{Rezension} Einfach. Liebe. | Tammara Webber

Artikelbild_Einfach.Liebe

Autor: Tammara Webber
Titel: Einfach. Liebe.
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-442-38216-3
Verlag: Blanvalet
Veröffentlichung: 21. Oktober 2013
Leseprobe

Jacqueline ist eine gute Studentin der Musikerziehung, fast schon streberhaft. Mit ihrer Mitbewohnerin Erin, die das totale Gegenteil von ihr ist, versteht sie sich sehr gut. Doch ihr Freund Kennedy, Vorsitzender der Studentenvereinigung, hat sich nach 3 Jahren Beziehung von ihr getrennt.
Nach einer Halloween-Party gerät sie in eine äußerst gefährliche Situation, aus der ein Fremder sie rettet. Er scheint sie zu kennen, doch sie hat ihn vorher noch nie wahrgenommen. Und plötzlich taucht er – Lucas – überall auf.
Obwohl er das Gegenteil ihres „Beuteschemas“ ist, nämlich ein Bad Boy mit Tattoos, Piercings und Geheimnissen, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Obwohl sie die Trennung von Kennedy noch nicht ganz verkraftet hat.
Doch das ist nicht das einzige Problem: sie hat 2 Wochen Vorlesungen verpasst. Und in Wirtschaft droht sie durchzufallen. Ihr Dozent gibt ihr noch eine letzte Chance: innerhalb einer Frist soll sie eine Projektarbeit erstellen und den ganzen Stoff aufholen. Dazu schickt er sie zu seinem Tutor für Wirtschaftswissenschaften.
Jacqueline muss also ihre Projektarbeit schaffen, sich auf die Abschlussprüfungen vorbereiten, Kennedy vergessen und sich auf die Suche nach einem Mann für Zwischendurch machen. Ganz schön viel…

„Ohne meine Beziehung mit Kennedy erhielt ich keine automatische Einladung zu Partys oder Veranstaltungen der Studentenverbindungen mehr – auch wenn Chaz und Erin mich jederzeit zu irgendwelchen Geschichten einladen konnten, da ich unter die Kategorie gern gesehener Dinge fiel, die man auf jede Party mitbringen konnte: Alkohol und Mädchen.
Na toll. Ich hatte mich von einer unabhängigen Freundin in ein Partyzubehör verwandelt.“ (Seite 45)

Man schlägt das Buch auf, und schon ist man mitten in der Geschichte um die Protagonistin und ihr auf den Kopf gestelltes Leben. Es ist ein ernstes Thema, das die Autorin hier angeht. Gottseidank wurde es aber nicht so schlimm, wie ich zu Anfang schon fast befürchtet habe.
Der Plot, den sie hier geschaffen hat, ist mehr als unterhaltsam. Die Story um Jacqueline und Lucas, das Katz und Maus Spiel, ist schön erzählt. Ich habe richtig mit den beiden mitgefiebert und mir immer wieder gewünscht, dass es für beide einfacher wird. Doch Lucas ist nicht so, wie er auf den ersten Blick scheint. Er ist verdammt sexy und wirkt wie ein böser Junge. Doch er hat auch eine andere Seite – und ein dunkles Geheimnis, das ihn belastet.

Die Charaktere sind von Tammara Webber unglaublich tief gezeichnet. Nicht nur die beiden, auch Kennedy und Erin beispielsweise, lernt man als Leser sehr gut kennen. Und jede diese Personen fügt sich toll in die Geschichte ein und rundet sie ab.
Die Entwicklung von Jacqueline fand ich sehr gelungen. War sie am Anfang noch unsicher und fühlte sich alleine und als ein „Nichts“, wandelt sie sich im Laufe der Geschichte und verändert ihre Verhaltensweisen absolut zu ihrem Vorteil und vor allem: glaubwürdig.
Das Setting am Uni-Campus fügt sich ebenfalls perfekt ein. Die Umgebung ist sehr bildhaft beschrieben, sodass das Kopfkino vor meinem geistigen Auge sofort ansprang.

„Dr. Heller hatte mit seiner Vorlesung bereits begonnen. Ich schlüpfte unauffällig auf meinen Platz, fing Benjis erfreutes Lächeln auf und gratulierte mir selbst dazu, dass ich eine Überlebende geworden war. Ich hatte Kennedys Entschluss überlebt, unsere Beziehung zu beenden. Ich hatte überlebt, was Buck mir anzutun versucht hatte. Zweimal. Und ich würde es überleben, wenn Lucas mir seine persönlichen Dämonen nicht anvertrauen wollte – oder konnte.“ (Seite 303)

Ich muss auch sagen, dass das Cover mich von Anfang an angesprochen hat. :) Es mag vielleicht für die ein oder andere kitschig wirken, ich finde es einfach nur schön. Hach…

Die eigene Geschichte der Autorin hat ein Happy End: zuerst veröffentlichte sie ihre Geschichte in den USA im Internet. Über zehntausend begeisterte Leser machten die Verlage darauf aufmerksam, die sich schließlich die Rechte an der Geschichte sicherten.

Eine sehr schöne Liebesgeschichte die zu keiner Zeit zu schnulzig ist, gewürzt mit erotischen Szenen und authentischen Protagonisten – aber auch einem ernsten Hintergrund. Eine absolute Leseempfehlung für alle Frauen!

Leider gibt es nur einen kurzen Buchtrailer von Penguin Books UK:

Aber auf ihrem Youtube-Kanal hat die Autorin eine Playlist hochgeladen. >>Hier<< findet man 28 Lieder, die sie während des Schreibens gehört hat. Sehr schön. :)
Und auf der Website des Blanvalet Verlages gibt es außerdem ein interessantes Interview >>klick<<.

„Stunden später lagen wir im Halbdunkel da, einander zugewandt auf  Lucas‘ Kissen. Ich sammelte mich und betete, ich möge ihn nicht wieder verscheuchen. Ich hatte mich noch nie irgendjemandem so nahe gefühlt.“ (Seite 375)

5

Sacre

9 Comments on “{Rezension} Einfach. Liebe. | Tammara Webber

  1. Pingback: Wall of Fame | Oktober 2013 | Bookwives

  2. Pingback: [Bloggeburtstag] Nun gibt es uns Bookwives schon 2 Jahre! | Bookwives

  3. Pingback: {Waiting on Wednesday} #5 | Einfach. Für Dich. | Bookwives

  4. Das klingt superschön und das Cover spricht mich auch an!
    Es ist mir auch schon begegnet, aber jetzt kommt es gleich mal auf meine Wunschliste! :)

    Liebe Grüße,
    Ramona

    Gefällt mir

  5. Pingback: Wir freuen uns auf… Neuerscheinungen April 2015 | Bookwives

  6. Pingback: {Top Ten Thursday} #7 (215) | 10 Bücher, die du diesen Sommer lesen möchtest | Bookwives

  7. Pingback: {Waiting on Wednesday} #45 | Bookwives

  8. Pingback: Wir freuen uns auf… Neuerscheinungen März 2016 | Bookwives

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: