein Tag“ und „Und ein ganzes Jahr“ von Erfolgsautorin Gayle Forman. Beide Titel werden gleichzeitig veröffentlicht und die Cover sehen zusammen ganz toll aus. Außerdem gibt es ein nettes Gimmik zur Reihe. Später dazu natürlich mehr. 🙂
Julie Heilands Reihenabschluss „Sternenwald“ erscheint im Mai. Mit „Die Seiten der Welt. Blutbuch“ wird im März Kai Meyers Trilogie ihr Ende finden.
Herzflattern mit Karamell oder Wie ich in zwei Wochen mein Leben ruinierte“ von Autorin Erin Gough wird uns nach Sydney entführen. Delilah managed dort das Café ihres Vaters und schwärmt heimlich für die Kellnerin aus dem Restaurant gegenüber. Sie will sich nicht outen, zerstreitet sich mit fast allen und lernt, dass sie über ihren Schatten springen muss, um mit Galgenhumor und Guerilla-Marketing die Situation zu retten.
Bereits zum Ende Februar wird ein ganz interessanter Titel erscheinen: „Steve Jobs – Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders“ von Jessie Hartland ist eine Comic-Biographie und vermittelt auf kurze und prägnante Art und Weise alles Wichtige, was wir über dieses Genie wissen müssen. Auch mit sehr vielen neuen Informationen.
Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance“ von Estelle Laure ist ein Spitzentitel im März. Die siebzehnjährige Lucille kümmert sich um ihre kleine Schwester Wren. Und das sehr aufopferungsvoll, damit keiner hinter das Geheimnis kommt, dass ihre Eltern gar nicht da sind. Der Vater sitzt in der Psychatrie, und die Mutter gönnt sich gerade eine kleine Auszeit. Vorbei ist die Kindheit und sie muss erwachsen sein.
Im nächsten Jahr ist der 400ste Todestag von William Shakespeare. Tanya Lieskes „Sommernachtstraum“ vereint seine Motive, die nie verjähren, mit einer modernen Geschichte. Erscheinungstermin ist ebenfalls März.
Wer in eine märchenhafte Romantasy-Geschichte eintauchen möchte, sollte sich für Ende Februar „Schnee Elfen Herz“ von Sanja Schwarz notieren. Sie entführt uns in das Reich der Elfen.
Deniz Seleks Reihe „Heartbreak Family“ bekommt ein neues Gewand. Die Reihe wird umbenannt in „Kismet“ und Teil 1 und 2 werden neu erscheinen. Der Abschluss „Kismet – Couscous mit Herzklopfen“ wird im Juni veröffentlicht.

Bei Sauerländer wird im Februar Jessi Kirbys „Mein Herz wird dich finden„. Haben Organe eine „Erinnerung“? Was passiert, wenn das Herz des toten Freundes einem Jungen eingesetzt wird, dem man dann begegnet? Eine Wohlfühl-Geschichte mit ernstem Hintergrund.
Wer ein Jugendbuch möchte, das etwas literarischer und ernsthafter daher kommt, notiert sich „Schweigen ist Goldfisch“ von Annabel Pitcher. Tess erfährt durch einen Zufall, dass ihr Vater gar nicht ihr Vater ist. Doch ist schweigen die Lösung?
Tenebris. Die Allianz der Schattenjäger“ von Dave Rudden bildet im April einen Reihenauftakt. Eine fantasievolle Welt voller Action, fieser Dämonen und cooler Sprüche. Dies sollte vor allem die männlichen Leser interessieren.
Auch von Liv Marit Weberg, die mit ihrem ersten Buch doch polarisiert hat, wird es im Juni neuen Lesestoff geben. „Zum Glück braucht mich niemand“ wird sicher wieder für unterschiedliche Meinungen sorgen.
Im März wird es aber auch einen spannenden Jugendthriller geben. „Schöne Mädchen brennen nicht“ von Lynn Weingarten dreht sich um das Dunkle, das in jedem von uns herrscht. Gänsehaut-Garantie!
Bei Fischer Taschenbuch gibt es auch Neues von Thriller-Autorin von Chevy Stevens. „Those Girls. Was dich nicht tötet“ dreht sich um drei Schwestern, die in jungen Jahren einen ganz schlimmen Albtraum erleben. Doch auch Jahre später haben sie immer noch keine Ruhe…

Apropos – hier noch ein paar Reihen-Infos:
Das Juwel“ geht natürlich auch weiter! 😉 Im Juli 2016 wird der zweite Teil, der im Original „The White Rose“ heißt, in Deutschland erscheinen. Einen Titel kann ich euch heute natürlich noch nicht liefern.
Schlechte Nachrichten für alle Fans von Neal Shustermans „Vollendet“ Reihe. Band 4 wird leider eher nicht den Weg in das Programm finden. *heulschnief* Die Verkaufszahlen sind leider nicht gut gewesen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer: in den USA wird gerade die Verfilmung geplant. Sollte es dazu kommen, würde das mit Sicherheit der Reihe nochmal Aufmerksamkeit und Auftrieb geben. Halten wir einfach alle Daumen gedrückt!
Fans von „Selection“ dürfen sich freuen: der 5. und leider letzte Teil der Reihe wird wohl im Sommer erscheinen und damit relativ zeitnah zur Original-Ausgabe. Die Taschenbuch-Ausgaben von Band 3 und 4 sind für das Frühjahr und den Herbst geplant.

How I met my Lieblingsbuch

How I met my Lieblingsbuch

Weiter ging es für mich zur Verlagsgruppe Oetinger / Dressler.
Die „Darkmouth“ Reihe ist nun nicht mehr auf drei Bücher, sondern auf fünf ausgelegt. Das dritte Buch wird im Mai erscheinen.
Tanya Stewners „Alea Aquarius“ geht im Januar in die zweite Runde.
Im Februar erscheint „Nelli und der Nebelort“ von Annika Scheffel ist eine etwas abgedrehte Geschichte für Leser ab 10 Jahren, die aber so bewegen soll wie es einst „Momo“ schaffte.
Thabo, Detektiv & Gentleman“ ist eine neue Reihe von Kirsten Boie, die in Richtung von „Emil & die Detektive“ geht, aber in Afrika spielt. „Der Nashorn-Fall“ ist der Auftakt im Februar und bringt jungen Lesern geschickt ein bisschen das Land näher.
Ein Tipp aus der Redaktion ist „Digby #01„. Es erinnert an Sherlock Holmes und bietet neben spannender Unterhaltung jede Menge schnelle und witzige Dialoge. Das Cover dazu brachte uns ganz schön zum Diskutieren…
Im Mai geht es mit „Monday Club. Der zweite Verrat“ weiter. Der Auftakt von Krystyna Kuhn kam bei den Lesern sehr gut an.
All die schönen Dinge“ von Ruth Olshan erscheint im Februar und richtet sich an Leser ab 13 Jahren. Die Protagonistin hat er sehr makaberes Hobby und das Buch wird Lesern von John Greene empfohlen.
Das Nest“ von Kenneth Oppel erscheint im Januar, mit Illustrationen von Jon Klassen. „Exit Sugar Town“ von Martin Petersen im März behandelt die Flüchtlingsthematik.
Ein Erfolg unserer Nachbarn aus den Niederlanden findet den Weg in die deutschen Läden: „Pala. Das Spiel beginnt“ von Marcel von Driel ist der Trilogie-Auftakt. Teil zwei ist für Juni geplant. Es klingt interessant und spannend.
Secrets“ ist ein Projekt von drei Autorinnen. Eine Geschichte wird aus drei verschiedenen Sichten erzählt. Jedes Buch hat seine eigene Protagonistin. Los geht es im Februar. Teil zwei folgt im März, Teil drei im September.

Auch in der Jugendbuch-Abteilung des DTV gab es eine Menge Input für uns.
Zuerst die gute Nachricht für alle „Throne of Glass“ Fans: Band vier befindet sich gerade im Lektorat. Wenn die Reihe, von der nun Teil eins bis drei komplett als TB erscheinen, sich gut verkauft, wird es hoffentlich alle sechs Teile auch auf Deutsch geben!
Im nächsten Monat wird es noch ein sehr märchenhaftes Buch geben: „Belle. Der Fluch von Balmoral Castle“ von Conny Amreich spielt in Schottland im Jahr 1877 und ist – wie der Name schon verrät – an „Die Schöne und das Biest“ angelehnt.
Autor Kevin Brooks ist ebenfalls vielen ein Begriff. Im Januar erscheint sein Buch „Live fast, play dirty, get naked„. Lebe lieber intensiv! 🙂
Wer Bücher mag, die aus verschiedenen Perspektiven erzählt werden, sollte sich im Februar „Die Wahrheit über Amy“ von Jennifer Mathieu anschauen.
Ganz neugierig sind wir auf „Witch Hunter“ von Virgina Boecker. Der Dilogie-Auftakt erscheint im März und Teil zwei befindet sich im Lektorat. Ein actionreiches Debüt, angelehnt ans Mittelalter. Als Goodie wird es ein eShort geben. Und jetzt sagt mir bitte, wie ihr das Cover findet!?

I love it! ♥

I love it! ♥

Wer auf der Sherlock Welle mitsurfen möchte, sollte sich „Holmes & ich“ merken. Im Februar gibt es den Auftakt namens „Die Morde von Sherringford“. Eine junge, moderne Variante von Sherlock und Watson mit deren Nachfahren im Hier und Jetzt. Autorin Brittany Cavallaro soll einen ganz besonderen Schreibstil haben. Das Buch ist ab 16 Jahren empfohlen, denn auch Partys und Drogen kommen darin vor. Ich bin sehr gespannt auf die Leseprobe!
Ein brisantes und ganz aktuelles Thema: Syrien und IS. Autor Christina Linker nimmt den Leser in „Dschihad Calling“ mit auf Jacobs Reise. Der junge Deutsche lernt Samira kennen und gerät so in die Kreise von Salafisten. Wir können gespannt sein, wie das Thema umgesetzt wurde.
Kim Slaters „Smart oder Die Welt mit anderen Augen“ hat einen jungen Protagonisten – Kieran Woods – der sich als Ermittler versucht, da er mit der Arbeit der Polizei nicht zufrieden ist.
Mit „Almost“ von Anne Eliot erscheint im März eine etwas außergewöhnliche Liebesgeschichte. Jess soll mehr soziale Kontakte knüpfen und am besten den Eltern endlich auch mal einen Freund präsentieren. Und wenn sie dann noch das Praktikum bekommen würde, wäre ihr Leben nach der Katastrophe vor drei Jahren bestimmt wieder hergestellt. Ihr Mitschüler Gray buhlt auch um das Praktikum und Jess schlägt ihm einen ganz besonderen Deal vor…
Auch von Colleen Hoover gibt es Nachschub im März: „Maybe Someday„. Die Songs aus dem Buch wird es zum Downloaden geben.

Wir sind dann noch gemütlich durch die Hallen geschlendert und haben einige Blogger getroffen. Später sind Steffi und ich gemütlich Essen gegangen und haben dann noch eine kleine, spontane Zimmerparty mit Bellinis bei Favola abgehalten! ❤

Donnerstag

Danke Arndt von Astrolibrium bin ich erstmals Eulen-Mama geworden

Danke Arndt von Astrolibrium bin ich erstmals Eulen-Mama geworden

Den ersten Verlagstermin hatte ich heute bei Arena.
Das neue Buch von Antje Babendererde ist ein Einzeltitel, der Liebe und Psychodrama vereint und im späten Frühjahr erscheinen wird. Schaue einem Raben niemals in die Augen – er stiehlt sonst deine Seele und fliegt mit ihr davon…
Im frühen Frühjahr gibt es ein neues Buch von Kira Gembri. „Ein Teil von uns“ ist wieder ein Einzeltitel und ein „humorvolles Sicklit“ (sick & chicklit). Nia ist Anfang 20 und rettet Aaron durch eine Organspende.
Sehr neugierig hat mich „Dämmerhöhe“ der isländischen Autoren B. E. Hassel & M. H. Magnadottier. Die Basis: kalt und dunkel. Also sehr gruselig. In Island sind bisher sechs Teile erschienen. Hier werden die ersten beiden recht zeitnah veröffentlicht. Und so sieht das aus:
2015-10-16 22.52.02
Alba & Seven“ von Natasha Nga ist futuristisch und hat dystopische Elemente. Das Setting ist in London. Erinnerungen werden auf Chipkarten gespeichert und sind das höchste Gut. Damit auch bei Dieben heiß begehrt. Das Buch soll ein Einzeltitel bleiben. Ein Pluspunkt. 🙂
„The cost of all things“ ist der Originaltitel eines wunderschön klingenden Buches von Maggie Lehrman. Den deutschen Titel kann ich euch also noch nicht nennen. Was wäre es dir wert, wenn du deine Wünsche erfüllen lassen könntest? Könntest du mit den Nebenwirkungen leben?
Autorin Kim Kestner, die viele über ihre Veröffentlichung bei impress kennen, wird mit einem Fantasy-Standalone im Frühjahr zu finden sein.
Auch Kasies Wests „Fill in boyfriend“ wird im neuen Programm zu finden sein. Doch auch hier sind Titel und Cover noch nicht spruchreif.
Wer auf eine Weltreise möchte sollte sich die Neuerscheinung von Carrie Firestone anschauen. Eine Suche nach dem perfekten Ende – und trotzdem lebensbejahend. Ein Sommer voller Liebe, Trauer und Vergebung. Es klingt echt traurig.

Mit Claudia, Kate und Ramona bei Arena

Mit Claudia, Kate und Ramona bei Arena

Sabine und ich :)

Sabine und ich 🙂

Dann war es endlich soweit: ich durfte die liebe Sabine Schoder treffen und mir meine Ausgabe von „Liebe ist was für Idioten. Wie mich“ signieren lassen. Endlich konnten wir uns mal sehen, nach all den Chatnachrichten. ❤
Leider ging der kurze Plausch viel zu schnell vorbei, da sie noch Termine hatte.

Neuerdings bin ich ein Hörbuch-Fan. So musste ich also auch bei Randomhouse Audio vorbei schauen.
Freude für alle AFTER Fans – und Mitleid für alle Opfer wie mich, die in der Hessa-Hölle gefangen sind. Im März wird es Band 5 „Before us“ geben, der endlich mal aus Hardins Sicht erzählt. Im Juli und September gibt es dann die Bände 6 und 7, die Landon als Protagonisten haben. Die Prints bei Heyne werden relativ zeitgleich/etwas vorher erscheinen.
Bei Limes erscheint das Print von „All die verdammt perfekten Tage“ – das Hörbuch dann im Dezember.
Ein Thriller-Tipp aus dem Verlag ist „Endgültig“ von Andreas Pflüger, welches im März erscheint und bei mir schon ganz groß im Kalender eingetragen ist.
Stephen King Fans dürfen sich auf Januar freuen. Mit „Der Basar der bösen Träume“ erscheint eine Kurzgeschichten-Sammlung von ihm.
Fans von „Girl on the train“ sollten sich für März „Locked in“ notieren. Das Print hierzu wird bei Heyne erscheinen.
Im Mai erscheint „Als wir zum Surfen noch ans Meer gefahren sind. Mein Leben vor dem Internet.“ klingt nach lustiger und vielleicht auch nachdenklich stimmender Unterhaltung.

In der Zwischenzeit kam dann auch meine liebe Vanessa an, die kurzfristig ihren FBM-Aufenthalt ausgeweitet hat und so ihre erste Buchmesse an zwei Tagen genießen konnte.

Das Programm von Goldmann und Goldmann Taschenbuch (ehemals Page & Turner) ist so unglaublich und riesig, dass es schwierig ist, sich die Highlights vorstellen zu lassen. Doch wir haben trotzdem noch ein paar Tipps bekommen, die auch zu unseren Blogs passen.
Sophie Kinsellas „Shopaholic“ Reihe geht im Juni in die nächste Runde. „Shopaholic sucht das Glück“ spielt diesmal in Las Vegas.
Auch Harlan Cobens Reihe geht mit „Ich schweige für dich“ im April weiter.
Ebenfalls spannend wird Andreas Grubers „Todesmärchen„, welches für August geplant ist.
Ella Simon ist das Pseudonym der im Genre Historical erfolgreichen Sabrina Qunaj. „Ein Gefühl wie warmer Sommerregen“ soll ein mitreißender Liebesroman sein, der sowohl romantisch, als auch humorvoll und atmosphärisch ist und in Wales spielt.

Und dann wurde ich nervös. Nein, eigentlich war ich es schon den ganzen Tag. Mein Interview mit Kiera Cass näherte sich. Oh! Mein! Gott! Ich muss sagen, dass ich wirklich hibbelig war. Bewaffnet mit all meinen Büchern und Vanessa im Schlepptau bin ich dann Kiera gegenüber getreten. Und war schnell sehr entspannt. Sie war so unglaublich nett und hat so viel erzählt. Ich war total überwältigt – und bin es immer noch. 🙂
Die 30 Minuten gingen viel zu schnell vorbei. Wir haben natürlich noch Fotos gemacht und ich habe mir alles signieren lassen, was ich dabei hatte. Und das war eine Menge. *lach*
Ich werde nach der Messe schnellstmöglich daran arbeiten, euch das Interview abzutippen.

Mit Kiera Cass ♥

Mit Kiera Cass ♥

Nach diesen äußerst aufregenden Minuten sind wir dann noch zur Happy Hour des DTV Kinder-/Jugendbuch-Standes gegangen. Von dort dann noch weiter zu den „Travel Episodes“ bei Piper / Malik / National Geographic. Ich liebe Reisen und so liebe ich auch die Bildbände und Reiseführer von NG! Auch der TV-Sender läuft bei uns recht häufig. Hier gab es ein paar Häppchen (die haben echt gut getan nach den Bellinis mit Nicole und Vanessa *hihi*) und ich konnte in den neuen NG-Bildbänden und -Reiseführer stöbern. FERNWEH!!!!!

Ich will wieder hin...

Ich will wieder hin…

Der Abend brachte dann ein weiteres Highlight: der Empfang der Fischer Verlage im Literaturhaus. Neben den ganzen Verlagsmitarbeitern und jeder Menge wichtig wirkender Menschen, haben Favola, Marie, Vanessa und ich einen echt lustigen Abend mit der lieben Sabine Schoder und ihrem Mann Bernd verbracht. Beate-Theresa und Susanne Hanika waren auch dort und haben noch schnell unsere Bücher signiert.

Und dann war ein langer und sehr schöner Tag zu Ende…

Viele Grüße und Drücker an euch Mädels, die ich getroffen habe! Katja, Nicole, Favola, Steffi, Ramona, Kate, die Bakers und alle anderen! ❤

Ich hoffe, ihr habt Futter für eure Wunschlisten gefunden! 🙂
Die nächsten Termine, von denen ich berichte sind unter anderem Carlsen/Chickenhouse, Loewe, Coppenrath, Egmont…
Könnt ihr noch so viel Input vertragen? 🙂

Sabrina

13 Antworten to “{Buchmesse} Frankfurter Buchmesse 2015 – Mittwoch & Donnerstag”

  1. Friedelchen 17. Oktober 2015 um 22:12 #

    Hach um das Treffen mit Sabine Schoder beneide ich dich ja. Und wirklich schade, dass die Vollendet-Reihe nicht fortgesetzt wird, dabei ist die qualitativ doch so gut. Aber halt mal, habe ich Witch Hunter nicht schon auf Englisch auf meinem Wunschzettel??? Muss gleich mal überprüfen, ob es dieselbe Autorin ist…
    Und natürlich kann ich noch Input vertragen, immer her damit 🙂

    Gefällt mir

    • bookwives 26. Oktober 2015 um 08:52 #

      Hallo Liebes! Über Vollendet bin ich auch traurig. 😦 Muss ich es doch auf englisch lesen.
      Ui, dann kannst du ja auch auf das Deutsche Witch Hunter warten. 😀 Ist ja bald soweit. Input ist noch erfolgt. Ich hoffe, deine WuLI explodiert. 😀
      LG

      Gefällt mir

  2. buecherstoeberia 19. Oktober 2015 um 09:19 #

    Vielen, vielen Dank für diesen ersten Teil deines Messe-Berichts, liebe Sabrina! ❤ Ich finde es klasse, dass es sich dadurch fast so anfühlt, als wäre ich selbst auch in Frankfurt gewesen. Und ja, natürlich kann ich noch mehr Input gebrauchen, her damit! 😉

    Was die Wunschliste angeht, darüber brauchen wir gar nicht zu reden. Die Fischer-Titel kommen wohl allesamt auf die Wunschliste, was soll ich da noch sagen … Neben cbj / cbt ist er echt mein liebster Verlag, das zeigen auch mal wieder die Neuerscheinungen. ❤

    Gefällt mir

    • bookwives 26. Oktober 2015 um 08:53 #

      Huhuuu! Gerne! 🙂
      Oh ja, Fischer ist echt verführerisch. Durch das breit gefächerte Programm finde ich da auch IMMER etwas. 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. AstroLibrium 19. Oktober 2015 um 18:18 #

    Da fährt man einfach so zur Messe und kommt als Eulenmama zurück… so schnell geht das und das ganze Leben ändert sich… 😉

    Gefällt 1 Person

Trackbacks/Pingbacks

  1. {Buchmesse} Frankfurter Buchmesse 2015 – Freitag | Bookwives - 26. Oktober 2015

    […] Alles über Mittwoch & Donnerstag findet ihr >>hier<<. […]

    Gefällt mir

  2. {Buchmesse} Frankfurter Buchmesse 2015 – Samstag | Bookwives - 26. Oktober 2015

    […] den Fall, dass ihr meine vorherigen Posts verpasst habt: Messebericht Mittwoch & Donnerstag mit: Fischer FJB/KJB, Sauerländer, Oetinger, Dressler, DTV Jugendbuch, Arena, Randomhouse Audio, […]

    Gefällt mir

  3. Messebericht: Frankfurter Buchmesse 2015 | Vanessas Bücherecke - 28. Oktober 2015

    […] das Glück”. Mehr Infos zu den Verlagsvorschauen findet ihr übrigens sehr ausführlich bei Sabrina, denn trotz gemachter Notizen war ich ehrlich gesagt bei den ersten Terminen noch etwas geplättet […]

    Gefällt mir

  4. {Kurzrezension} After forever (After #4) | Anna Todd | Bookwives - 31. Oktober 2015

    […] davon, dass im nächsten Jahr noch drei Bücher erscheinen werden (Infos dazu findet ihr in meinem Messebericht unter Randomhouse Audio). Wer Lust hat, sich richtig über Protagonisten zu aufzuregen und diese zu verfluchen und […]

    Gefällt mir

  5. {Special} dtv Blogger Challenge zu Witch Hunter | Bookwives - 9. Januar 2016

    […] der Frankfurter Buchmesse bin ich super neugierig auf den Auftakt der “Witch Hunter” Dilogie. Das Cover ist einfach […]

    Gefällt mir

  6. Regalfutter 2/2016 | Bookwives - 24. Januar 2016

    […] der Frankfurter Buchmesse ist dieses Buch auf meiner Wunschliste und jetzt erreichte mich das Rezensionsexemplar des […]

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: