[Blogger empfiehlt Buch] Weihnachtsedition 2016 | 1. Advent

26 Nov

Meine Lieben, morgen ist tatsächlich schon der 1. Advent. Der Jahresendspurt geht los.

wordswag_1479986684848

Zum Advent habe ich ein kleines Special für euch.  Jeden Adventssonntag habe ich Bloggerempfehlungen für schöne Weihnachtsbücher für euch. Ich weiß, heute bin ich einen Tag zu früh dran. Aber da ich morgen mit einem Game of Thrones Beitrag dran bin, eröffne ich die Bloggerempfehlungen für euch heute.
Ab nächster Woche dann wieder an den Sonntagen.

Empfehlung von Lena, My Book Blog:

Mein Lotta-Leben. Süßer die Esel nie singen

(Klappentext)
Lotta findet Weihnachten super. Wenn man nur nicht so lange darauf warten müsste. Zum Glück ist dieses Jahr jede Menge zu tun. Ihre Lehrerin Frau Kackert hat zu einem Wettbewerb aufgerufen: Wer bis zum Ende der Adventszeit die meisten barmherzigen Taten begeht, bekommt einen Preis. Klar, dass Lotta und Cheyenne gewinnen müssen. Nebenbei retten sie dann auch gleich den Weihnachtsmann.
Quelle: Arena Verlag (Link: http://www.arena-verlag.de/artikel/mein-lotta-leben-susser-die-esel-nie-singen-978-3-401-80624-2)

LottaAdvent_RZ_U1.indd

Wer ist Lotta?

Schon seit einigen Jahren ist meine Tochter (11) ein großer Fan von Alice Pantermüllers frecher Mädchenbuchreihe „Mein Lotta-Leben“ und sehnt sich von einem Erscheinungstermin zum nächsten. Mittlerweile hat sie mit ihrer Begeisterung für Lotta viele ihrer lesefaulen Freundinnen anstecken können, denn die Aufmachung der Lotta-Leben Bücher ist wirklich ausgesprochen ansprechend.
Die Buchreihe umfasst mittlerweile 10 Bände und im Januar 2017 wird mit „Volle Kanne Koala“ der elfte folgen. Lottas kuriosen Abenteuer werden in Form von Tagebuchcomics erzählt, so wie man es bereits von „Gregs Tagebuch“ kennt. Augenzwinkernd bedient Alice Pantermüller massenhaft Klischees und verwendet eine für die Altersgruppe (9-11) typische, aber ansprechende Sprache. Ab und zu tauchen Szenen auf, die aus Erwachsenensicht nicht immer pädagogisch sinnvoll erscheinen, doch im Kontext können die Kinder Lottas Fehlentscheidungen oder ihr Fehlverhalten richtig einschätzen und für sich die richtigen Schlüsse ziehen.
Die Texte bestehen aus unterschiedlichen Schriftarten, mal groß, mal klein, mal geschnörkelten oder gekritzelt.
Durch die urkomischen Illustrationen von Daniela Kohl erwachen die Seiten zum Leben. Selbst Lesemuffel werden von diesem Stil dermaßen abgelenkt sein, dass sie gar nicht bemerken, wie viele Seiten sie schon gelesen haben, obwohl sie Lesen eigentlich überhaupt nicht ausstehen können 🙂

Lottas Adventsbuch „Süßer die Esel nie singen“

Pünktlich zur Weihnachtszeit ist ein Sonderband von Lotta erschienen.
„Süßer die Esel nie singen“ ist ein Adventskalender-Buch und Lotta verspricht den jungen Lesern direkt auf der ersten Seite, dass man mit diesem Buch die wohl spannendste Vorweihnachtszeit aller Zeiten erlebt.
Unterteilt ist dieses Buch, wie es sich für ein Adventskalender-Buch auch gehört, in 24 Kapitel und mit dem Lesen sollte man, ganz brav und vorbildlich, erst am 1. Dezember beginnen. Damit sich die Kinder auch daran halten und nicht die gesamte Geschichte auf einmal inhalieren, sind die Seiten zusammengefasst. Das heißt, man muss die Seiten jeden Tag auftrennen, am besten mithilfe eines Erwachsenen, da sie nicht perforiert sind. Das geht ganz gut mit einem Brieföffner, einem Lineal, einem Buttermesser oder, das ist eine Empfehlung von Lotta, einem Blockflöten-Putzer.
Wir haben etwas gemogelt und schon die gesamte Geschichte gelesen. Schließlich möchten wir wissen, ob wir dieses Buch auch weiterempfehlen können 😉
Und wir finden: ja, es lohnt sich auf jeden Fall!!! Dieses Adventskalender-Buch wird alle Lotta-Fans und solche die es noch werden wollen, begeistern.

bild-1

Jeden Tag erzählt Lotta, was sie so erlebt hat. Natürlich ist Weihnachten bei ihr gerade DAS Thema überhaupt. Sie ist schon ganz kribbelig vor lauter Vorfreude. In der Schule wird gewichtelt, zu Hause wird gebacken (und mit den Brüdern gezankt) und sie lernt viel über Barmherzigkeit und Nächstenliebe. Ganz nebenbei schafft sie es sogar, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Cheyenne eine hinterhältige Diebesbande zu stoppen. Bei Lotta ist ganz schön was los und man freut sich jeden Abend auf das nächste Kapitel.

Wir sind begeistert von Lottas Adventskalender-Buch und hatten unsere Freude daran, sie durch ihre turbulente Vorweihnachtszeit zu begleiten. Auszusetzen gibt es wirklich gar nichts, nur, dass die Kapitel viel, viel zu kurz sind …

bild-2

Lena

 

advent

 

Empfehlung von Damaris, Damaris liest und Damaris liest mini:

Im Advent sind die Tage kürzer, die Abende länger. Viele Buchfans machen es sich jetzt mit aktuellem oder passendem Lesestoff gemütlich. Denn mit einem Weihnachtsroman kann man sich im besten Fall so richtig schön die Vorfreude versüßen. Ein echter Weihnachtsbuchtipp ist „Santa’s Baby“ von Kira Gembri – ein Büchlein (Taschenbuch und E-Book), dass für kurzweiligen, sehr humorvollen, aber auch stimmungsvollen Lesegenuss sorgt. Hier heißt es Jingle Bell Rock

santas-baby
Es geht um Lara, eine alleinerziehende Mutter, die zudem noch ein riesengroßer Weihnachtsmuffel ist. Und dann lernt sie im Supermarkt ausgerechnet den als Weihnachtsmann verkleideten Finn kennen, einen Weihnachtsfan durch und durch, der ihre Gefühle bald Achterbahn fahren lässt.
Zuallererst vermittelt „Santa’s Baby“ ein wunderbar weihnachtsliches Flair, was bei Weihnachtshasserin Lara völlig unmöglich erscheint. Und als mir vom Dauergrinsen anfing, das Gesicht weh zu tun, wusste ich, dass ich hier die perfekte Weihnachtsgeschichte gefunden hatte. Sie ist nicht nur stimmungsvoll und lustig, sondern glitzert außerem mit prickelnd romantischem Inhalt. Mit nur 122 Seiten ist sie ruckzuck gelesen, und am Ende möchte man gleich wieder von vorne beginnen.
Mein Fazit:
Ganz nach dem Motto Lasst Uns Froh Und Munter Sein, haben sich meine Gesichtsmuskeln inzwischen wieder entspannt. Doch denke in an bestimmte Szenen im Buch, ist es damit ganz schnell wieder vorbei. „Santa’s Baby“ ist eine kleine Perle unter den weihnachtlichen Buchtipps, und das beste Beispiel für eine humorvolle, kribbelige und liebevolle Weihnachtslovestory. Hier kann man zugreifen, ohne sich Frostbeulen zu holen. So, Have Yourself A Merry Little Christmas, zündet euch eine Kerze an und genießt dieses amüsant romantische Buch. Ho, Ho, Ho!
(Hier geht es zur Rezension.)
Damaris

 

Lieben Dank Lena & Damaris!
Wie gefallen euch die Tipps? Wird eins dieser Bücher euch durch die Weihnachtszeit begleiten?

Sabrina

Eine Antwort to “[Blogger empfiehlt Buch] Weihnachtsedition 2016 | 1. Advent”

  1. Tintenelfe 26. November 2016 um 09:54 #

    „Santa’s Baby“ könnte mir sicher gefallen. Mit Lotta konnten meine Mädels leider nichts anfangen. Hätte gar nicht gedacht, dass die Bücher, die als Gregs Tagebuch für Mädchen gilt, so erfolgreich sein würde. Allerdings fanden sie auch Gregs Tagebuch blöd. 🙂
    Habt eine schöne Adventszeit!

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: