{Rezension} Into The Deep. Herzgeflüster (Into The Deep #1) | Samantha Young

21 Sep

Into the deep

Autor: Samantha Young
Titel: Into The Deep. Herzgeflüster
(OT: Into The Deep #1)
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: Ullstein
ISBN: 9783548286426
Veröffentlichung: 18. November 2013
>>Kaufen<<

„Ich stand einfach nur da, paralysiert durch das Wissen, dass Jake Caplin auch hier war – nicht nur am selben College wie ich, sondern mit einem anderen Mädchen, in das er sich verliebt hatte.
Zur Hölle damit.“ (Seite 47)

Charley und Jake sind DAS Traumpaar schlechthin. Beide können sich ein Leben ohne den anderen nicht vorstellen. Doch dann passiert eines Tages etwas Schreckliches im Bekanntenkreis. Und das stellt ihr beider Leben auf den Kopf. Jake spricht nicht mehr mit Charley – und plötzlich verschwindet er sogar einfach.

Das hat Charleys Leben grundlegend geändert. Es hat sie verändert. Und sie ist nicht mehr das fröhliche, unbeschwerte Mädchen, dass sie noch zuvor war. Auch drei Jahre später nicht.
Die Chance, ein Jahr lang in Edinburgh zu studieren, nutzt sie mit ihrer besten Freundin Claudia. Doch da steht plötzlich Jake vor ihr. Und obwohl er eine neue Freundin hat, ist die Anziehungskraft zwischen den beiden wieder da. Charley versucht alles, Jake aus ihrem Leben rauszuhalten. Er wiederum gibt alles, um den Kontakt zu ihr wieder zu intensivieren.

„Von dem Moment an, als wir uns begegnet waren, hatte er mich mit in die Tiefe hinabgerissen und geschworen, dass er mit mir gemeinsam dortbleiben würde. Es war eine Lüge gewesen. Er war an die Oberfläche zurückgekehrt und hatte mich dort unten gelassen, damit ich ertrank. Schlimmer noch, er hatte woanders, mit einem anderen Mädchen, eine neue Tiefe gefunden.“ (Seite 62)

Länger schon stand das Buch auf meiner Leseliste – das Cover hatte es mir sehr angetan. Zudem konnte mich Samantha Young mit ihrem Roman „Dublin Street“ gut unterhalten. Und ich muss ihre Bücher unbedingt weiter lesen, fällt mir da so ein! Wobei diese auf eine andere Zielgruppe gehen.
Mit „Into The Deep“ hat sie nun eine Young Adult Reihe gestartet.

Der Schreibstil der Autorin ist super. Das Buch liest sich sehr gut. Ihre Charaktere haben Tiefgang und sind gut beschrieben. Auch die Nebencharaktere haben alle ihre Eigenheiten und sind von Samantha Young detailliert beschrieben. So lernt man nicht nur die Protagonisten gut kennen.
Die Geschichte ist wirklich schön. Ich fühlte mich beim Lesen an meine Jugendliebe zurück erinnert und konnte Charleys Gefühle verstehen. Ebenso ihre Zerrissenheit und ihre tiefe Trauer, die sie empfand, nachdem Jake so einfach verschwand. Die meisten von uns können sich wohl daran erinnern, wieviel Schmerz Liebe bedeuten kann.

Die Geschichte spielt zu zwei verschiedenen Zeiten. Sie startet mit den aktuellen Geschehnissen im Jahr 2012. Jedes zweite Kapitel ist ein Flashback ins Jahr 2008. So erlebt man als Leser mit, wie Charley Jake begegnet und wie die Liebe sich entwickelt. Aber auch, wie die Liebe zerbricht. Gleichzeitig wird man mit der Gegenwart konfrontiert, in der die beiden versuchen, miteinander im täglichen Leben klar zu kommen.

„Das Spiel im Totgucken war eröffnet.
Wir starrten einander an, und keiner wollte zuerst wegsehen. Und plötzlich hatte ich Bilder von Auseinandersetzungen vor meinem inneren Auge, die mit Küssen geendet hatten.
Ich wusste, dass sich auch Jake daran erinnerte, denn auf einmal war die Luft zwischen uns nicht mehr aggressiv geladen, sondern knisterte vor Erotik.“ (Seite 157)

Ganz abgeholt hat Samantha Young mich leider nicht. Das aufgeregte Herzklopfen, das ich bei einigen anderen YA-Büchern verspürte, blieb bei mir aus. Trotzdem konnte ich voll und ganz in die Geschichte eintauchen und mich in Charleys Welt, dem Auf und Ab, den Liebesdramen, treiben lassen.

Es geht nicht nur um Liebe. Es geht auch um Freundschaft, Verrat und Vergeben-Können.

Auf der Website des Ullstein Verlages könnt ihr übrigens noch bis zum 6. Oktober an einem Gewinnspiel teilnehmen und Band 2 „Out Of The Shallows. Herzsplitter“ gewinnt. Klickt >>hier<<.

Mit „Into The Deep“ hat Samantha Young einen berührenden und schönen Trilogieauftakt hingelegt. Die Geschichte um Charley und Jake ist voller Emotionen und Fragen, vor denen Jugendlichen stehen. Ein Buch, das Lust auf mehr macht. Wie schön, dass ich den Nachfolgeband schon hier liegen habe. Die Geschichte um Charley & Jake wird mich also noch ein bisschen begleiten. 🙂

1411034458125

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Into The Deep // Herzgeflüster
2. Out Of The Shallows // Herzsplitter
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4

SaCre

3 Antworten to “{Rezension} Into The Deep. Herzgeflüster (Into The Deep #1) | Samantha Young”

  1. buchstabentraeume 22. September 2014 um 09:18 #

    Ich muss diese Autorin auch endlich mal austesten. Ich höre so viel Gutes, und doch hatte ich sie bislang gar nicht richtig auf dem Schirm…

    Gefällt mir

    • bookwives 22. September 2014 um 13:24 #

      Oh, da hast du wirklich, wirklich was verpasst. Gib ihr eine Chance, du wirst es nicht bereuen! 🙂

      LG

      Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: