Archiv | SuB-Abbau SaCre RSS feed for this section

{Rezension} Töchter des Mondes. Cate (The Cahill Witch Chronicles #1) | Jessica Spotswood

30 Jan

Töchter des Mondes 1

Weiterlesen

{Rezension} Hope Forever (Hopeless #1) | Colleen Hoover

9 Jan

Hope forever Weiterlesen

{KurzRezension} Legend. Berstende Sterne (Legend #3) | Marie Lu

29 Dez

Legend Berstende Sterne

 

Weiterlesen

{Rezension} Into The Deep. Herzgeflüster (Into The Deep #1) | Samantha Young

21 Sep

Into the deep

Autor: Samantha Young
Titel: Into The Deep. Herzgeflüster
(OT: Into The Deep #1)
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: Ullstein
ISBN: 9783548286426
Veröffentlichung: 18. November 2013
>>Kaufen<<

„Ich stand einfach nur da, paralysiert durch das Wissen, dass Jake Caplin auch hier war – nicht nur am selben College wie ich, sondern mit einem anderen Mädchen, in das er sich verliebt hatte.
Zur Hölle damit.“ (Seite 47)

Charley und Jake sind DAS Traumpaar schlechthin. Beide können sich ein Leben ohne den anderen nicht vorstellen. Doch dann passiert eines Tages etwas Schreckliches im Bekanntenkreis. Und das stellt ihr beider Leben auf den Kopf. Jake spricht nicht mehr mit Charley – und plötzlich verschwindet er sogar einfach.

Das hat Charleys Leben grundlegend geändert. Es hat sie verändert. Und sie ist nicht mehr das fröhliche, unbeschwerte Mädchen, dass sie noch zuvor war. Auch drei Jahre später nicht.
Die Chance, ein Jahr lang in Edinburgh zu studieren, nutzt sie mit ihrer besten Freundin Claudia. Doch da steht plötzlich Jake vor ihr. Und obwohl er eine neue Freundin hat, ist die Anziehungskraft zwischen den beiden wieder da. Charley versucht alles, Jake aus ihrem Leben rauszuhalten. Er wiederum gibt alles, um den Kontakt zu ihr wieder zu intensivieren.

„Von dem Moment an, als wir uns begegnet waren, hatte er mich mit in die Tiefe hinabgerissen und geschworen, dass er mit mir gemeinsam dortbleiben würde. Es war eine Lüge gewesen. Er war an die Oberfläche zurückgekehrt und hatte mich dort unten gelassen, damit ich ertrank. Schlimmer noch, er hatte woanders, mit einem anderen Mädchen, eine neue Tiefe gefunden.“ (Seite 62)

Länger schon stand das Buch auf meiner Leseliste – das Cover hatte es mir sehr angetan. Zudem konnte mich Samantha Young mit ihrem Roman „Dublin Street“ gut unterhalten. Und ich muss ihre Bücher unbedingt weiter lesen, fällt mir da so ein! Wobei diese auf eine andere Zielgruppe gehen.
Mit „Into The Deep“ hat sie nun eine Young Adult Reihe gestartet.

Der Schreibstil der Autorin ist super. Das Buch liest sich sehr gut. Ihre Charaktere haben Tiefgang und sind gut beschrieben. Auch die Nebencharaktere haben alle ihre Eigenheiten und sind von Samantha Young detailliert beschrieben. So lernt man nicht nur die Protagonisten gut kennen.
Die Geschichte ist wirklich schön. Ich fühlte mich beim Lesen an meine Jugendliebe zurück erinnert und konnte Charleys Gefühle verstehen. Ebenso ihre Zerrissenheit und ihre tiefe Trauer, die sie empfand, nachdem Jake so einfach verschwand. Die meisten von uns können sich wohl daran erinnern, wieviel Schmerz Liebe bedeuten kann.

Die Geschichte spielt zu zwei verschiedenen Zeiten. Sie startet mit den aktuellen Geschehnissen im Jahr 2012. Jedes zweite Kapitel ist ein Flashback ins Jahr 2008. So erlebt man als Leser mit, wie Charley Jake begegnet und wie die Liebe sich entwickelt. Aber auch, wie die Liebe zerbricht. Gleichzeitig wird man mit der Gegenwart konfrontiert, in der die beiden versuchen, miteinander im täglichen Leben klar zu kommen.

„Das Spiel im Totgucken war eröffnet.
Wir starrten einander an, und keiner wollte zuerst wegsehen. Und plötzlich hatte ich Bilder von Auseinandersetzungen vor meinem inneren Auge, die mit Küssen geendet hatten.
Ich wusste, dass sich auch Jake daran erinnerte, denn auf einmal war die Luft zwischen uns nicht mehr aggressiv geladen, sondern knisterte vor Erotik.“ (Seite 157)

Ganz abgeholt hat Samantha Young mich leider nicht. Das aufgeregte Herzklopfen, das ich bei einigen anderen YA-Büchern verspürte, blieb bei mir aus. Trotzdem konnte ich voll und ganz in die Geschichte eintauchen und mich in Charleys Welt, dem Auf und Ab, den Liebesdramen, treiben lassen.

Es geht nicht nur um Liebe. Es geht auch um Freundschaft, Verrat und Vergeben-Können.

Auf der Website des Ullstein Verlages könnt ihr übrigens noch bis zum 6. Oktober an einem Gewinnspiel teilnehmen und Band 2 „Out Of The Shallows. Herzsplitter“ gewinnt. Klickt >>hier<<.

Mit „Into The Deep“ hat Samantha Young einen berührenden und schönen Trilogieauftakt hingelegt. Die Geschichte um Charley und Jake ist voller Emotionen und Fragen, vor denen Jugendlichen stehen. Ein Buch, das Lust auf mehr macht. Wie schön, dass ich den Nachfolgeband schon hier liegen habe. Die Geschichte um Charley & Jake wird mich also noch ein bisschen begleiten. 🙂

1411034458125

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Into The Deep // Herzgeflüster
2. Out Of The Shallows // Herzsplitter
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4

SaCre

{Rezension} Furien Trilogie | Elizabeth Miles

11 Aug

Ich konnte die komplette Furien Trilogie hintereinander lesen. Daher gibt es heute eine Rezension der ganzen Reihe.

PicsArt_1407691110691

 

 

 

 

 

 

7377-01_ImHerzendieRache.inddAutor: Elizabeth Miles
Titel: Im Herzen die Rache
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7377-8
Veröffentlichung: 2013
Leseprobe
>>Kaufen<<

 „Doch alle wussten, dass die Gab-Em-Connection alles zusammenhielt. Irgendwie glichen die beiden einem Feuerwerk: Sie stiegen gemeinsam in die Höhe, bevor Gabby mit einem lauten Wumm! bunt schillernd explodierte und Em den Himmel als funkelnder Goldregen in ein anderes Licht tauchte.“ (Im Herzen die Rache, Seite 16) 

Die Furien Trilogie ist mir zu Beginn hauptsächlich wegen der Cover aufgefallen. Ob der Inhalt dem gerecht wird?

Ascension ist eine Kleinstadt in Maine. Mitten im Winter, der sowohl idyllisch als auch mysteriös ist, kommen drei geheimnisvolle Mädchen in die Stadt. Sie urteilen über die Taten, die von den Bewohnern verübt werden. Und ihre Urteile sind hart, haben tödliche Folgen. Und zuallererst geraten Emily und Chase in ihr Fadenkreuz.
Dabei lief es für Emily zu dem Zeitpunkt ganz gut: Zach schenkt ihr mehr Beachtung. Erwidert er sogar ihre Gefühle? Doch es gibt ein großes Problem: er ist der Freund ihrer besten Freundin Gabby. Das würde mit Sicherheit ihre Freundschaft zerstören.
Chase hat etwas ganz Furchtbares getan. Nicht nur das bereitet ihm Probleme: er ist ein Außenseiter, und hat mit seinen „Freunden“ Probleme. Und auch sein Zuhause ist alles andere als ein behüteter Ort. Wann kommen die Wahrheiten ans Licht?

Der Einstieg in das Buch gelang leicht. Von Anfang an konnte ich die bedrückende Stimmung, die auf Ascension im Winter lastet, spüren, beinahe greifen. Diese düstere Stimmung zieht sich erfolgreich durch die ganze Trilogie. Das hat die Autorin sehr gut gemacht. Direkt hatte ich das Gefühl, dass diese Reihe anders ist. Das „anders“ bezieht sich auf die Art der Autorin, die Geschichte zu erzählen.
Emily und ihre Clique erinnern mich sehr an Gossip Girl, eine Serie, die ich sehr gerne geschaut habe. 🙂 Jeder hat Geheimnisse, und an jeder Ecke lauern neue Intrigen.
Die Geschichte lebt von den Charakteren und der stetig unterschwelligen Spannung, sowie der dichten Atmosphäre. In Ascension habe ich mich, trotz der geheimnisvollen Geschehen, gleich wohlgefühlt.

„>>Reue ist manchmal nicht genug<<, flüsterte sie. Ihr Gesicht war wieder ganz ruhig. Wie ein schwarzer See bei Nacht – in dem alles Mögliche unter der Oberfläche lauerte.“ (Im Herzen die Rache, Seite 284)

Im Herzen der ZornAutor: Elizabeth Miles
Titel: Im Herzen der Zorn
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7378-5
Veröffentlichung: 2014
Leseprobe
>>Kaufen<<

In Band 2 schickt die Autorin eine neue Protagonistin ins Rennen. Skylar zieht zu ihrer Tante nach Ascension. Auch sie hat Geheimnisse, die möglichst nicht ans Licht kommen sollen. Skylar versucht, in Gabbys und Ems Clique zu kommen. Mit Emily kann sie aber so gar nichts anfangen. Doch Gabby bewundert sie sehr. Sie möchte so sein wie sie, doch gleichzeitig versucht sie auch, ihr den Rang abzulaufen. Unterstützung findet sie bei ihrer neuen Freundin Meg, die wunderschön und gleichzeitig mystisch ist.

Skylar bringt wieder frischen Schwung in die Geschichte. Die Intrigen an der Ascension High gehen weiter, und die Neue mischt ordentlich mit. Sie versucht, einen Keil zwischen Gabby und Em zu treiben. Wird ihr das gelingen?
Die Taten durch die Furien nehmen immer mehr zu. Emily wird gerade zu besessen davon, mehr über diese Wesen heraus zu finden. Unterstützung erhält sie durch Drea, die sie vorher verachtet hat, und die an der Schule ein Außenseiter ist.
JD, der nerdige Nachbar von Em, spukt immer mehr in Emilys Gedanken. Doch leider entfernen sich beide voneinander, da JD ihr gewissen Vorkommnisse einfach nicht vergeben kann. Wer kann es ihm auch verdenken? Ich bestimmt nicht.
Das Mystische nimmt weiter zu und zieht den Leser stark in seinen Bann. Das Ende ist ein fieser Cliffhanger und so…

Im herzen die gierAutor: Elizabeth Miles
Titel: Im Herzen die Gier
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7379-2
Veröffentlichung: 11. August 2014
>>Kaufen<<

 

… war ich froh, direkt zu Band 3 greifen zu können! Die Geschichte nimmt nun weiter Fahrt auf und wird noch spannender. Emily ist weiter fanatisch darum bemüht, mehr über die Furien herauszufinden, und wie sie sie vernichten kann. Schließlich möchte sie nicht ihr Leben lang an sie gebunden sein.
Die Situation spitzt sich zu, da auch Gabby und Skylar, sowie JD immer mehr in den Sog der Furien geratet. Em möchte sie beschützen, doch weiß nicht wie.

„>>Du spürst es, nicht wahr?<<, flüsterte Ty. >>Das Feuer. Die Kraft. Der Zorn. Aufregend, nicht? Und unheimlich. Unheimlich, wie aus Bösem wieder Böses entsteht.<<“ (Im Herzen die Gier, Seite 216)

Die Geschichte wird von der Autorin Elizabeth Miles konsequent und logisch fortgeschrieben und läuft auf ein aufregendes Finale zu. Die letzten Seiten flogen durch meine Hände und ließen mich atemlos davor sitzen. Ich dachte nur „oh nein“ und „er wird doch nicht“, „wie kann sie nur“… und schüttelte ungläubig den Kopf. Mehr sei dazu nicht verraten. Außer: es war für mich passend – auch wenn es für mich teilweise etwas anders hätte enden können. 🙂

Die Furien Trilogie kann ich allen empfehlen, die auf einen Fantasy-Thriller mit Gossip Girl Elementen stehen. Eine konstante, unterschwellige Spannung zieht sich durch alle 3 Bände und die Geschichte ist atmosphärisch dicht erzählt. Von jeder Komponente ist hier der richtige Anteil drin, sodass diese Reihe für unterhaltsame Stunden sorgt.

„Schon oft hatte Em sich gefragt, ob das ihre Strafe war, ihr eigenes furchtbares Schicksal: von den Furien in den Wahnsinn getrieben zu werden. Aber inzwischen wusste sie, dass ihre Strafe noch viel schlimmer sein würde.“ (Im Herzen die Gier, Seite 243)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Fury // Im Herzen die Rache
2. Envy // Im Herzen die Gier
3. Eternity // Im Herzen der Zorn
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

4,5

SaCre

{Kurz-Rezension} Die Verschworenen (Eleria Trilogie #2) | Ursula Poznanski

22 Jun

Die Verschworenen

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Die Verschworenen
Seitenzahl: 464 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7547-5
Veröffentlichung: 2013
>>Kaufen<<
Leseprobe

Ria und ihre Freunde leben weiterhin versteckt bei Quirin, in der Stadt unter der Stadt. Leider sind sie auch hier alles andere als sicher. Aureljo bereitet seine Abreise in eine Sphäre vor, während Ria weiterhin verbissen nach Jordans Chronik sucht.
Nach einem schrecklichen Vorfall wird Sandor plötzlich Clanfürst – und für Ria ändert sich innerhalb von Sekunden alles. Sie hat keine andere Chance, als nun doch mit Aureljo in die Sphären zu gehen.

„Lieblinge des Schicksals, hat Melchart, der Mann, der die Sphären erdacht hat, uns Bewohner in seiner berühmtesten Rede genannt, und die Clans gebrauchen diesen Begriff mit ebenso viel Hohn wie wir Sphärenbewohner den Ausdruck Prim.“ (Seite 37)

Weiterhin müssen sich Ria und ihre Begleiter unter der Erde versteckt halten. Aus mehreren Gründen ist das gefährlich: sie wissen nicht, wem sie trauen können und die Chance ist groß, dass Clanmitglieder sie überraschend sehen könnten. Die Dunkelheit, die sie dort umgibt, drückt die Stimmung aller und die Gruppe beginnt, sich zu teilen. Auf der einen Seite Aureljo, der mit allen Mitteln in eine der nahegelegenen Sphären möchte. Auf der anderen Seite Ria, die unter allen Umständen bei Quirin bleiben möchte. Schuld hieran hat wohl auch Sandor, der Rias Sympathien gewonnen hat und dem sie mehr Bedeutung in ihrem Leben einräumt.

Als Leser merkt man, dass die Situation sich bei Ria bemerkbar macht – trotz des guten Trainings, durch das sie eine Maske aufsetzen und ihre wahren Gefühle verbergen kann.

„Vielleicht war er deshalb die Nummer 1 und ich nur die 7. Weil ich mich auch mit kleineren Zielen zufriedengebe als mit der Vereinigung von Sphären und Stämmen. Mit Pfeil und Bogen einen Kreidehasen auf einer Holzwand treffen, zum Beispiel.“ (Seite 157)

Bei Aureljo habe ich mich gefragt, ob er so überheblich ist, oder ob er es einfach wirklich nicht merkt, wie sehr Ria sich von ihm entfernt. In seinem Vorhaben ist er genauso kompromisslos, wie seine Freundin.
Auch die anderen Charaktere durchlaufen eine Entwicklung, die interessant ist und für den Verlauf der Geschichte logisch und gut.
Der Knackpunkt der Geschichte ist Sandors plötzliche Berufung zum Clanführer. Ab hier ändert sich alles. Ria muss ihre Pläne über den Haufen werfen und mit Aureljo zu den Sphären aufbrechen.

Wie schon beim ersten Teil führt Ursula Poznanski geschickt und mit treffender Sprache durch die Geschichte. Der Plot ist spannend und hat einige unvorhergesehene Wendungen parat. Als Leser wird man voll in der Geschichte gefangen genommen und fühlt sich zugehörig. Ich entwickelte Misstrauen Personen gegenüber, die ich vorher eigentlich mochte. Die Autorin hat mich also geschickt manipuliert.

„Aureljo verlässt sich auf sein Charisma und auf die Fairness der Obrigkeit. Er glaubt nicht, dass der Befehl, uns zu töten, von höchster Stelle gekommen ist, und wenn doch, dass es ein Irrtum war. Falls das stimmt, könnte er eine Chance haben. Falls nicht…“ (Seite 72)

„Die Verschworenen“ ist an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Atmosphärisch dicht erzählt, kann man diese beinahe Greifen. Der Sog lässt einen nicht mehr los. Für mich gehört diese Reihe bisher mit zu dem Besten, was ich in diesem Genre gelesen habe. Chapeau, Frau Poznanski! (Wie schön, dass der Abschluss in greifbarer Nähe ist.)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Die Verratenen
2. Die Verschworenen
3. Die Vernichteten
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

SaCre

{Rezension} Die Verratenen (Eleria Trilogie #1) | Ursula Poznanski

21 Jun

Die Verratenen - Ursula Poznanski

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Die Verratenen
Seitenzahl: 464 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7546-8 (TB: 3785579209)
Veröffentlichung: 2012
>>Kaufen<<
Leseprobe

„Mein Name ist Eleria. Ich bin achtzehn Jahre alt, Vitro Klasse 1, gereiht auf die Nummer 7. Mein Schwerpunkt liegt auf Kommunikation und Rhetorik. Ich bin Opfer einer Intrige.“ (Seite 165)

Eleria ist jung und privilegiert. Als 7. hat sie eine große und glänzende Zukunft vor sich. In der Sphäre Hoffnung könnte es für sie und ihren Freund Aureljo, der die Reihung anführt, nicht besser laufen. Doch eines Tages hört Ria etwas, das nicht für ihre Ohren bestimmt war.
Und schon sieht sie sich gemeinsam mit fünf Freunden als Feind des Sphärenbundes und muss um ihr Leben kämpfen.

„Aus Eleonore von Aquitanien und Ariadne, Tochter des kretischen Königs Minos, habe meine Namensgeber Eleria gemacht. Eleonore war eine der mächtigsten Frauen des Mittelalters; Ariadne diejenige, die die Idee mit dem roten Faden hatte, der einem den Weg durchs Labyrinth zeigt. Soll ich später einmal an der Spitze einer Sphäre stehen? Oder im Hintergrund bleiben und die Fäden in der Hand halten?“ (Seite 27)

Als Leser wird man langsam in Rias Welt eingeführt und erlebt, wie das Leben innerhalb dieser Sphäre abläuft. Die Schüler, die jeden Tag ihren Rang öffentlich ausgeschrieben finden, sind mit je einem Salvator ausgestattet. Dieser kontrolliert nicht nur An- und Abwesenheit, sondern auch die Gesundheit und gibt Vorschläge für die Ernährung. Damit stehen die Bewohner unter ständiger Kontrolle. Papier ist antiquiert; jeder hat sein Datenterminal, das ich mir wie ein Tablet vorstelle.

Ria ist in Rhetorik und Kommunikation wirklich ein Ass. Sie hat ihre Mimik und Gesten voll unter Kontrolle. Egal, wie verfahren eine Situation auch sein mag. Dadurch kann sie die Körpersprache der anderen hervorragend lesen. Von Anfang an war sie mir sympathisch, ich mochte sie. Auch wenn sie in der Sphäre, lange nach der „Langen Nacht“ – die unser heutiges Leben ausgelöscht hat -, aufgewachsen ist; ihre Sehnsucht nach der Welt, wie sie in den antiken Büchern beschrieben ist, der Welt, wie wir sie jetzt kennen, ist unglaublich groß.
Aureljo ist ihr Freund. Er sieht nicht nur unglaublich gut aus, sondern führt auch die Rangliste an. Seine Chancen, später mal ein präsidiales Amt zu übernehmen, sind mehr als groß. Er hat eine positive Ausstrahlung und weiß diese einzusetzen. Ich hatte zu Beginn das Gefühl, dass er sich Ria irgendwie zu sicher ist…
Tomma, Fleming, Dantorian und Tycho sind weiter hinten gereiht. Doch auf ihren Gebieten Landwirtschaft, Medizin, Kunst und Physik sind sie richtige Aufsteiger.

In der Sphäre sind sie sicher und führen ein behütetes Leben. Dienstbotengänge und „niedere“ Arbeiten werden von Mitbürgern entsprechenden Ranges gemacht. Sentinel haben die Rolle von Security und Polizei inne.
Die Welt außerhalb der ganzen Sphären ist für die Bewohner gefährlich. Prims, die Primitiven, haben sich zu diversen Clans zusammengetan, die nicht nur sich gegenseitig bekämpfen, sondern auch den Sphärenbewohnern nicht gut gesonnen. Die Prims nennen diese scherzhaft „Lieblinge“.
Ria und ihre Freunde geraten in der freien Welt in die Hände der Schwarzdornen.  Und die sind ähnlich gefährlich, wie es ihr Name vermuten lässt.

„Wenn ich die Wahl zwischen kostbarem, bedrucktem Papier und einem Download auf mein Datenterminal habe, entscheide ich mich meistens für das Buch, auch wenn es unpraktischer ist. Besonders dann, wenn es um Geschichte geht. Die Seiten vermitteln den Eindruck, als hätten sie all das, was auf ihnen geschrieben steht, selbst miterlebt. Andere haben lange vor mir ihren Blick auf die gleichen Zeilen gerichtet und manchmal kommt es mir so vor, als könnte ich ihre Gedanken hören.“ (Seite 45)

Ich habe nun schon einige Dystopien gelesen und daher schon so einige Weltentwürfe erlebt. Mit dieser Welt hat Ursula Poznanski das Rad nicht neu erfunden, jedoch hat sie diese sehr gut und detailreich ausgearbeitet. Dadurch fiel es mir leicht, mich auf dieses Abenteuer einzulassen und lebhafte Bilder vor meinen Augen zu haben.
Die Geschichte ist spannend und der Plot enthält einige Überraschungen. Ich war mir nicht sicher, wem ich trauen konnte und wem nicht. Als Ria dann auch noch mysteriöse Botschaften erhielt, war das Verwirrspiel bei mir ganz ausgebrochen. Auch Sandor, der „Thronfolger“ des Clans, hat dazu beigetragen.
Mit passender Sprache führt die Autorin den Leser durch die Geschichte, ohne sich zuviel in Details oder Unwichtigem zu verlieren. Mehrfach habe ich mich gefragt, wie es uns heutzutage ergehen würde, wenn wir plötzlich ohne die gewohnte Technik und Hilfe auskommen müssten. Könnten wir Beete anlegen, um uns zu versorgen? Wären wir überhaupt in der Lage, giftige von ungiftigen Pflanzen zu unterscheiden? Und könnten wir einen Hasen erlegen, häuten und über offenem Feuer zubereiten? Ich wage das teilweise doch stark zu bezweifeln.

„Die Verratenen“ ist ein spannender Trilogieauftakt, der den Leser in eine gut ausgearbeitete Welt mitnimmt. Ein Start, der begeistert und richtig Lust auf die nächsten Bücher macht. Wie gut, dass ich direkt zum zweiten Band greifen konnte. 🙂
Jedem Jugendbuchfan und Fan dieses Genres kann ich diese Trilogie guten Gewissens ans Herz legen.

„Wieder regt sich eine alte Sehnsucht in meinem Innern. Ich hatte mich so darauf gefreut, dass wir, die besten Absolventen der Akademie, die Welt in unsere Hände nehmen und für alle lebenswerter machen würden. Für die Prims, für uns. Aber das ist nun nicht mehr möglich. Keiner von uns wird an den Schalthebeln sitzen, wir müssen uns schon glücklich schätzen, wenn wir die nächsten Tage überleben.“ (Seite 303)

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Die Verratenen
2. Die Verschworenen
3. Die Vernichteten (VÖ Juli 2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

Sacre

{Jahres-Special} Gut gebrüllt Loewe XXL | MagicAllyPrincess

17 Jun

Gut_gebr_llt_Loewe_XXL

Ach, ich habe ja noch nicht genug Challenges am Start – melde ich mich mal noch fix bei einer neuen an. 🙂
So oder ähnlich war mein Gedankengang gestern Abend. Aber die liebe MagicAllyPrincess hat auch eine zu gute Challenge übernommen, an der nicht nur Blogger teilnehmen können!

Zu ihrem Beitrag gelangt ihr >>hier<<.
Wie läuft die Challenge ab? Hier der Text von Allys Blog:

Für jedes Buch dass ihr von Loewe oder Script5 in diesem Jahr lest, rezensiert und mir anschließend den Link zur Rezension schickt, bekommt ihr ein Los. Um so mehr Lose ihr in dieser Zeit sammelt, um so größer ist eure Gewinnchance. Denn Diejenige bzw. Derjenige, der mir jeweils zu den folgenden „Stationen“ die meisten Rezensionslinks schickt, bekommt jeweils ein Loewe oder Script5 Wunschbuch geschenkt.

1. Station = 15. Juli 2014 (Anmelde-Special) 
2. Station = 15. Oktober 2014 (Franfurter-Buchmesse-Special)
3. Station = 15. Januar 2015 (Winter-Special)
4. Station = 15. März 2015 (Leipziger Buchmesse-Special)
5. Station = 15. Juni 2015 (Finale-Special)
 
Special eins (15.07.2014) unterscheidet sich von den anderen Specials, da hier jeder Teilnehmer, der mir bis zum 15.07.2014 mindestens einen Rezensionslink schickt, automatisch in den Lostopf hüpft! 
Somit hat auch jeder Teilnehmer die selbe Chance auf ein Loewe oder Script5 Wunschbuch.
Ergänzung: Alle Rezensionen vom ersten Special zähle ich mit bis zum zweiten Special, denn erst ab dann gewinnt der Teilnehmer mit den meisten Rezis!
Beim zweiten Special (15.10.2014) gewinnt Diejenige/Derjenige der mir bis zu diesem Tag die meistenRezensionslinks der beiden Verlage eingereicht hat, ein Loewe oder Script5 Wunschbuch. Da am 15.10.2014 die Frankfurter Buchmesse gerade geendet hat, werde ich mir aber mit Sicherheit noch etwas zusätzliches einfallen lassen.    
Beim dritten Special (15.01.2015) gewinnt Diejenige/Derjenige der die meisten Rezensionslinks eingereicht hat ein Loewe oder Script5 Wunschbuch.
Beim vierten Special (15.03.2015) gewinnt Diejenige/Derjenige der die meisten Rezensionslinks eingereicht hat ein Loewe oder Script5 Wunschbuch. Da am 15.03.2014 die Leipziger Buchmesse endet, werde ich mir auch hier noch etwas zusätzliches einfallen lassen.
Beim fünften Special (15.06.2015) gewinnt Diejenige/Derjenige der im gesamten Jahr die meisten Rezensionslinks eingereicht hat ein Loewe oder Script5 Wunschbuch. Für Platz 2 und 3 wird es ebenfalls eine Überraschung geben.
Ganz wichtig, wer das erste Special gewonnen hat, gewinnt dann kein weiteres Special (das Finale-Special natürlich ausgenommen) selbst wenn sie/er in den weiteren Special ebenfalls die meisten Rezensionslinks einreicht. Dies gilt auch für jedes andere Specials. Damit möchte ich natürlich „verhindern“, dass ein Rezensent alle 5 Bücher gewinnt, was ja bestimmt auch in eurem Sinn ist. Es lohnt sich ja trotzdem, schon alleine wegen dem Finale, auch weiterhin fleißig zu rezensieren und einzureichen.
Da ich einen kleinen Script5 & Loewe Verlag habe, versuche ich doch einfach mal mein Glück. 🙂
In Bildern nun meine SuB-Bestände:
Begonnene Reihen
begonnene reihenHier ist wirklich mal Handlungsbedarf angesagt! Alle 3 Auftaktbände konnten mich überzeugen. Meine Rezensionen erhaltet ihr durch einen Klick auf „Lebe lieber übersinnlich – Flames ’n‘ Roses„, „Soul Beach – Frostiges Paradies“ und „Nach dem Sommer„. Es wird Zeit, endlich weiter zu lesen!
Die „Raven Boys“ Reihe konnte mich ja leider gar nicht überzeugen. Hier wird es schon mal keinen SuB-Zuwachs geben. Puh – Glück gehabt.
Ich wünsche mir mehr Lesezeit!
Auftaktbände
reihenauftakt
Auch hier wartet noch der eine oder andere Schatz! Falls übrigens jemand „Nacht aus Rauch und Nebel“ und „Im Herzen der die Gier“ abzugeben hat, so möge er / sie sich doch bitte melden. 🙂
Eigentlich habe ich wirklich Angst davor, mit diesen Büchern zu beginnen! Ich gehe stark davon aus, dass sie mir gut gefallen. Und dann? Dann habe ich neue Reihen am Hals, die ich lesen MUSS. *seufz*
Ich wünsche mir mehr Lesezeit!!
Einzelbände
einzelbändeAch ja, auch die Einzelbände sind klasse. Am liebsten würde ich eh alle gleichzeitig lesen.
Janet Clark konnte mich bisher mit ihren Büchern immer überzeugen. Ebenso wie Arno Strobel. Auf dessen Ausflug in den Jugendbuchbereich bin ich übrigens sehr gespannt. Und: mein Exemplar ist signiert. Jawohl ja. 🙂
Ich wünsche mir mehr Lesezeit!!!
Einzelband (zur Zeit verliehen)
die drei leben der tomomi ishikawa
Komplette Trilogie
Splitterherz Trilogie
Das eine oder andere eBook dürfte sich auch noch auf meinem Reader befinden… *dummdiduuuu* Diese führe ich jetzt hier aber nicht auf.
Des Weiteren lese ich gerade „Die Verschworenen“ von Ursula Poznanski. Band 1 „Die Verratenen“ befindet sich gerade in meiner Rezensions-Warteschleife.
Daher gibt es noch folgende geplante Zugänge in den nächsten Wochen: „Die Vernichteten“ von Ursula Poznanski und „Legend – Berstende Sterne“ von Marie Lu. Auf die beiden Trilogieabschlüsse bin ich sehr gespannt.
Ihr seht, es gibt genug zu tun! Hab ich schon erwähnt, dass ich einfach mehr Lesezeit brauche? 🙂
Wer mitmachen möchte, kann sich über Allys Facebook Seite anmelden. >>klick<<
Wer hat sich schon angemeldet?
Liebe Ally, eine tolle Aktion. Kannst du mir bitte noch Lesezeit dazu schenken? 🙂 Oder vielleicht hilft es auch schon, wenn zumindest die anderen Verlage das Publizieren von neuen Büchern in den nächsten 12 Monaten einstellen?
Hoppala. Da habe ich doch mehr geschrieben, als gedacht. Kleiner Schreib- und Laberflash. Eine Challenge-Seite hierzu werde ich auch noch anlegen.
Dann würde ich mal sagen: los geht’s!
SaCre
%d Bloggern gefällt das: