Archive | Rezension Rana RSS feed for this section

{Rezension} Retour (Luc Verlains erster Fall) | Alexander Oetker

17 Mrz

Weiterlesen

{Hörbuch Rezension + Gewinnspiel} Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen | Sarah J. Maas

10 Mrz

Weiterlesen

{Rezension} Neues aus Geocaching. Geschichten von draußen | Bernhard Hoecker, Tobias Zimmermann & andere Geocacher

27 Feb

neues-aus-geocaching

Weiterlesen

{Rezension} Heftiges Umarmen im Eingangsbereich der Pension verboten | Mamen Sánchez

15 Feb

heftiges-umarmen

Weiterlesen

{Rezension} Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt | Emily Bold

23 Jan

wenn-liebe-nach-pralinen-schmeckt

Weiterlesen

{Rezension} Geheimzutat Liebe (Taste of Love #1) | Poppy J. Anderson

13 Jan

geheimzutat-liebe

Weiterlesen

[Rezension] Alles schläft, einer wacht! | Katrin Rodeit

26 Dez

alles-schlaeft-einer-wacht

Weiterlesen

[Rezension] Der offizielle Geocaching-Guide | Bernhard Hoëcker, Benjamin Gorentschitz, Tobias Zimmermann, Jens Freyler

21 Dez

der-offizielle-geocaching-guide

Titel: Der offizielle Geocaching-Guide
Seitenzahl: 216 Seiten
ISBN: 9783942617055
Verlag: traveldiary Verlag

Veröffentlichung: 09. September 2016
>>Kaufen<<

 

„Geocaching ist ein Spiel, ein Hobby, eine Freizeit-Aktivität […]. Zwar benötigt man einen Computer, ein Smartphone oder ein GPS-Gerät dazu, doch es ist kein Onlinegame, kein Handyspiel. Er ist die »Rückkehr« nach draußen!“ (Seite 9)

Zum Inhalt:
Der offizielle Geocaching-Guide ist der Versuch, die Aspekte eines vielschichtigen Hobbys umfassend zu beleuchten. Dies ist eine ambitionierte Aufgabe, da dieses Hobby so verschiedenartig gelebt wird, wie die Menschen sind, die sich dieser Freizeitbeschäftigung verschrieben haben.
Anders als in anderen Sportarten gibt es nur wenige »Regeln« zu beachten, das besondere an dieser Aktivität ist, dass sie jeder so betreibt, wie er mag.
Es gibt Geocacher, die nutzen Geocaching als Wanderführer, andere richten ihre Urlaubsziele danach, wieder andere mögen es, sich den Herausforderungen von Rätselcaches zu stellen.
Dieses Buch schafft es, thematisch all diese Aspekte anzureißen.Das Buch beginnt mit einem kurzen historischen Abriss, erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Headquarters in Seattle (das im übrigen das Buch unterstützt hat), gibt einen Quickstart Guide mit auf den Weg und wendet sich dann etwas genauer einem ausführlicheren Blick auf die einzelnen Punkte des Geocachens zu.

Es werden die einzelnen Cachetypen vorgestellt, einige typische Verstecke »verraten« (was gerade dem Anfänger Frust ersparen wird) und auch speziellere Cachearten, wie Lost Places, Klettercaches, etc werden präsentiert.

Home-Stories und persönliche Erfahrungsberichte aus dem Cacherleben des Autorenteams runden die umfangreiche Darstellung ab.

Meine Meinung:

Ich bin selbst Geocacherin mit über 3.500 Funden und habe die sogenannte 81er Matrix voll, das heißt übersetzt: Ich habe mindestens einen Cache einer jeden Difficulty/Terrainwertung gefunden und das wiederum bedeutet, ich habe auch Erfahrung mit etwas spezielleren Caches (Klettercaches, Paddelcaches).
Mithin kann ich die Ausführungen in diesem Buch beurteilen. Das Urteil fällt positiv aus.
Ich halte den Geocaching-Guide für ein Standardwerk, das jeder Einsteiger in dieses Hobby lesen sollte. Denn auch, wenn es wenig offizielle Regeln gibt, so ist doch eine Menge zu beachten und gerade angesichts der vielen ungeschriebenen Verhaltensgrundsätzen ist man gut beraten, sich als Neuling nicht völlig planlos in das Abenteuer Geocaching zu stürzen.
Als »alter Hase« gehört man nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe dieses Buches, dennoch fand ich den lockeren Sprachstil so angenehm, dass ich trotzdem fast alles gelesen habe. Die Anekdoten und die eingestreuten Interviews sind auch für die bereits mit dem Hobby Vertrauten interessant.

Fazit:

Ein Geocaching-Standardwerk, das insbesondere für Geocaching-Einsteiger eine große Hilfe ist.

Rana

%d Bloggern gefällt das: