{Rezension} Torn (Wicked Trilogy #2) | Jennifer L. Armentrout

9 Sep

torn

Achtung: Teil einer Reihe – die Rezension kann Spoiler enthalten!

Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Torn
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: –
ISBN: 978-0986447990
Veröffentlichung: 17. Juli 2016
>>Kaufen<<

Ivys Welt steht Kopf: alles, was sie zu wissen glaubte ist nichtig. Das Konstrukt, auf dem ihr Leben und ihre Beziehung zu Ren steht, wackelt gewaltig und droht jeden Moment einzubrechen. Sie muss ein ganz großes Geheimnis von Ren bewahren. Doch nicht nur vor ihm, auch vor dem Rest der Order.
Der Prinz der Fae versucht mit allen Mitteln, die Tore zur Otherworld zu öffnen und kommt Ivy immer näher. Er verfolgt einen perfiden Plan, der Ivy sämtliche Optionen raubt und sie vor eine unmögliche Entscheidung stellt.

Nach dem typischen, fiesen, zum Haare raufenden Armentrout-Cliffhanger-Ende des ersten Teils konnte ich die Fortsetzung kaum erwarten. Umso schlimmer, dass das Buch so lange auf sich warten ließ. Aber nun gut, lieber lange warten auf ein richtig gutes Buch, als wenn die Autorin einfach irgendetwas abliefert. Und um es vorweg zu nehmen: ich wurde nicht enttäuscht.

Schon die ersten Sätze des Buches setzen nathlos an die letzten Seiten von „Wicked“ an. Sogleich war ich also wieder mittendrin in der der Situation, die nicht nur Ivys, sondern auch meine Welt, erschüttert hat.
Ivy hat in einigen Situationen etwas vorschnell gehandelt. Anstatt erst einmal nachzudenken, gibt sie direkt Gas. So ist ihr Charakter nun einmal. Das hat allerdings in einigen Szenen dazu geführt, dass ich das Buch gerne mal gegen die Wand geworfen hätte, weil ich mich so aufgeregt habe. Ja, lesen ist einfach entspannend…
Der Titel „Torn“ wird ihrer Zerrissenheit gerecht. Ich weiß wirklich nicht, wie ich in ihrer Situation gehandelt hätte.
Natürlich konnte die Beziehung zwischen ihr und Ren nicht so entspannt weiterlaufen, wie ich es mir gewünscht habe. Das wäre ja viel zu einfach gewesen. Die Liebesszenen zwischen beiden sind hier rar gesät und das Thema tritt etwas mehr in den Hintergrund, als noch im Reihenauftakt.

I loved him. God, I loved him more than I loved pralines and beignets, and that was hardcore, because of my love of sugary, sweet things rivaled the most epic love stories known to man. (Seite 4)

Ren konnte mich zuerst begeistern. Er ist einfach der zweitheißeste Mann, der der armentroutschen Schreibfeder entsprungen ist. Im Verlauf dieses Buches allerdings zeigt er Seiten, die ich von ihm nicht erwartet hätte.

Tink. Ach, Tink…! Mein heimlicher Held des ersten Buches bekommt hier seinen ganz besonderen Auftritt. Er trägt einfach immer zu meiner Erheiterung bei. Er ist einfach großartig und sorgt einfach immer wieder für Szenen, die mich beim Lesen wirklich zum Schmunzeln oder Lachen bringen konnten. Und ja, ich möchte immer noch solch einen Brownie zuhause haben.

Ren exhaled heavily. „God, you’re so annoying.“
„So?“ Tink hovered in front of the couch, his wings furiously beating the air. „I’m rubber and you’re glue!“
Ren turned his face the little guy. „What?“
„Whatever you say bounces off me and sticks to you!“ (Seite 43)

Jennifer L. Armentrout schreibt auch hier in ihrem gewohnt sehr schön und flüssig zu lesenden Stil. Neben einer Menge Witz und einigen heißen Szenen findet der Leser wirklich viel Spannung in der Geschichte vor. Die Story ist voller packender und unvorhersehbarer Wendungen. Langeweile gibt es auf keiner Seite.
Auch das Setting überzeugt: New Orleans hat für mich etwas Mystisches und bietet sich perfekt, um Tore zur Otherworld und die Order zu beherbergen. Ich hoffe, ich komme einiges Tages dorthin und kann auf Ivys Spuren wandeln.
Das Süße und Niedliche aus Band eins existiert hier nicht mehr. An einigen Stellen ist die Geschichte düsterer, als ich erwartet hätte. Doch es passt zum Geschehen.

„Torn“ ist eine spannende Fortsetzung der „Wicked“ Trilogie. Jennifer L. Armentrout hat es mal wieder geschafft, mich an ein Buch zu fesseln und über alle Maßen mit den Protagonisten mitfiebern zu lassen. Und wie ich immer wieder betonen muss: sie hat nicht nur ein Händchen für heiße Typen, sondern auch für schlagfertige Dialoge und großartige Nebencharaktere.
Für mich ist diese Reihe deutlich besser als „Obsidian“ (nicht, dass das schlechte Bücher sind). Wenn ihr euch englische Bücher zutraut: LEST ES!
Die wunderschönen Cover muss ich hier ja nicht extra erwähnen. 🙂
Fantasy at its best! Sie kann es einfach.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Wicked – Reiheninfo:
1 || Wicked
2 || Torn
3 || Brave (Sommer 2017)
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

5-Herzen.jpg

Sabrina

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: