Search results for 'neal shusterman'

Serien Killer Challenge 2014 | SaCre

2 Jan

Ich habe ja noch nicht genug zu tun… 🙂 Aber diese Challenge deckt einfach eins meiner Ziele ab. Daher schließe ich mich der lieben Martina Bookaholic an und mache bei der Serien Killer Challenge 2014 mit! Es gibt genug zu tun. 🙂
Wie es geht:

Unbenannt

Was genau ich lesen werde, weiß ich noch nicht zu 100%. Ganz oben stehen aber die jeweils 2. und 3. Bände der „Mercy Falls“ und „Lebe lieber übersinnlich“ Trilogien. „Die Bestimmung“ möchte ich im März ebenso beenden. Dann geht „Ella & Micha“ ja in die nächste Runde, ebenso wie die „Blood of Eden“ Reihe von Julie Kagawa, „Starters“ und „Enders“ warten auch noch darauf, gelesen zu werden und und und. Wetten möchte ich auf meinen Erfolg nicht, freue mich aber natürlich sehr auf die Challenge!

FORTSCHRITT: 18/12 (12 Reihen beendet, 6 Reihen auf aktuellem Stand)

1. „Mercy Falls“ Trilogie von Maggie Stiefvater

2.  „Paranomalcy“ Trilogie von Kiersten White

3.  „Blood of Eden“ Trilogie von Julie Kagawa

4. „The Secret“ von Jessica Sorensen –> SERIE BEENDET

5. „Divergent“ Trilogie von Veronica Roth –> SERIE BEENDET

6. „Birthmarked“ Trilogie von Caragh O’Brien –> SERIE BEENDET

7. „Slated“ Trilogie von Teri Terry –> SERIE BEENDET

8. „Dark Village“ von Kjetil Johnson

9. „Soul“ Trilogie von Kate Harrinson –> Serie beendet

10. „The Testing“ Trilogie von Joelle Charbonneau

11. „The Selection “ Trilogie von Kiera Cass –> UP-TO-DATE

12. „Darian & Victoria“ Trilogie von Stefanie Hasse –> SERIE BEENDET

13. „Hollyhill“ Trilogie von Alexandra Pilz –> UP-TO-DATE

14. „Wait for you“ von J. Lynn –> UP-TO-DATE

15. „Under the never sky“ von Veronica Rossi –> SERIE BEENDET

16. „Eleria-Trilogie“ von Ursula Poznanski –> SERIE BEENDET

17. „Silber Trilogie“ von Kerstin Gier –> UP-TO-DATE

18. „Furien Trilogie“ von Elisabeth Miles –> SERIE BEENDET

19. „Labyrinth Trilogie“ von Rainer Wekwerth  –> SERIE BEENDET

20. „Variant“ Dilogie von Robinson Wells –> SERIE BEENDET

21. „Lux“ Reihe von Jennifer L. Armentrout –> UP-TO-Date

22. „Unwind Dystology“ von Neal Shusterman –> UP-TO-Date

23. „Legend“ Trilogie von Marie Lu –> SERIE BEENDET

Jahresrückblick 2013 | Dein Buchjahr in 30 Fragen

31 Dez

Durch die beiden Bloggerinnen Tina von Martina Bookaholic und Nadine von Seitenansichten sind wir auf die tolle Aktion „Dein Buchjahr in 30 Fragen“ aufmerksam geworden. Lange mussten wir nicht überlegen, ob wir unser Bücherjahr in dieser Art und Weise Revue passieren lassen wollen – ganz im Gegenteil. Ihr kennt uns ja. Für sowas sind wir immer zu haben. 😀

(Falls ihr auch gerne mitmachen möchtet, postet den Link zu eurem Rückblick bitte hier bei uns als Kommentar und auch auf den Blogs von Tina und Nadine. :))

Jahresrückblick 2013 - Dein Buchjahr in 30 Fragen

Allgemein

1. Buch des Jahres – Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

SaCre: Hm, ganz klar ist das nicht. Eher knapp. „Die Auslese„. Das Buch hat mich körperlich fertig gemacht, wie es vorher nur die Panem-Trilogie geschafft hat.

SaFi: Ganz klar „Der Märchenerzähler“ von Antonia Michaelis. Das Buch hat mich emotional so stark vereinnahmt, dass ich es tage- und wochenlang nicht aus dem Kopf bekommen habe. Aber eigentlich spukt die Geschichte auch jetzt noch in meinem Kopf und vor allem in meinem Herzen rum. ♥

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

SaCre: Da muss ich wohl „Eternity“ von Meg Cabot nennen. Boah, gruselig und klischeebehaftet.

SaFi:Rush of Love – Verführt“ von Abbi Glines. Da gab es eigentlich nichts, was mir auch nur ansatzweise gefallen hätte. 😦

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

SaCre: „Silo„, Eine Dystopie, von der ich nicht sooo viel erwartet hatte, auch wenn die Aufmachung des Buches mir von Anfang an gefallen hat.

SaFi: Hier nenne ich mal „Tu dir weh“ von Ilaria Palomba. Da hatte ich vor dem Lesen so gut wie keine Erwartungen. 😉

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?

SaCre:Wen der Rabe ruft“ von Maggie Stiefvater. Meine Erwartungen waren soooo hoch – vielleicht schon zu hoch?! Das Buch hat mich einfach nur verwirrt und ich war mehrfach davor, es abzubrechen.

SaFi: Leider, leider, leider muss ich hier mit „Sieben Jahre später“ von Guillaume Musso antworten. Nachdem ich im Vorjahr von „Nachricht von dir“ absolut begeistert war, hat mich der neue Titel leider komplett enttäuscht.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

SaCre:Die Auslese“ von Joelle Charbonneau. Nur zum Schlafen habe ich es einmal aus der Hand gelegt. Schlaf war leider nötig. 🙂

SaFi: Ohne groß überlegen zu müssen: „The Bone Season – Die Träumerin“ von Samantha Shannon. Weglegen? Ausgeschlossen! Und wenn es doch mal nötig war, dann äußerst ungerne. 😉

6. Liebste Reihe/Trilogie – Welches war in 2013 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut Ihr Euch am meisten?

SaCre: Hm, ich habe echt ein paar Reihen, die mir gefallen. Aber ganz besonders sticht wohl „Vollendet“ von Neal Shusterman heraus. Ich konnte im August den ersten und direkt auch den zweiten Teil „Vollendet – Der Aufstand“ lesen. Und ich war begeistert. Die Grundidee ist grausam und real. Und Band 2 steht dem ersten in nichts nach. Ich hoffe, dass es auf dem hohen Niveau weiter geht. Ich freue mich auf den Abschluss der Divergent-Trilogie. Band 1 „Die Bestimmung“ konnte mich begeistern. Im März kommt der letzte Teil raus – den 2. werde ich mir kurz vorher anschaffen. 🙂

SaFi: Die „Artikel 5“-Trilogie von Kristen Simmons. Die ertsen beiden Teile „Artikel 5“ und „Gesetz der Rache“ haben mich dieses Jahr richtig begeistert. Ich kann es kaum erwarten, dass nächstes Jahr Teil 3 erscheint. Und auch „The Bone Season“. Leider schreibt die Autorin aber gerade wohl erst am zweiten Teil Ich werde mich also noch gedulden müssen…

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?

SaCre: Bei mir war das „Die Seelen der Nacht“ von Deborah Harkness. Das Buch hat 832 Seiten – aber es hat mich einfach umgehauen! Die Fortsetzung „Wo die Nacht beginnt“ ist mit 800 Seiten ähnlich dick. Das wiederum hat mich verwirrt und enttäuscht.

SaFi: Das war mit 672 SeitenOpferzeit“ von Paul Cleave. Langweile kam dabei zu keiner Zeit auf. 🙂

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/oder orthografische Fehler aufgefallen?

SaCre: Oh… Da hatte ich in diesem Jahr keins.

SaFi: Da fällt mir jetzt keines ein. Zum Glück. 😉

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

SaCre: Wenn dazu auch Biografien zählen, muss ich „Volle Pulle“ von Uli Borowka nennen. Erschreckend, was diesem ehemaligen Fußballprofi so passiert ist.

SaFi: Sachbücher lese ich eigentich nicht… Wenn, dann nur mal eine Biografie. Da hatte ich in diesem Jahr aber auch bloß eine: „Heavy Cross“ von Beth Ditto.

Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

SaCre: In „Düstere Schatten“ (Darian & Victoria #2) von Stefanie Hasse gibt es eine Trennung, die mich traurig gemacht hat. Meine Rezi dazu folgt noch – aber die Trennung werde ich aus spoilertechnischen Gründen natürlich nicht weiter erklären.

SaFi: Das war mit Abstand die Bootshaus-Szene in „Der Märchenerzähler„. Ich hatte richtig Angst vor dem, was da geschrieben stand. Ich wollte nicht mehr weiterlesen nachdem ich eine gewisse Ahnung hatte, was da geschehen könnte.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

SaCre: Das Ende von „Die Landkarte der Liebe“ konnte mich leider gar nicht überzeugen. Das gab einen vollen Punkt Abzug.

SaFi: Das Ende von „Eden & Orion – Lichtjahre zu dir“ war nicht wirklich was für mich. Das Buch fand ich toll, aber zum Schluss wurde die Geschichte mit zu viel unnötiger Action ausgestattet.

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?

SaCre: Four aus „Die Bestimmung“ hat mein Interesse geweckt. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

SaFi: Mein absoluter Held seit diesem Jahr – wenn auch nicht in dem Sinne, wie er hier gemeint ist – ist Jamie aus „Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims„.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?

SaCre: Eve aus „Flames ’n‘ Roses„. Hach! Herrlich pink und herrlich Mädchen! 🙂

SaFi: Ember aus der „Artikel 5“-Trilogie von Kristen Simmons. Eine starke junge Frau, die sich meinen Respekt verdient hat.

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

SaCre: Ich habe zwar erst Teil 1 gelesen, aber Sam & Grace aus „Nach dem Sommer“ – dem Start der Mercy Falls Trilogie von Maggie Stiefvater – finde ich sehr interessant. Ich bin gespannt, wie es hier weiter geht.

SaFi: Da gab es so einige Paare.. Aber am meisten ans Herz gewachsen sind mir Layken und Will aus „Weil ich Layken liebe„. ♥

15. Nervigster Held/Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/peinlichen Moment?

SaCre: Hier muss ich leider Meena Harper aus „Eternity“ nennen.. Furchtbare Frau!

SaFi: Blaire aus „Rush of Love – Verführt„.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

SaCre: Da fällt mir irgendwie keiner ein…

SaFi: Da kann ich mich grad nicht wirklich entscheiden… Aber an der Spitze stehen Anselm Drexler aus „Bis in den Tod hinein“ und Nashira Sargas aus „The Bone Season – Die Träumerin„.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

SaCre: öhm…. ich bin wohl zu heldenfixiert. 🙂

SaFi: Lydia Sing aus Katrin Koppolds „Aussicht auf Sternschnuppen„. Mit ihr hätte ich gerne noch mehr Lesezeit verbracht.

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

SaCre: Oh ja. Tristan & Layla haben mir doch so einige „Lieblingsmomente“ beschert – das Buch habe ich im Urlaub gelesen und dazu keine Rezension geschrieben.

SaFi: Emely und Elyas aus „Kirschroter Sommer“ und „Türkisgrüner Winter“ haben mich ganz schön auf die Folter gespannt. Als es dann endlich soweit war, habe ich mich sehr gefreut. 😀

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?

SaCre: Fällt mir keine ein.

SaFi: Da gab es jetzt nichts, was mir besonders in Erinnerung geblieben wäre.

20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?

SaCre:Limetten retten in Sydney“ konnte mich sehr erheitern.  Ein tolles Urlaubsbuch!

SaFi: Wirklich viele Lachanfälle hatte ich bei „Hauptsache, es knallt!“ von Matthias Sachau. Besonders eine Stelle ist mir in Erinnerung geblieben: “Unzucht mit einem Knecht! Oh Gott! Ich treibe Unzucht mit einem Knecht! Von Kosaken im Weinkeller eingeschlossen! Oh ja!” (Seite 260) So aus dem Zusammenhang gerissen macht das nicht viel Sinn. Aber während des Lesens war das für mich ein echter Brüller. 😀

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?

SaCre: Ich weine gaaaaaanz selten bei Büchern. Doch bei „Solange am Himmel Sterne stehen“ hatte ich zweimal Tränchen im Auge.

SaFi: Ich bin ja so eine kleine Heulsuse, Auch bei Büchern. Von daher laufen mit öfters mal Tränen über die Wangen. In diesem Jahr u. a. bei „Die Geschichte von Zoe und Will“ von Kristin Halbrook.

22. Bestes/liebstes Setting – Euer Lieblingsland/Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?

SaCre:  Das Setting der „Birthmarked“ Trilogie gefällt mir ganz gut. Sowohl bei „Die Stadt der verschwundenen Kinder“ als auch bei „Das Land der verlorenen Träume“ gibt es neben der detaillierten Beschreibungen der Enklave und Orte auch vorneweg eine kleine Karte, die das Setting grafisch darstellt.

SaFi: Auch hier geht die Krone an „The Bone Season – Die Träumerin„. Samantha Shannon hat eine Welt geschaffen, die voll von gut durchdachten und fantastisch umgesetzten Ideen ist. Einfach überwältigend.

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?

SaCre: „Vollendet“ könnte ich mir ganz gut im Kino vorstellen. 🙂

SaFi: Zum Glück habe ich letztens irgendwo gelesen, dass die Filmrechte bereits verkauft worden sind. Ich darf also darquf hoffen, „The Bone Season“ irgendwann auf der großen Kino-Leinwand sehen zu können.

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

SaCre: Da habe ich ein paar. Wulf Dorn, Rainer Wekwerth, Caragh O’Brien, Julie Kagawa,… Ach herrje, viele.

SaFi: Da jetzt nur einen Namen zu nennen ist nicht möglich. 😉 U. a. Antonia Michaelis, Colleen Hoover, Paul Cleave, Vincent Kliesch, Adriana Popescu, Rainer Wekwerth, Carina Bartsch, Katrin Koppold, Kristen Simmons, …

25. Autoren-Neuentdeckung 2013 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?

SaCre: Ich bin ganz verrückt nach John Boyne. In diesem Jahr habe ich auch noch „Der Junge mit dem Herz aus Holz“ gelesen. Nach und nach werde ich mir seine vorherigen Werke auch noch zulegen. Und dann natürlich gespannt auf die neuen Bücher warten.

SaFi: Besonders angetan hat es mir in diesem Jahr Marc Levy. „Sieben Tage für die Ewigkeit“ und „Die zwei Leben der Alice Pendelbury“ waren in diesem Jahr die ersten Bücher des französischen Autors für mich. Und jetzt will ich alle lesen, die er jemals geschrieben hat.

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2013 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2013 beeindruckt hat, zählt.)

SaCre: Da gefallen mir zwei Bücher sehr gut. „Speechless – Sprachlos“ von Hannah Harrington, welches auch bei mir subt und bald dran ist. Das schlichte, weiße Cover finde ich total toll. Und: „Zwischen Ewig und Jetzt“ von Marie Lucas – doch auch das neue Buch sieht toll aus „Was wir auch tun„. Beide müssen ganz bald bei mir einziehen!  Aber eigentlich darf ich hier nicht „Silber – Das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier vergessen…

SaFi: Ohne wenn und aber: „Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu.

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

SaCre: Bei dem Buch „Was sich küsst, das liebt sich“ haben mich sowohl Cover als auch Titel abgeschreckt. Eine Bloggerin hat mich mit einer Rezi zum englischen Original darauf aufmerksam gemacht. Gottseidank! Es wäre schade, hätte ich das Buch verpasst! Warum sehen deutsche Chicklit Sachen oft so grausam aus??

SaFi: Nö. 😉

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?

SaCre: Für mich die Bücher von John Boyne im Allgemeinen. Im Speziellen: „Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket„. Ein Meisterwerk! Sowohl sprachlich, als auch grafisch.

SaFi: Unangefochten an der Spitze steht hier mal wieder „Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu. Innen aund außen ein Kunstwerk. ♥

„Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

SaCre: Ich habe keine richtigen Leserunden mitgemacht. Ab und zu haben SaFi und ich gemeinsame Leserunden, mal auch mit der lieben Michaela von Bücherjunkies oder mit Lesern, z. B. unserer Anna.

SaFi: Hier lautet die Antwort: siehe oben. 😉

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?

SaCre:Erebos“ von Ursula Poznanski. Warum habe ich das nicht schon früher gelesen???

SaFi: Oh ja. Durch Tina von Martina Bookaholic bin ich überhaupt erst auf „Weil ich Layken liebe“ von Colleen Hoover aufmerkam geworden. Zum Glück. 🙂

Vollendet {Rezension}

14 Aug

vollendet_artikelbild2

Autor: Neal Shusterman
Titel: Vollendet
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3-7373-6166-8
Verlag: Fischer Sauerländer
Veröffentlichung: 01. August 2012

„Zuhause.
Wie kann er diesen Ort Zuhause nennen, wenn er daraus entfernt werden soll – nicht nur aus seinem Zimmer, sondern auch aus den Herzen derer, die ihn eigentlich lieben sollten?“ (Seite 14)

Connor Lassiter ist 16 Jahre alt. Seine Eltern haben die Umverfügung unterschrieben. Das bedeutet, dass er umgewandelt werden soll. Er entschließt sich, zu flüchten. Dabei verursacht er ein großes Chaos und nimmt eine Geisel.

Risa Ward ist 15 Jahre alt und lebt in Waisenhaus Nummer 23. Ihr Nachname zeigt an, dass sie ein Mündel des Staates ist. Sie hat Musik als Hauptfach und ist darin gut. Doch das reicht nicht. Auch sie soll umgewandelt werden und wird ins „Ernte-Camp“ gefahren. Der Bus gerät in einen großen Unfall auf der Autobahn, sodass sie fliehen kann.

Levi Jedediah Calder, genannt Lev, feiert gerade seinen 13. Geburtstag, der gleichzeitig das „Zehntopferfest“ der Familie ist. Lev ist das zehnte Kind der Calders, daher wird er geopfert (das Zehntopfer). Er freut sich gerade zu auf seine neue „Aufgabe“ und darauf, dass Teile von ihm anderen Menschen helfen werden. Auf dem Weg zum Camp gerät das Auto in einen großen Unfall. Und plötzlich sieht er sich als Geisel eines scheinbar Durchgeknallten.

Vielleicht ist es das Schicksal, das Connor, Risa und Lev auf diese seltsame Art zusammengeführt hat. Gemeinsam fliehen sie nun. Doch die Gruppe ist keine Einheit: keiner traut den anderen und ist auf seinen eigenen Vorteil bedacht.
Auf ihrer gemeinsamen Flucht müssen sie stets auf der Hut sein und sich versteckt halten. Schließlich werden sie getrennt. RIsa und Connor werden geraten in die Obhut einer älteren Damen, die schon einigen anderen flüchtigen Wandlern Unterschlupf geboten hat. Die beiden werden gemeinsam mit anderen von Versteck zu Versteck gefahren und landen schließlich auf dem Friedhof in den Südstaaten. Einem Flugzeug-Friedhof, auf dem ein altern Admiral sich um über 400 flüchtige Wandler kümmert.
Lev hat indessen einen neuen Kumpel gefunden, CyFi, der schizophren ist. Mit ihm zusammen fliegt er nach Joplin, Missouri. Von hier kommt eine Gehirnhälfte von CyFi und es zieht ihn magisch her. Durch mehrere Umstände landet Lev aber auch in der Sammelstelle des Admirals.

Auch wenn es den Jugendlichen hier gut geht: die Gefahr einer Umwandlung ist noch nicht gebannt…

„Blöde Träume. Sogar die guten sind schlecht, denn sie machen einem bewusst, wie mies die Wirklichkeit dagegen abschneidet.“ (Seite 27)

Zuerst einmal eine Erklärung für alle, was „umwandeln“ bedeutet: Körperteile der Wandler werden entnommen, und an „Bedürftige“ transplantiert. Sei es ein Arm, die Leber, Gehirnlappen oder ähnliches. Damit werden die Jugendlichen regelrecht auseinandergebaut. Was nach richtig grausamer Fiktion klingt, ist gar nicht weit von der Realität entfernt. Im Jahr 2006 gab es in der Ukraine einen Fall, bei dem gesunde Babies ihren Müttern nach der Geburt weggenommen und zu Forschungszwecken eingesetzt wurden. Den BBC-Bericht musste ich mir direkt mal anschauen. Das war der Zeitpunkt (Anfang Kapitel 3) ab dem ich mich noch mehr als zuvor gegruselt habe. Der Link zum Artikel:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/6171083.stm.
Die „Klatscher“ in der Geschichte sind ebenfalls sehr realitätsnah: vergleichbar sind sie mit Selbstmordattentätern.

Puh, das Buch brachte mir dadurch mehr Spannung, als ich erwartet hätte. Der Autor Neal Shusterman setzt die Sprache so geschickt ein, dass er Personen, Taten, Umgebungen auf den Punkt genau beschreibt, ohne dabei auszuschweifen. Die Geschichte ist spannend und immer wieder passiert etwas. Gerade zum Schluss konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen – das wäre unvorstellbar gewesen!

Die Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen. Jeder hat seine Eigenheiten. Aber man merkt auch, wie sie sich im Laufe der Geschichte weiter entwickeln. Auch die Nebendarsteller fügen sich sehr gut in die Story ein und runden diese damit perfekt ab.
Alle gehen unterschiedlich mit der Situation, die ihnen bevorsteht, um (dem Umwandeln): die meisten haben Angst und sind natürlich auf die Eltern und das Umfeld wütend. Schließlich war es nicht ihre Entscheidung, dass sie umgewandelt werden. Andere, wie Lev zum Beispiel, freuen sich regelrecht darauf. Denn so dienen sie auch nach ihrem Tod der Menschheit und ihre Teile können Gutes tun.

„Dafür wurde ich geboren. Dafür habe ich mein ganzes Leben gelebt. Ich bin erwählt. Ich bin gesegnet. Und ich bin glücklich.“ (Seite 49)

Das Buch ist in sechs Teile gegliedert. Die Kapitel sind immer aus wechselnden Sichten geschrieben. Die Mehrzahl natürlich aus Sicht von Connor, Risa oder Levi. Aber auch zwischendurch aus Sicht eines Wachmannes, einer Lehrerin oder eines Polizisten.
Direkt am Anfang wird uns Lesern die grausame „Charta des Lebens“ vor Augen geführt. Einen kurzen Auszug könnt ihr oben im Artikelbild finden.

Mit Risa, Connor und Lev bin ich gemeinsam durch die Geschichte gegangen, bin geflohen, habe gehofft. Um am Schluss… Na, das verrate ich hier nicht. 🙂
Ich kann nur eins sagen: ich bin froh, dass ich sofort zu Band zwei greifen kann!
Vollendet - Der Aufstand

.

.

.

.

.

„Vollendet – Der Aufstand“ erscheint am 22. August im Fischer Sauerländer Verlag.

Eine Dystopie, die leider nicht nur Fiktion ist, was das Schlusswort des Autors auch nochmal verdeutlicht:

„Die auf eBay zum Verkauf stehende Seele und die Antwort sind nicht erfunden. Auch den Flugzeug-Friedhof gibt es und die schaurige Geschichte von den ukrainischen Babys, denen Organe und Körperteile entnommen wurden, ist wahr, was beweist, dass Fiktion oft nur einen Denkschritt von der Wirklichkeit entfernt ist.“ (Seite 431)

Die Thematik des Buches hat mich zum Nachdenken angeregt. Dazu fällt mir dann auch das Buch „Beim Leben meiner Schwester“ von Jodi Picoult ein. Im Ansatz ist hier der gleiche Gedanke: die kleine Schwester wurde geboren, um ihrer großen Schwester Stammzellen und Rückenmark zu spenden. Darf man so über Leben entscheiden?

„Vollendet“ ist von mir ein ganz klare Leseempfehlung für alle, die dem Genre Dystopie verfallen sind. Und auch für diejenigen, die gerne spannende Fiktion lesen, die nicht weit von der Realität entfernt ist!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo „Unwind Dystology“:

1. Unwind  // Vollendet
2. UnWholly // Vollendet – Der Aufstand
3. UnSouled // ??
4. UnDivided // ??
5. UnStrung // ??

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

.

PS: den Flugzeug-Friedhof findet ihr hier –> http://www.earth-dots.de/fullscreen.php?topic=378

5

SaCre

Wir freuen uns auf… Neuerscheinungen August 2013

18 Jul

Der August hat viel zu bieten in Sachen Neuerscheinungen. 🙂 Auf der einen Seite ist das für die gemeine Leseratte ja toll. Auf der anderen fiel es uns so aber sehr schwer, eine Entscheidung für unseren monatlichen Vorschau-Artikel zu treffen. Aber Jammern bringt uns ja auch nicht weiter! 😀 Wir haben einen Quer-durch-alle-Genres-Mix für euch zusammengestellt. Eins der vorgestellten Bücher werden wir auf jeden Fall gemeinsam lesen. Evtl. sogar ein zweites. Welche(s)? Verraten wir natürlich noch nicht. 😉 Ihr dürft aber gerne Tipps abgeben… Und zu einem der genannten Bücher haben wir eine tolle Aktion für und mit euch geplant. Seid also gespannt!

Und worauf freut ihr euch im Lese-August?

Eure Bookwives – Sabrina und Sabrina ♥

Metamorphose am Rande des Himmels von Mathias MalzieuMetamorphose am Rande des Himmels
Mathias Malzieu
carl’s books
Klappenbroschur, 160 Seiten
ISBN: 978-3-570-58520-7
VÖ: 26. August 2013

Ich heiße Tom »Häma-Tom« Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch. Schon auf dem Schulhof zog ich Rollschuhe an, um fliegen zu üben. Ich raste auf einem alten Skateboard das Schuldach hinunter und wedelte dabei heftig mit Pappflügeln. Aber ich flog nicht hoch, sondern immer nur auf die Nase. Nachts klettere ich eine Leiter hoch, öffne eine knarrende Falltür und bin auf dem Dach. Ich traue meinen Augen kaum. Eine gigantische Voliere! Ein Federnpalast! Alle erdenklichen Rottöne entflammen die Nacht. Eine Frauengestalt sitzt auf einer Schaukel: Ein hautenger Federanzug schmiegt sich an ihren Körper. Ich verspüre den unwiderstehlichen Drang, sie zu berühren. Die Vogelfrau streckt die Arme seitlich aus, geht in die Knie, drückt das Kreuz durch und stößt sich vom Boden ab. Sie schlägt elegant mit den Flügeln. Die Vogelfrau kreist einmal über mir, dann kommt sie wieder zu mir herabgeschwebt: »Möchten Sie fliegen lernen, Tom Cloudman?«

LieblingsmomenteLieblingsmomente
Adriana Popescu
Piper
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3-492-30446-7
VÖ: 13. August 2013

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

Vollendet - Der AufstandVollendet – Der Aufstand
Neal Shusterman
FISCHER Sauerländer
Gebunden, 544 Seiten
ISBN 978-3-7373-6718-9
VÖ: 22. August 2013

Du hast gegelaubt, es ist vorbei? Die Siegesfreude ist von kurzer Dauer: Connor muss sich als neuer Anführer der Flüchtlinge beweisen. Risa fürchtet, ihm keine große Hilfe zu sein. Lev versucht, ein neues Leben zu beginnen. Einer von ihnen wird verraten werden. Einer von ihnen wird fliehen. Einer von ihnen wird auf Cam treffen, einen Jungen, den es nicht geben darf.

Du Wirst Vergessen von Suzanne YoungDu. Wirst. Vergessen.
Suzanne Young
Blanvalet
Broschur, 448 Seiten
ISBN: 978-3-442-26921-1
VÖ: 19. August 2013

Nur das »Programm« kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung – und ohne Emotionen. Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen! Als das »Programm« ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James‘ Liebe kämpfen – und um ihrer beider Erinnerungen …

Sieben Jahre späterSieben Jahre später
Guillaume Musso
Pendo
Klappenbroschur, 416 Seiten
ISBN: 978-3-86612-317-5
VÖ: 13. August 2013

Die extrovertierte Nikki und der zurückhaltende Sebastian waren von Anfang an ein ungleiches Paar. Dennoch verliebten sie sich, heirateten und wurden Eltern der Zwillinge Camille und Jeremy. Doch die Harmonie war nicht von langer Dauer. Als es zur schmerzlichen Scheidung kam, übernahm Sebastian das Sorgerecht für Camille, Nikki das für Jeremy. Fortan lebte jeder sein Leben, weit voneinander entfernt. Bis eines Tages Jeremy auf mysteriöse Weise verschwindet. Ist er weggelaufen? Wurde er entführt? Um Jeremy zu finden, bleibt Nikki nichts anderes übrig, als Kontakt zu Sebastian aufzunehmen, den sie seit sieben Jahren nicht gesehen hat. In der Sorge um ihr gemeinsames Kind vereint, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche – auf der plötzlich nichts mehr ist, wie es vorher war …

Das Labyrinth jagt dichDas Labyrinth jagt dich
Rainer Wekwerth
Arena
Gebunden, 352 Seiten
ISBN: 978-3-401-06789-6
VÖ: August 2013

Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihr größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?

Gone GirlGone Girl
Gillian Flynn
FISCHER Scherz
Klappenbroschur, 576 Seiten
ISBN: 978-3-502-10222-9
VÖ: 22. August 2013

„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt? Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. In seinem Computer findet die Polizei merkwürdige Hinweise. Er erhält sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

Die Auslese von Joelle CharbonneauDie Auslese – Nur die Besten überleben
Joelle Charbonneau
Penhaligon
Gebunden, 416 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3117-1
VÖ: 26. August 2013

Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese. Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben … Dich erwarten Gefahr, Liebe – und nackte Angst!

ABC-Challenge 2013/14 | SaCre

10 Jun
ABC Challenge

SaCre

Zeitraum: 01.06.2013 bis zum 31.05.2014
Ziel: In dem o.g. Zeitraum das Alphabet mit Buchtiteln ausfüllen

Aussicht auf Sternschnuppen von Katrin Koppold
Bestimmung, Die (#1) von Veronica Roth
Camp, Das (Dark Eden #1) von Patrick Carman
Dunkler Wahn von Wulf Dorn
Erebos von Ursula Poznanski
Frostiges Paradies (Soul Beach #1) von Kate Harrison
Gelöscht von Teri Terry
Hollys Weihnachtszauber von Trisha Ashley
Im Eifer des Gefühls von Sarra Manning
Jake Djones und die Hüter der Zeit von Damian Dibben
Kleid aus Staub, Ein von Sarah Zettel
Landkarte der Liebe, Die von Lucy Clarke
Metamorphose am Rande des Himmels von Mathias Malzieu
Nachts werden wir erwachsen von Ben Brooks
Obsidian – Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout
Phobia von Wulf Dorn
Q
R
Schatten der Vergangenheit (Timeless #2) von Alexandra Monir
Tu dir weh von Ilaria Palomba
Und keiner wird dich kennen von Katja Brandis
Vollendet von Neal Shusterman
Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen von Julia Bähr & Christian Böhm
BriXton Hill von Zoe Beck
Y Dark DestinY von Jennifer Benkau
Zorneskalt von Colette McBeth

Hinweise:
1. Bestimmte und unbestimmte Artikel werden, egal in welcher Sprache, nicht beachtet.
-> Beispiel: H = Hobbit (Der)
2. Bei Buchreihen wird der jeweilige Titel der Reihe gewertet.
-> Beispiel: T = Tödliche Spiele (Tribute von Panem 01)
3. Zahlen werden als ausgeschrieben angesehen.
-> Beispiel: Z = Zweitausendzweiundfünfzig (eigentlich: 2052)
4. Die schwierigen Buchstaben Q, X und Y müssen nur irgendwo im Titel vorhanden sein.
-> Beispiel: Q = Dark Queen

%d Bloggern gefällt das: