Oetinger Blogger-Adventskalender 2016 | Tag 3

3 Dez

Ihr Lieben,

bei mir öffnet sich heute das 3. Türchen des Blogger-Adventskalenders der Verlagsgruppe Oetinger.

Oetinger Adventskalender

Bei mir dreht sich heute alles um die Neuauflage eines sehr bekannten Weihnachtsklassikers.

Wenn es für mich einen Klassiker in Buchform gibt, den ich zu Weihnachten immer wieder in die Hand nehme und mir auch den Film anschaue, dann ist es „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens.

London erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Doch es gibt dort eine Person, die sehr kaltherzig und geizig ist und mit Weihnachten nichts zu tun haben möchte: Ebenezer Scrooge. Er kennt die Wörter Freude und Mitgefühl nicht. Weihnachten ist für ihn bloß eine Geld- und Zeitverschwendung, richtiger Humbug.
In der Nacht zum 25. Dezember besucht ihn ein Geist. Jacob Marley, sein Geschäftspartner, der vor einigen Jahren verstorben ist, möchte ihn warnen. Denn ein schreckliches Schicksal soll Ebenezer Scrooge heimsuchen. Doch die Erscheinung bietet dem alten Griesgram an, ihn davor zu bewahren. Dazu werden ihn drei weitere Geister besuchen. Einer soll ihn in die Vergangenheit führen, einer in die Gegenwart und der letzte in die Zukunft.
Was Ebenezer mit den Geistern widerfährt und wie sich das auf sein Benehmen auswirkt, das habt ihr bestimmt schon erfahren. Wenn nicht, solltet ihr das ganz schnell nachholen!

Und das könnt ihr hier bei mir. 🙂

dickens-eine-weihnachtsgeschichte

Bei Ellermann ist nun eine Neuauflage dieses Klassikers erschienen. Die Geschichte ist von Usch Luhn nacherzählt worden. Illustrator Torben Kuhlmann hat wunderschöne Zeichnungen zu diesem Werk beigesteuert. Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, zeige ich euch hier einige:

weihnachtsgeschichte_1

weihnachtsgeschichte_2

20161202_160618

20161202_160611

Diese Geschichte eignet sich sowohl zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahren, als auch zum Selberlesen in jedem Alter.

*** GEWINNSPIEL ****

EDIT 04.12.: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN goflo07, Julia Hauer, Steffies Bücherkiste

***

Hier werden insgesamt 3 Exemplare verlost.

Damit euer Name im Lostopf landet, verratet mir:
Wenn ihr mit einem der drei Geister (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft) reisen dürftet, welchen würdet ihr wählen und zu welchem Weihnachtsfest würde euch dieser führen?

Alle Kommentare, die im Laufe des 03.12.2016 unter diesem Post eingehen, nehmen am Gewinnspiel teil. Sollte euer Kommentar erst freigeschaltet werden müssen, bitte keine Panik. Der Zeitstempel im Kommentar zeigt die Uhrzeit an, zu der ihr euren Kommentar abgegeben habt.
Die Gewinner werden in diesem Beitrag und auf
Ka-Sa’s-Buchfinder bekanntgegeben und melden sich bitte bei
netzwerkagenturbookmark@gmail.com „Betreff: Oetinger + 3. Dezember“.

Mit eurer Teilnahme erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Viel Glück!

Sabrina

44 Antworten to “Oetinger Blogger-Adventskalender 2016 | Tag 3”

  1. Amelie Summ 3. Dezember 2016 um 00:35 #

    Guten Morgen Sabrina,

    ich würde in die Vergangenheit reisen in meine Kindheit. Ich denke öfters noch daran zurück, denn zu der Zeit gab es meist noch Schnee an Weihnachten und ich habe einfach schöne Erinnerungen daran, die ich auch gern noch einmal auffrischen würde. Einfach noch einmal Mäuschen spielen sozusagen. 😉 Vielleicht könnte ich ja sogar noch etwas ins Heute mitnehmen als Anregung. 🙂

    Liebe Grüße
    Amelie Summ

    Gefällt mir

  2. Daniela Schiebeck 3. Dezember 2016 um 03:33 #

    Ich würde den Geist der Vergangenheit wählen und dieser sollte mich zur Weihnachtsfeier meiner Großeltern bringen, damit ich sie noch einmal sehen könnte.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Gefällt mir

  3. Sonjas Bücherecke 3. Dezember 2016 um 06:52 #

    Hallo Sabrina,

    ich würde auch in die Vergangenheit reisen. Ich erinnere mich gerne an die Weihnachtsfeste bei meiner Oma auf dem Bauernhof. Hier haben sich immer alle Cousins getroffen und es war ein unvergessliches Erlebnis. Der Christbaum stand bei meiner Oma immer auf dem Kühlschrank und jedes Mal, wenn sich der Kühlschrank eingeschaltet hat, ist der Christbaum bedenklich ist wanken gekommen.

    Wünsche dir einen schönen 2. Advent.
    Liebe Grüße
    Sonja

    Gefällt mir

  4. Nicole Pichler 3. Dezember 2016 um 07:04 #

    Danke für den tollen Adventskalenderbeitrag. Das Buch ist ja richtig toll illustriert und ich habe die Weihnachtsgeschichte noch nie gelesen, daher möchte ich das Buch sehr gerne gewinnen.
    Wenn ich mit einem der Geister reisen könnte würde ich sofort in die Vergangenheit reisen und zwar zu einem Weihnachten sieben oder acht jahre zurück. Damals war mein Sohn noch ganz klein und hat alles noch richtig bestaunt und mein Großeltern haben noch gelebt und besonders Oma und Opa möchte ich nochmals treffen. Oma ist im Mai gestorben und mein Opa liegt leider jetzt nach einem Herzinfakt im Krankenhaus und hat nur noch ein paar Stunden. Leider erkennt er uns nicht mehr und wir hoffen, dass er bald zu Oma gehen kann. Irgendwie schwer beide Großeltern in einem Jahr zu verlieren. Daher möchte ich mit dem Geist auch zurückreisen um sie nochmals zu sehen.

    Gefällt mir

  5. InaVainohullu 3. Dezember 2016 um 07:41 #

    Guten Morgen Sabrina,

    Wow das ist ja eine richtig tolle Ausgabe, hab mich grad echt verliebt und deshalb versuch ich mal mein Glück.

    Ich würde in die Zukunft reisen und hoffentlich ein Weihnachtsfest finden, wie ich es mir immer gewünscht habe. Mit vielen Freunden, meiner Familie und hoffentlich einem ganzen Stall voller Enkelkinder 🙂

    Liebe Grüße Ina

    Gefällt mir

  6. Jenny Siebentaler 3. Dezember 2016 um 07:48 #

    der geist der kommenden weihnachten weil ich doch gerne in die Zukunft schauen würde wollen wie da das Weihnachtsfest ablaufen könnte und vor allem weil meine tochter da schon selbst erwachsen ist und ich vielleicht nicht mehr alleine bin 😉 !
    VLG Jenny

    Gefällt mir

  7. Ulrike 3. Dezember 2016 um 07:53 #

    Oh Wahnsinn *-*
    Ich liebe die Weihnachtsgeschichte und habe eine alte Ausgabe hier. Doch die neue Ausgabe von Ellermann ist ja ein Traum! Da hüpfe ich sofort in den Lostopf! 🙂

    Zur Frage:
    Ich würde mich für den Geist der Vergangenheit entscheiden.
    Gern würde ich zurückreisen und noch einmal Weihnachten als Kind verbringen. Es war immer wunderschön, deshalb könnte ich mich für kein genaues Jahr entscheiden.
    Als Erwachsene und Mama bin ich zu Weihnachten viel mit Kochen, Putzen, Verpacken, Hin- und Herfahren etc. beschäftigt und da würde ich mich auch gern mal wieder verwöhnen lassen 😀

    Allerdings versüßt so ein schöner Adventskalender mit Buchverlosungen auch schon das Weihnachtsfest. Also danke an alle die mitmachen!

    Gefällt mir

  8. Martina Schnei. 3. Dezember 2016 um 08:09 #

    Hallo,

    ich würde in die Zukunft reisen. Dort möchte ich sehen, wie das Weihnachtsfest abläuft, wer dabei ist, wie sich alle verstehen. Vielleicht könnte man in der Gegenwart dann noch ein paar Weichen anders stellen, wenn mir das Gesehene nicht gefällt 🙂

    Viele Grüße
    Martina

    Gefällt mir

  9. goflo07 3. Dezember 2016 um 08:21 #

    Oh was für ein schönes Gewinnspiel. Das Buch ist ja toll gemacht!
    Ich würde mit dem Geist der Vergangenheit reisen. Zu einem ganz bestimmten Weihnachtsfest, als meine Brüder und ich noch klein waren, als meine geliebte Oma noch lebte und meine Eltern noch zusammen waren und die ganze Familie zusammen Heiligabend verbracht hat!

    In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen zauberhaften 2. Advent.

    Gefällt mir

  10. CassieBlatt 3. Dezember 2016 um 09:19 #

    Huhu,

    ich würde gerne in die Vergangenheit reisen.. ich finde als Kind hat Weihnachten früher viel mehr Spaß gemacht jetzt ist die Zeit einfach nur stressig geworden.

    LG

    Gefällt mir

  11. Rebecca Reiss 3. Dezember 2016 um 09:28 #

    Ich würde den Vergangenheit Geist wählen und er würde mich zum letzten Weihnachtsfest führen, da es ein sehr tolles Weihnachtsfest war ☺

    LG Rebecca

    Gefällt mir

  12. schlumeline 3. Dezember 2016 um 09:55 #

    Ich würde ganz sicher den geist der Verganghenheit wählen und mit ihm ein Weihnachtsfest in meinem Elternhaus besuchen als noch mein Vater und meine heiß geliebte Omi liebten. Da war die Welt noch wunderbar einfach (für mich) und ich würde dieses wunderbar geborgene Gefühl noch einmal erleben können.

    Gefällt mir

  13. Denise 3. Dezember 2016 um 10:09 #

    Guten Morgen

    Ich würde den Geist der Vergangenheit wählen um noch einmal mit meinem Stiefvater feiern zu können! Er ist dieses Jahr überraschend verstorben, als wir in den Ferien waren, wir hatten nicht einmal die Möglichkeit uns zu verabschieden.

    Liebe Grüsse
    Denise

    Gefällt mir

  14. Carina 3. Dezember 2016 um 10:35 #

    Hallo,
    Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen und dort einfach mich als kleines Kind beobachten, wie ich mit meiner Schwester und mit meinen Eltern Weihnachten feiere, Lieder singe und die tollen Geschenke auspacke!

    Liebe Grüße
    Curin

    Gefällt mir

  15. Julia Hauer 3. Dezember 2016 um 10:42 #

    Hallo liebe Sabrina,

    da möchte ich doch sehr gerne mein Glück bei diesem wunderschönen Werk versuchen. Illustrierte Bücher finde ich einfach wunderschön und das ist meine liebste Geschichte zu Weihnachten. Egal, ob es der Film mit Bill Murray ist oder auch Jim Carry, oder ganz klassisch erzählt.

    Ich würde den Geist der kommenden Weihnacht entscheiden. Natürlich gab es in meiner Kindheit viele tolle Weihnachtsfeste, doch mal soll ja nach vorne blicken und nicht immer zurück. Dieses Jahr werde ich nach acht Jahren zum ersten Mal wieder Weihnachten mit einem Partner verbringen und deshalb habe ich auch den Geist der kommenden Weihnacht gewählt. Denn es sollen noch viele Weihnachtsfeste mit meinem Partner gemeinsam kommen, bis wir irgendwann unser letztes Weihnachten zusammen feiern.

    Viele liebe Grüße und ein tolles Wochhenende wünsche ich dir

    Julia

    Gefällt mir

  16. Jutta 3. Dezember 2016 um 10:43 #

    Hallo,
    oh, ich liebe die Weihnachtsgeschichte.
    Ich würde den Geist der Vergangenheit wählen und zurück zu einem großen Weihnachtsfest kehren, als alle meine Lieben noch lebten. Dieses Jahr werden wir in Gedanken in die Vergangenheit reisen und ich habe jetzt schon Angst davor.

    lg, Jutta

    Gefällt mir

  17. saarlodri2 3. Dezember 2016 um 10:51 #

    Guten Morgen Sabrina 😉

    Ich würde den Geist der Vergangenheit gerne begleiten. Er würde mich zu einem Weihnachtsfest bringen, an dem noch alles gut war, damit ich mich wieder auf alle zukünftigen freuen kann. Welches Jahr das war weiß ich nicht mehr, aber wenn es das letzte mit meinem Opa wäre, das war es auf jedenfall ❤

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Gefällt mir

  18. Martina Suhr 3. Dezember 2016 um 11:09 #

    Einen wundersschönen Samstag wünsche ich.
    Wenn ich frei wählen könnte, würde ich den Geist der Vergangenheit wählen, denn dann könnte ich ein Weihnachtsfest mit meinen geliebten Großeltern noch einmal sehen und vielleicht ein wenig davon erleben. Die beiden fehlen mir unsagbar und sie noch einmal zu sehen, würde mir wahrscheinlich ziemlich viel Kraft abverlangen, doch auch so viel Kraft spenden.
    Das Weihnachtsfest ist ein Fest der Liebe und die beiden waren für mich immer ein Inbegriff der Liebe.
    Danke für die tolle Buchvorstellung.
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    Gefällt mir

  19. Sarah 3. Dezember 2016 um 11:14 #

    Ich liebe diese Geschichte, egal ob als Film oder als Buch. Unglaublich schön und muss jedes Weihnachten einmal gesehen sein. 🙂 Ich würde mit dem Zukunftsgeist reisen und da sitze ich hoffentlich mit meinem Freund zusammen und feiere Weihnachten 😊 Vielleicht auch mit anderen zusammen, man weiß es nicht 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

  20. BeaSwissgirl 3. Dezember 2016 um 11:32 #

    Halli hallo

    Tatsächlich habe ich diesen Klassiker immer noch nicht gelesen und auch nicht als Film geguckt.
    Es wird also höchste Zeit 😉
    Gerne versuche ich deshalb mein Glück.

    In der Adventszeit schwelge ich immer ein bisschen in Kindheitserinnerungen wie wohl so viel Andere auch 😉
    Deshalb würde ich mir natürlich wünschen in die Weihnachtszeit meiner Kindheit zurückzureisen..

    .

    Liebe Grüsse
    Bea

    Gefällt mir

  21. Tiffi2000 3. Dezember 2016 um 11:48 #

    Hallo,

    ich denke, dass ich in die Vergangenheit reisen würde und noch mal ein Weihnachtsfest als Kind mit meiner ganzen Familie verbringen wollen würde 🙂

    LG

    Gefällt mir

  22. Bettina Hertz 3. Dezember 2016 um 11:50 #

    Guten Morgen,

    ich würde auf alle Fälle in die Vergangenheit reisen zu einem gemeinsamen Weihnachten mit meinen Eltern (egal welches), sie sind in diesem Jahr BEIDE das erste Mal nicht da, weil sie leider von uns gegangen sind.

    Liebe Grüße Bettina Hertz

    Gefällt mir

  23. KleinerVampir 3. Dezember 2016 um 12:01 #

    Ich reise sodann mit dem Geist der Vergangenheit und zwar zum Weihnachtsfest meiner Kindheit bei meinen leider schon verstorbenen Großeltern.

    LIebe Grüße
    KleinerVampir

    Gefällt mir

  24. Natascha Sünnen 3. Dezember 2016 um 12:10 #

    Hallo,
    ich würde den Geist der Vergangenheit wählen, um Weihnachten noch mal aus meinen Kinderaugen zu sehen. Als Kind war man immer in einer aufregenden und magischen Stimmung an Weihnachten, das geht mittlerweile manchmal durch den Alltagsstress verloren.

    Liebe Grüße
    Natascha Sünnen

    Gefällt mir

  25. Tine 3. Dezember 2016 um 12:52 #

    Hey,
    ich würde den Geist Zukunft wählen. Es ist zwar gut nicht zu wissen, was noch passieren wird. Aber manchmal hätte ich schon gerne die Gewissheit, dass ich später mal glücklich sein werde, da würde ich gerne ein entsprechendes Weihnachtsfest von mir sehen.
    liebe Grüße, Tine =)

    Gefällt mir

  26. Rica 3. Dezember 2016 um 13:07 #

    Hallo, Liebes! Ich wollte schon immer mal Charles Dickens „Eine Weihnachtsgeschichte“ lesen und, wie Du ja weißt, liebe ich nichts mehr als illustrierte Bücher…also: ich würde den Geist der Vergangenheit nehmen und er würde mir wohl den letzten Heiligabend zeigen, an dem die ganze Familie zusammen kam….lange ist’s her.

    Liebste Grüße

    Rica

    Gefällt mir

  27. ilonahro 3. Dezember 2016 um 13:09 #

    Guten Tag,
    ich würde gerne mal in die Vergangenheit, meine Kindheit, zurück reisen, als meine Großeltern noch lebten und wir dort Weihnachten gefeiert haben.
    LG Ilona

    Gefällt mir

  28. Buchstabenträumerin 3. Dezember 2016 um 13:23 #

    Wow, ich versuche schon so lange eine Ausgabe zu finden, die richtig schön ist – und die gehört nun definitiv dazu 🙂 Ein Traum! Daher mache ich sehr gerne mit, lieben Dank für die Chance!
    Liebste Grüße,
    Anna

    Gefällt mir

  29. Nancy 3. Dezember 2016 um 13:25 #

    Ich würde in die Zukunft reisen wollen ,um zu sehen , wie ich mit meinen Kindern und Enkel 🎄 feier. Ich wär auf meine Schwiegertöchter gespannt und bin neugierig wie viele Enkelkinder mein lieber Mann und ich später haben ❤️!

    Gefällt mir

  30. ElasBookinette 3. Dezember 2016 um 13:33 #

    Hallo, ich würde auch die Vergangenheit wählen und in meine Kindheit zurückreisen – zu einem ganz besonderen Weihnachtsfest, bei dem meine Patin und meine Großeltern noch lebten und wir alle zusammen gefeiert haben.
    Viele Grüße, Manu(ElasBookinette)

    Gefällt mir

  31. Jennifer Schmidt 3. Dezember 2016 um 14:03 #

    Ich würde wie viele andere ebenfalls noch einmal in die Vergangenheit reisen. Einfach noch einmal Kind sein und zusammen mit den Großeltern in die Kirche gehen, ehe wir dann zusammen sitzen und gemeinsam backen und essen. Als Kind hatte man auch weniger Sorgen und man musste sich nicht so ein Kopf machen sondern wahr einfach froh wenn man die Großeltern sah so wie die ganze Familie. Weihnachtszeit war da auch noch Spiele Zeit, wir haben gemeinsam Brettspiele gespielt und uns Aschenbrödel angeschaut. Ich vermisse es.

    Gefällt mir

  32. buecherleidenschaftfuersleben 3. Dezember 2016 um 14:29 #

    Hallo,
    was für ein tolles Buch und eine schöne Frage.
    Bei mir wäre es der Geist der Vergangenheit.
    Würde so gern mit meinen lang verstorbenen Eltern nochmal zusammen am Weihnachtstisch sitzen und vielleicht noch einiges sagen was ich damals nicht mehr sagen konnte. Die Erinnerung bleibt jedoch ewig.

    Liebe Grüße
    Sonja W.

    Gefällt mir

  33. Frank Lukaszyk 3. Dezember 2016 um 14:49 #

    Hallo,

    ich würde den Geist der Vergangenheit wählen, um noch einmal meinen viel zu früh verstorbenen Vater zu sehen.

    Vorweihnachtliche Grüße!

    Frank

    Gefällt mir

  34. Laura M 3. Dezember 2016 um 16:28 #

    Als ersten war mein Instinkt zu sagen den „Geist der Zunkunft“, damit ich sehen kann wie es bei mir aussieht, aber bei längerem Nachdenken, ist mir das zu Gruselig und ich habe zu viel Schiss davor 🙂
    Die Gegenwart ist mir zu langweilig.
    Ich würde den Geist der Vergangenheit wählen. Vielleicht zeigt er mir eine weit zurückliegende Weihnacht, an die ich mich nicht mehr erinnern kann.

    Ich wünsche dir ein schönes Wocheende und einen schönen zweiten Advent.
    Viele Grüße
    Laura

    Gefällt mir

  35. Kati 3. Dezember 2016 um 16:58 #

    Toller Beitrag, ich würde den der Vergangenheit folgen wollen. Als Kind war Weihnachten noch toll, da war die ganze Familie zusammen und die Eltern haben wenigstens so getan als wäre die Welt in Ordnung 🙂

    Gefällt mir

  36. Marisa 3. Dezember 2016 um 18:34 #

    Ich würde mich für den Geist der Gegenwart entscheiden. In der Vergangenheit brauche ich nicht rumzuwühlen und die Zukunft mag ich noch nicht erfahren.
    Der Geist würde mich auf eine Reise nehmen und mir zeigen, wie ich mich auf mich besinnen und achtsam sein kann. Die Gegenwart ist unser kostbarstes Gut – sie ist das Leben. Und das würde ich intensiver denn je spüren können 🙂
    Danke für diese tolle Frage. Es macht richtig Spaß in den Kommentaren zu lesen.

    Gefällt mir

  37. lesemaus1981 3. Dezember 2016 um 18:54 #

    Ich würde mit dem Geist der Zukunft mitgehen wollen . Um meine zukünftigen Enkeln beim Feiern sehen zu können , mich hoffentlich dabei , in einem gemütlichen Sessel und einen lächeln auf den Lippen

    Gefällt mir

  38. Stefanie Weber 3. Dezember 2016 um 21:39 #

    Hey ihr lieben 🙂
    Tolles Gewinnspiel! Ich würde gern mit dem Geist in die Vergangenheit reisen und sehen wie meine Eltern Weihnachten mit mir gefeiert haben, als ich noch ganz klein war.

    Viele liebe Grüße
    Stefie

    Gefällt mir

  39. Insi 3. Dezember 2016 um 22:18 #

    Hallöchen!

    Oh das wäre eine knifflige Entscheidung. Einerseits möchte ich 20 Jahre zurück zu einem Weihnachten meiner Kindheit.
    Andererseits würde ich gerne wissen wie mein Weihnachten in 7 Jahren aussieht, und wo ich dann stehe. ❤

    Die Weihnachtsgeschichte hab ich schon in so vielen verschiedenen Ausführung gesehen oder gehört. Aber als ich gerade den Beitrag gelesen habe ist mir aufgefallen, dass ich glaube noch nie die deutsche Ausgabe gelesen habe…

    LG, insi

    Gefällt mir

  40. Steffis Bücherkiste 3. Dezember 2016 um 23:01 #

    Huhu Sabrina!

    Ganz schwierige Frage. Vergangenheit (Kindheit) ist toll, aber ich glaube, ich würde doch eher in die Zukunft reisen. In der Hoffnung, dass dort noch eine eigene Familie auf mich wartet

    Ich liebe Dickens und würde mich mega über die super schöne Ausgabe freuen!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    Gefällt mir

  41. theresa5 3. Dezember 2016 um 23:12 #

    Ich würde gerne in die Zukunft reisen und der Geits würde mich zu meinem letzten Weihnachten führen, dass ich umgeben von meiner Familie feiere.

    Gefällt mir

  42. goflo07 4. Dezember 2016 um 16:08 #

    Oh wow ich habe gewonnen. Da werden sich mekne Zwerge riesig freuen. Und ich freue mich natürlich auch wie bolle! Wo soll ich Dir meine Adresse hin schicken?
    Lg Stefanie

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: